Panorama Perspektiven Story

Tour de Frank startete am 12. August

our de Frank startete am 12. August

Tour de Frank startete am 12. August: Am Freitag, dem 12. August startete die „Tour de Frank„! Was ist das denn für ein Projekt? Einfach ausgedrückt, meine neue Challenge am Bewegungstrainer. „Bewegen für einen guten Zweck“ Und beinahe täglich grüßt das Murmeltier. Irgendwie ist mir etwas mulmig. Nur wer A sagt, muss auch B sagen oder wie in meinem Fall liefern.

30 Tage Tour de Frank – Teil 1: Da wir aktuell mehr als nur einen Unterstützer haben, wird es mehrere Teile der „Tour de Frank“ geben. Immer mit einer Pause zwischen den einzelnen Unterstützern – dies brauche ich körperlich als auch mental. Denn Achtsamkeit ist wichtig!

Tour de Frank startete am 12. August
Tour de Frank startete am 12. August

30 Tage Tour de Frank – Teil 1

Zum Start dürfen wir unseren ersten Partner und somit Spender vorstellen. Dieser begleitet uns jetzt die kommenden 30 Tage. In einer Woche, also kommenden Freitag gibt es die Bekanntgabe der gefahrenen Kilometer. In jeder Woche berichten wir um unsere Unterstützer und News zur Challenge. Insidern ist bekannt, der Freitag im Hause König beliebt, was so schon mal ein positives Omen darstellt. Gleich an Tag 1, von 30 möchte ich mich herzlich für die Unterstützung der Hubertus Apotheke in Limburg bedanken. Nur durch die Unterstützung kann ich dieses Projekt zur Umsetzung bringen. Unter dem Hashtag #tourdefrank könnt ihr die News zur Challenge und Projekt gerne verfolgen.

Tour de Frank startete am 12. August
Tour de Frank startete am 12. August

Schaut mal vorbei:

Hubertus Apotheke in Limburg oder auf Instagram @hubertusapothekelimburg

In den nächsten 30 Tagen möchte ich der Leserschaft die ein oder andere Geschichte erzählen und nicht nur freitags die gefahrenen Kilometer von meiner Bewegungstherapie vorzeigen. Nein, da geht einiges mehr. Im Jahre 2022 wohne ich mit meiner Familie jetzt mehr als 26 Jahre in Limburg. Anfangs bin ich direkt unter meinem behandelnden Arzt zur Apotheke, nur musste ich als Rollstuhlfahrer mich durch einen engen Flur in die Apotheke schlängeln oder meine Frau hat dies damals übernommen. Der Haupteingang für mich als Rollstuhlfahrer nicht zugänglich. Dieser Zustand war bei so wichtigen Dingen wie Medikamente und dessen Beratung für mich als Patient im Rollstuhl nicht haltbar. 👨🏻‍🦽

Es gab eine Apotheke die Barrierefrei erreichbar war

Ebenfalls nicht weit vom Arzt gab es eine weitere Apotheke, stufenlos für mich als Rollstuhlfahrer zugänglich. Seither gibt es für mich nur einen Weg zur Apotheke. Freundliche Menschen beraten nicht nur mich, sondern auch meine Familie, kurz gesagt, wir fühlen uns wohl und gut aufgehoben. So lag es naheliegend, ob meine Apotheke mich bei meinem Projekt und Challenge nicht unterstützen möchte – der Rest ist bekannt. Dankbar, blicke ich auf eine lange, gemeinsame Zeit und bin echt glücklich für die aktive Unterstützung!

#tourdefrank #bewegungstherapie #limburganderlahn #sozialesengagement #multiplesklerose #msfighter


Presseartikel im Vorfeld

Den nachfolgenden Presseartikel „Bewegen für einen guten Zweck“ gab es bereits vorm Start der „Tour de Frank“ am 12.08.2022 auf HL-Journal. Auch hier möchte ich mich für die aktive Begleitung zum Projekt herzlich bedanken. Für die Zukunft wurde uns zugesichert ebenfalls zur Übergabe der Spender zu berichten – was doppelt schön ist!

Freitag, Samstag, Sonntag

Grafik: Tour de Frank
Grafik: Tour de Frank

Im Prinzip ist Wochenende und keine Bewegungstherapie – außer bei mir. Soll doch gegen Ende der 30 Tage etwas für einen Verein bzw. Institution, die sich um unser aller Zukunft (Junge Menschen) kümmert, eine ordentliche Spende stehen. Mein Opener an Tag 1 ist gut gelaufen. Funfact: persönlich würde ich die Behauptung aufstellen, ein Auftakt nach Maß.

Ich liebe es, bis an meine Grenzen zu gehen, so ist mein Leben über Jahrzehnte. Aber ich hasse es gleich doppelt, dort anzukommen.

ffk

Mehr zum Projekt und Challenge auf Instagram

Wer dranbleiben möchte, beinahe täglich etwas zur Bewegungstherapie und der Erkrankung sowie meinem Alltag mit MS etwas erfahren möchte, findet bei Instagram Gelegenheit dazu.

Bewegte Grüße Frank, alias MS.Powerman 🎗

Bye - MS.Powerman

Schon gelesen?

Bin ich ein unproduktiver Zombie? Leben nach der Viruserkrankung: Manchmal komme ich mir vor wie ein Zombie. Das Coronavirus zwingt den meisten nach der Erkrankung einen neuen Alltag auf – so auch mir. Doch wie fühlt es sich an, dieses neue Leben, nach dem Virus? Manchmal komme ich mir vor, als wäre ich gerade auf Autopilot gestellt. Mein Bewusstsein behindert automatisierte Bewegungsabläufe und gut eingeübte mir bekannte Bewegungen, diese fühlen sich für mich fremd an.Weiter im Blogartikel: „Bin ich ein unproduktiver Zombie?

0 Kommentare zu “Tour de Frank startete am 12. August

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.