Weekly Blog
Aktuelles Gedanken Perspektiven Story

Weekly Blog 03-12-2021

Was tat sich in dieser Woche? Eine Fragestellung, die direkt einer Antwort zugeführt werden sollte, ebenso so wie das Offenlegen meines Glücksmoments. Also was wartet ihr noch? Der „Weekly Blog 03-12-2021“ ist längst online und wartet auf euch.

Blogpost vom 3. Dezember 2021

Hallo Dezember, Bye Bye November!

Mein Geburtsmonat ist somit auch im Jahr 2021 schon wieder Geschichte, die Zeit vergeht in einem Tempo, dass ich kaum hinterherkomme. Ich werde älter und komme im Rollstuhl nur noch schlecht auf Touren, gerade im Winter. Land auf Land ab, gab es die Black Week, nur eben bei uns zum Glück nicht. Wer möchte auch schon sozusagen schwarz sehen? Wer sich öfter hier aufhält, dem ist bekannt – hier geht es eher bunt zu. Bei uns gibt es in jeder Woche dreimal einen guten Deal – eben Lesestoff.

Black Week
Black Week

Montag im Zeichen des?

Wer seinen Montag persönlich so aktiv, positiv und dies voller Elan beginnt, der darf sich im Allgemeinen freuen über seine erzielten Ergebnisse. So geschehen am „Montag im Zeichen des?“ Netzwerkes. Leute, ich sag’s euch, selten habe ich solch einen erfreulichen und erfolgreichen Montag erleben dürfen, wie zu diesem Wochenbeginn. Okay, es war eine Menge Arbeit, einige Anfragen, Briefe, E-Mails sowie Telefonate führten zu tollen Ergebnissen. Seine Ideen proaktiv angehen und umsetzen, das war mein Plan, das Jahr 2022 wird dies unterschiedlich aufzeigen. Gerade bei meinen Telefonaten hatten wohl beide Seiten einen Traumstart in dieser Woche hinlegen können – beeindruckend.

Engagement und Weitblick – Dieser ist gefragt, wenn man zum Beispiel Barrieren abbauen möchte, Menschen mitnehmen und sich auf neue Wege begeben, auch ungewöhnliche, so wie an diesem legendären Montag. Ich mag es, wenn zwei Menschen sich auf einen Gedanken bewegen können. Bedenkenträger sind dabei außen vor, denn es könnte störend wirken.

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Mehr noch, womit habe ich mich in dieser Woche gedanklich beschäftigt? Angekommen sind wir im Dezember, sprich dem letzten Monat im Jahr. Es beginnt der Endspurt und ich hoffe auf weniger Stress und etwas Erholung, denn die könnten wir alle wohl gut brauchen? Selbst gilt es meine Achtsamkeit hochzuhalten, ich denke das könnte sich lohnen?

http://www.thealinker.de
Werbung durch Verlinkung

Weekly Blog 03-12-2021

Finger weg – auch an meinem Rollstuhl. Ich bin beileibe nicht empfindlich, aber ich würde es auch außerhalb einer weltweiten Pandemie um Corona bevorzugen, wenn wildfremde Menschen ihre Finger von meinem Smartphone-Display sowie Rollstuhl lassen würden. 👨🏻‍🦽 Persönlich halte ich mir das Ding (Smartphone) regelmäßig ans Gesicht, um Himmels willen! 🦠 Nur steht bei jedem Besuch im Restaurant, Café oder eben schnell mal im Kino zum Popcorn holen den unwiderstehlichen Drang fremde Fingerabdrücke möglichst auf meinem Smartphone und Display zu hinterlassen. Dieses Phänomen ist bei meinem Rollstuhl ähnlich, nur eben ohne Display.

Was Menschen bewegt sofort und ungefragt zum Beispiel an die Schiebegriffe meines Rollstuhls zu packen werden wohl nur diese Verstehen. Es Ansprechen, schafft nur Verwunderung, so nach dem Motto jetzt stellt dich mal nicht so an – im Umkehrschluss, wenn ich fremde Menschen an ihrem Körper berühre (anfassen) mögen dies es nicht und regen sich auf. Es bliebe die Frage nach dem Unterschiedlich, Respekt ist das Wort, was vielen dabei scheinbar fehlt.

Um fair zu bleiben! 

Ich war auch schon in einigen Restaurants und Cafés, die den Impfstatus erst gar nicht verifizieren und sich mit einer mündlichen Zusicherung und Blick auf mein Smartphone zufriedengeben. Das könnte man aus epidemiologischer Sicht zweifelsohne ebenfalls kritisieren, aber für das Problem fällt mir spontan keine technische Lösung ein. Eine App zum Auslesen der Daten (QR-Code) hatte bei mir bisher noch keiner.

Kurzkrimis
Werbung wegen Verlinkung

Haushaltsklausur der FDP

Der Entwurf zur Haushaltssatzung 2022 stand auf unserem Tagesprogramm, im Klartext – wir trafen uns zu Beratungen der Haushaltsklausur. Zahlen ohne Ende, kreative Ideen und ein Nachmittag voller guter Ansätze. So wie ich unsere Arbeit der Freien Demokraten eben kenne, klar und offen. Nicht nur in der Stadtverordnetenversammlung steht die Abstimmung zum Entwurf zur Haushaltssatzung 2022 an, nein schon vorher im Ortsbeirat Innenstadt – oder einfacher ausgedrückt im OBI.

Entwurf zur Haushaltssatzung 2022
Entwurf zur Haushaltssatzung 2022

Es gab auch eine kleine persönliche Geschichte zu unserer Haushaltsklausur.

Noch während der Haushaltsrede des Bürgermeisters machte ich mir einige Notizen. Weniger gut ist es, wenn man seine Notizzettel auf dem Schreibtisch liegen lässt. Sonst sind meine Vorbereitungen gewissenhafter, so bliebt mir der Ärger über mich selbst. Perspektivisch hatte ich Glück, einen Tag später prüfte ich meine Beiträge zur Haushaltsklausur und durfte feststellen, fast eine Punktlandung – die meisten Inhalte habe ich aus dem Gedächtnis transportieren können. Dies stimmt mich gleich doppelt zufrieden, meine Grauen Zellen scheinen an diesem Tag einiges geleistet zuhaben. Ausgerechnet auf dem Block: zu Kompass, dem Projekt, das in Limburg scheinbar in Vergessenheit geraten ist? „Sicherheit ist unsere gemeinsame Aufgabe!

Sicherheit ist unsere gemeinsame Aufgabe!
Kompass – Sicherheit ist unsere gemeinsame Aufgabe!

Das Bild der Woche

Wiederholt zeige ich mein Bild der Woche im Weekly Blog, ich finde dies gehört zu mir wie jeder Weekly selbst. Am Morgen des 1. Advent konnte ich das Bild der Woche festhalten, auf dem Weg aus der heimischen Tiefgarage, zeigt sich eine übergroße Weihnachtskugel auf dem Parkplatz – dies musste ich einfach festhalten. 📸

Zum 1. Advent
Überraschung zum 1. Advent

Die Woche im Blog

Der „3. Dezember der Tag“ geht es um den internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen. Dazu haben wir ebenfalls heute einen Blogpost für euch veröffentlicht. Am weniger geliebten Montag ist der Artikel „Wo ist Frank?“ online gestellt worden. Hier wird direkt deine Meinung abgefragt. Also schaut mal vorbei? Das Feedback gerade zu diesem Beitrag war enorm. Es gab einige Dankesnachrichten mit dem O-Ton – das kannte ich so noch nicht, das muss ich austesten.

1.000 Beiträge auf Instagram
1.000 Beiträge auf Instagram

Was hat mich glücklich gemacht?

Glücksmomente mag es viele geben – meinen Glücksmoment gab es in dieser Woche auch, so komme ich meinem Ziel – 52 Weekly Blogs im Jahr 2021 zu veröffentlichen immer näher. Ich befinde mich sozusagen im Endspurt. Weit und lange ist der Weg dahin nicht mehr, dies bedeutet, ich habe durchgehalten und werde mein Projekt wohl finalisieren. Leute, das macht mich ein wenig stolz und glücklich zugleich. 

F R A N K 💛

„Kultur erwirbt man nicht, indem man viel liest, sondern indem man klug liest. Die Gesundheit wird auch nicht dadurch bewahrt, dass man viel isst, sondern dass man klug isst.“ Zitat von André Malraux.

Hallo! Mein Vorname ist Frank, seit Februar 1990 an Multiple Sklerose erkrankt und Blogger bei koenig-limburg.de. Der Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Meine Vorliebe fürs Essen verheimliche ich weniger, gerne probiere ich neues aus - gerade beim Thema Essen. Eine weitere Schwäche ist die Fotografie, als Bewegungstyp nutze ich im Frühjahr / Sommer sowie im Herbst jede Gelegenheit, um draußen zu sein. Euch wünsche ich viel Spaß beim Stöbern in den unterschiedlichen Blogbeiträgen. Gerne kannst Du mich auf Facebook, Instagram und Twitter besuchen bzw. finden.