Gedanken Leben mit MS

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut – Ich fange jetzt zum elften Mal an diesen Text zu schreiben, ob es mir gelingt, ob er so wird wie ich mir dies vorstelle, steht noch in den Sternen. ⭐️ Wer so offen kommuniziert und öffnet, macht sich ein Stückweit angreifbar. Verletzlichkeit verbinden viele Menschen mit Angst und Scham. Um aber Verletzlichkeit positiv zu sehen, braucht es ein hohes Selbstwertgefühl. Denn viele Menschen sind es einfach nicht gewohnt, offen über Gefühle oder Erkrankungen zu sprechen, Verletzlichkeit zu zeigen, gerade bei einer Erkrankung wie MS.

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

Verletzlichkeit braucht Mut. Für mich ist Verletzlichkeit ein Ausdruck von Mut und Stärke zugleich. Verletzliche Menschen sind unglaublich stark. Verletzlichkeit macht auch hochsensible und hochsensitive Menschen stark? Doch das Gegenteil ist manchmal der Fall: Die eigene Verletzlichkeit zuzulassen macht erst stark und bietet die Chance, Lebensprozesse mit Authentizität durchzustehen. Dazu muss man nicht mal an MS erkrankt sein!

Ein großer Teil des internalisierten Ableismus besteht aus Scham. Und Scham wächst im Unausgesprochenen und verschwindet erst dann, wenn wir Worte dafür finden.

Aussage bei Twitter von Raul Krauthausen
Mehr zu Raul

11 Fakten zu @ms.powerman

Wenn, wir schon beim Thema Verletzlichkeit und Mut sind braucht es einige Fakten. Frisch und aktuell, nichts aus vergangenen Tagen. Ich vertrete stark die Haltung: Wer sich selbst finden will, darf andere nicht nach dem Weg fragen. Und irgendwie bin ich ein Gefühlsmessie, schöne Gedanken kann ich nur schwerlich wegwerfen. 🤗 Somit haben wir den ersten Fakt gelüftet – der Frank ist ein Gefühlsmessie. Ich werde immer wieder gefragt, wie schaffst du das alles? Gemeint sind meine vielfältigen Aktivitäten im Alltag. Ehrlich, oft frage ich mich dies selbst – ohne die umfangreiche Unterstützung der Familie überhaupt nicht. Kommen wir zu Fakt drei. Oder ist es doch eher ein Gedankenspiel? Sorgen und Ängste machen einsam. 🎗

Verletzlichkeit zeigen braucht Mut
Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

3 von 11 Fakten hatten wir jetzt. Hier endet mein Beitrag auf Instagram, wer den Anfang sowie das Ende lesen möchte, findet diesen im Blogpost unter „Verletzlichkeit zeigen braucht Mut“ auf koenig-limburg.de 🌍 Link im Instagram Profil!

Julia (@freudenregen_julia) schrieb auf Instagram: Wenn du dir also mal wieder Sorgen machst, dass du eventuell nicht zur Masse passt, nicht ins Bild passt, dann kannst du auch einfach mal stolz auf das sein, wer du bist.

Als vierten Fakt kann ich sagen

Es wird Zeit für das JETZT. Wege zu finden ist leicht. Doch den richtigen für sich einzuschlagen im Hier und Jetzt, ist eine der schwierigsten Aufgaben für mich – wie sieht’s bei dir aus? Ich packe gedanklich einen Rucksack, meine ständigen Begleiter im Rucksack sind?

Fakt 5 bis 10

Im Rucksack sind immer dabei, Gedanken, Medikamente, Mut, Technik und Zweifel. Ohne Gedanken trifft man mich selten an, immer etwas im Kopf, davon lebe und gestalte ich meinen Alltag sowie den Blog. Die Medikamente sind gleich mehrfach unumgänglich, den Mut braucht es, da ich oft auf Wege fahre, wo ich selten andere treffe. Da braucht es für den Notfall die angesprochene Technik, die hilft mir was ich mich vertan oder etwas vergessen habe. Und trotz allem sind Zweifel meine Begleiter, ich glaube, es sind meine Schutzengel, wenn es diese wirklich gibt? Durch all dies bin und bleibe ich in meinem Leben verletzlich – ein Mensch, der vertrauen kann und möchte. 🎗

„Manchmal fühle ich mich irgendwie zerbrechlich. Dann wieder als Powerman mit MS – Beides geht in Ordnung, denn es ist mein Leben!“

Was fehlt jetzt noch?

Ich stelle die Behauptung auf, Fakt Nummer 11 – gleichzeitig meine Glückszahl. Jeder ist wie er ist, das macht Sinn. Manche, so wie ich sind bunt und laut, gehen (fahren) ihren Weg und setzen auf Vertrauen. Nur bin ich deshalb verletzlich? Manchmal schon, was meinen elften Fakt abrundet: An der Börse gewinnt man auch nicht immer – dies bezeichne ich als Erfahrung, die uns Menschen ausmacht. Danke für dein Interesse sowie Zeit. 💛

Verletzliche Grüße
MS.Powerman 🎗

0 Kommentare zu “Verletzlichkeit zeigen braucht Mut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.