Wann war deine letzte Pflegeberatung?
Alltag Kurz und Knapp

Wann war deine letzte Pflegeberatung?

Limburg: Unter dem Schlagwort „Du Frank sag mal“ gibt es heute den Blogbeitrag zum Thema Pflege. Und der Fragestellung; „Wann hast Du Deine letzte Pflegeberatung erhalten?

#Pflege #MSler #MSundPflege #MultipleSklerose #Pflegeberatung #CoronaPandemie

Wann war deine letzte Pflegeberatung?

Alle drei Monate erhalte ich einen Termin zum „Beratungseinsatz nach § 37.3“ von meinem Pflegedienst. Dies läuft über viele Jahre und ich bin mehr als zufrieden. Was hat sich zur Pflege geändert, gibt es Probleme oder was hat sich sonst noch verändert? Hier ein Beispiel; die monatliche Pauschale hat sich aufgrund der Corona Pandemie von 40,00 auf 60,00 Euro erhöht.

Wann war deine letzte Pflegeberatung?

Pflegebedürftige, die zu Hause ohne Hilfe eines Pflegedienstes gepflegt werden und Pflegegeld erhalten, müssen nach § 37 Absatz 3 SGB XI in regelmäßigen Abständen eine Beratung zur Pflege durchführen lassen. Dies wird oft auch als (verpflichtender) „Beratungseinsatz“ oder „Beratungsbesuch“ bezeichnet. Weitere Informationen unter: pflege.de

Persönliches Budget zur Selbstverwaltung

Menschen mit Pflegegrad haben die Möglichkeit, alle Sach- oder Dienstleistungen, die Ihnen zustehen, als persönliches Budget zur Selbstverwaltung zu beantragen. Genau dies habe ich getan und erhalte pauschal die 40,00 Euro monatlich – über einzelne Belege den Restbetrag bis zu den 60,0 Euro im Monat.

Hilfestellung und Beratung zur Pflege

Beim Thema Pflege gibt es vieles zu beachten. Anfänglich hatten wir vieles aus Unkenntnis heraus nicht umsetzen können. Hier zeichnet sich aktive Selbsthilfe aus, oder eben die MS-Community auf Instagram inklusive aller Blogs im Internet. Den größten Effekt hatte bei mir aber mein Pflegedienst, im privaten Umfeld ohne Druck. Etwas nicht mehr selbst umzusetzen oder zu können, um Hilfe zu bieten nervt, gerade zu Beginn.

Wann war deine letzte Pflegeberatung?
Wann war deine letzte Pflegeberatung?

Das Familiäre Umfeld

Die häusliche Pflege ermöglicht es dem Pflegebedürftigen, möglichst lange in seinem heimischen und familiären Umfeld zu bleiben. Hier wünschte ich mir ein mehr an Unterstützung, denn was Angehörige leisten ist oft enorm. Bedarfsgerechte Pflege statt starrer Quoten.👨🏻‍💻

Schon gelesen?

Älter werden – Leben mit MSÄlter werden ist Bestandteil eines langen Lebens und das hohe Alter ist ein Privileg, das nicht jeder Mensch erleben kann. Altern ist auch nicht mehr das, was es mal war. Älter werden, ist so nichts für Feiglinge. Wir werden nicht nur immer älter, sondern bleiben dabei auch noch länger fit, also in der Regel. Nur wie sieht dies für Menschen aus, die an MS erkrankt sind?