Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?
Erklärungsversuch Multiple Sklerose Perspektiven

Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?

Im Blog „Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?“ möchten wir dem Leser ein Update, sowie die aktuelle Situation um meine Hilfsmittel und das Verhalten des Kostenträger aufzeigen.

UPDATE: Hilfsmittel 03-2020

Wir beschränken uns in der Aufzählung und Berichterstattung auf das wesentliche, alles lässt sich unmöglich in einem Blog aufzeigen, dass der letzte Blog zum Thema Hilfsmittel im Oktober 2019 gewesen ist, zeigt auf um welches Zeitfenster es geht – „UPDATE: Defekte Hilfsmittel 10-2019

M15 statt M25 wie im KV beantragt

Wiedereinsatz von Hilfsmittel ist im Prinzip eine gute Sache und spart Kosten, nur eben in diesem Fall nicht. Der Unterschied ist schnell berichtet was der M25 können sollte, kann der M15 einfach nicht. Somit liegt schon mal ein Grundproblem in der Versorgung – Behinderungsbedingte Dinge werden von Kostenträger einfach ignoriert. Nicht mal der Reha Berater erhält vonseiten des Kostenträger antworten. Zu allem Überfluss ist der gelieferte M15 Teildefekt, das Thema Sicherheit und Verletzungen bzw. die Verschlechterung wird so billigend in Kauf genommen – alles auf Kosten meiner Rest-Gesundheit!

Innenstadt ist und bleibt ein Killer

Die Innenstadt in meiner Region bleibt ein Killer für die Lenkräder meines Rollstuhls. Keine zwölf Wochen halten die kleinen Lenkräder im Rolli bis diese von Glasscherben und sonstigem in der Altstadt und Fußgängerzone aufgeschnitten sind, wofür ein Kostenträger nichts kann. Nachfolgendes Bild zeigt es weiteres Problem, das es gerade in der WERKStadt gibt, Haare. Was aber so völlig normal ist, wo viele Menschen sind liegen Haare auf dem Boden und diese nimmt der Rolli an seinen Lenkrädern nun mal auf. Hier ist nicht nur aus Hygienegründen Achtsamkeit gefragt.

Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?

Sachstand: Die COBRA (E-Scooter) ist ebenso noch defekt wie der ARGON2 (Rahmenschaden) die Kasse führt an: „Es gibt noch einen anderen Rollstuhl“ dass dies weder zu mir noch zu dem neuen Zusatzantrieb passt interessiert ebenfalls keinen. Jetzt soll es Ersatzräder (M15) im Austausch geben, nur eben wann? Denn die Akkus wurden schon erneuert, nach nur wenigen Tagen!

Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?
COBRA 11

Gewicht beim Verladen in den PKW

Jedes Kilogramm zählt beim Verladen – meine Frau Carmen bekommt den Rollstuhl mit M15 Antrieb nicht alleine in den Kofferraum des PKW. Ein Demontieren fällt gleich aus zwei Gründen raus, Platz und Sicherheit – im Gefahrenfall einer Notbremse. Sowie das Zeitfenster bei Regen und vieles mehr. Zumal ein Einkauf und Getränke auch seinen Platz benötigen.

Update Juni 2020: Der neue Argon2 ist mittlerweile geliefert und mit dem Alber Antrieb M15 versehen, um auch die Kostenseite zum M15 mal aufzuzeigen haben wir nach dem Tausch der Antriebsräder (M15) sowie der Akkus weitere Kosten einer Reparatur von über 570,- Euro. Dies stört den Kostenträger nicht, ebenso wie die falschen Greifreifen beim M15 – Titangreifringe gibt es nämlich nur für den Leistungsstarken M25 – was bei meinen Körpermaßen gleich doppelt Sinn ergeben würde. Abgesehen vom Cruise Mode sowie die Smartphone-App anstatt der klobigen Fernbedienung. Alleine der Cruise Mode kann sicherstellen das ich mich beim Fahren mal erholen könnte. So geht Körperkraft verloren und schränkt mich und mein Handeln weiter ein. Wo soll und kann dies alles nur enden – die Kraft stetig dagegen vorzugehen fehlt einfach – was für mich nach vielen Jahren nach System klingt. So bleibt nur die Überraschung wie lange der M15 diesmal halten wird?

Die Klischee Fliege bei MS + Hilfsmittel – 01

Das Thema Kostenträger wird wohl in meinem Leben kaum eine positive Änderung mehr nehmen. Menschen, die wie ich schwere Erkrankungen und Schmerzen haben werden so unnötigem Stress und Ärger ausgesetzt – dieser greift bis in die Familie ein. Dafür habe ich kein Verständnis mehr und schreibe ich auch öffentlich. Denn am Ende des Tages bin ich auch ein Mensch!

Hilfsmittel erhalten meine Mobilität?

Wie ist die Meinung der Leser, zum Erhalt der persönlichen Mobilität von Erkrankten Menschen und Behinderungen – wichtig oder alles in Ordnung?

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König