Meine Geschichte um den Strohhalm
Leben mit MS

Meine Geschichte um den Strohhalm

Meine Geschichte um den Strohhalm beziehungsweise Trinkhalm stellt für mich ein Erfahrungsbericht der besonderen Art dar. Der Strohhalm, auch als Trinkhalm bezeichnet spielt in diesem Blog Artikel sogenannt die Hauptrolle.

Ein Trinkhalm (Getränkehalm oder Trinkrohr), ist aufgrund seiner ursprünglichen Fertigung aus Stroh und wird dadurch auch Strohhalm genannt. Dieser ist und war für viele Menschen ein Hilfsmittel zur Flüssigkeitsaufnahme und oft bei Partys beliebt. Strohhalme aus Plastik verschmutzen die Umwelt darüber ist man sich im Jahr 2020 längst einig und sind ab 2021 in der EU verboten. Strohhalme zu verbannen schützt zwar die Umwelt, schließt aber Menschen mit Behinderung im Alltag aus. Ebenfalls ein wichtiges Hilfsmittel im Alltag für ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen – dies ist soweit unstrittig. Zumal ich diese Diskussion nicht unbedingt aufmachen möchte, es bleibt ein Fakt, dass Trinkhalme auch weiterhin für diesen Personenkreis unumgänglich sind.

Meine Geschichte um den Strohhalm

Zurück zu meiner persönlichen Geschichte um das Thema Strohhalm. Über viele Monate war ich aufgrund meiner motorischen Ausfälle (von Ataxie – Spastik – Tremor) auf genau diesen Strohhalm angewiesen. Die Erinnerungen daran hatte ich längst verdrängt, denn Kaffeegenuss ist mit einem Strohhalm für mich nicht zu erzielen. Einer der Gründe warum ich in der Gastronomie keinen Latte Macchiato mehr bestelle, ist der oft beigefügte Strohhalm. Alleine der Anblick weckt Erinnerungen an eine Zeit, die nicht zu meinen Favoriten gehört. Cappuccino, Espresso sowie Kaffee sind für mich reiner Genuss, da hat für mich kein Strohhalm eine Chance. Nicht mal bei einem Eiscafé oder Kakao.

Meine Geschichte um den Strohhalm
Meine Geschichte um den Strohhalm

#multiplesklerose #motivation #msfamily #msverbindet #trotzms #mskämpfer #ms #mskämpferin #lebenmitms #chronischkrank #behindert #meinleben #lebenmitbehinderung #mskämpfer msblog #msblogger #msfighter

Trinkbecher mit Mundstück

Das sind aktuell meine alternativen, denn eine Tasse gefühlt mit einem heißen Kaffee sind für meine Hände im Moment einfach nicht gemacht. Da lobe ich den Einsatz / Idee meiner Frau, die dies schnell im Blick hatte und mir diese alternative angeboten hatte. Auch wenn ich es wiederholt mit Humor nehmen wollte (siehe mein Spruch auf dem Bild) ist dies etwas, was tiefer geht.

Meine Geschichte um den Strohhalm

Im Alltag scheinbar eine Kleinigkeit, für mich aber einfach mehr. Ich habe wirklich keine guten Erinnerungen an dieses Zeitfenster, was in Verbindung alles erleben musste, stimmt mich traurig. Eine MS (Multiple Sklerose) kann auch hier in voller Härte zuschlagen – also für mich.

Ich habe keine Macken⁉️

Das sind alles Spezialeffekte… Sorry. 💁🏻‍♂‍

ms.powerman
Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Ihr / Euer
Frank F. König