Einfach mal Schreiben?

Einfach mal Schreiben? Schreiben per Hand ist etwas sehr Besonderes für mich, sich dabei erinnern ebenfalls. Oft eine Art Selbstrettung, man schöpft aus der Schatzliste der eigenen Worte und Gedanken sowie Ereignissen…

Einfach mal Schreiben? – Man sieht, wie es einem geht, die eigne Handschrift sagt einfach mehr über uns Menschen aus, gerade wenn diese gewisse Grunderkrankungen haben. Ein Prozess, der fließend ist, vom Kopf in die Schreibhand, dies macht einfach mehr mit uns. So ein leeres Blatt egal, ob analog oder eben heute digital kann schon Angst machen. Zu Beginn schreibt man klein, dann wird es aktiver, gar mutiger und das Blatt fühlt sich. Soweit ist alles in Ordnung, nur was macht es mit einem Menschen, wenn er genau dies nicht mehr kann, oder die Einschränkungen größer werden? Dies und mehr wird heute unser Thema sein!

Einfach mal Schreiben?
Einfach mal Schreiben?

Was passiert mit mir als Person beim Schreiben?

Um dies in aller Kürze abzuhandeln, ich schreibe zu Beginn groß und später immer kleiner, deshalb lege ich Schreibpausen ein. Darüberschreiben und Menschen beobachten, Worte Sammeln, hier hilft mir oft mein Rundumblick aufs Leben, fürs Schreiben eher weniger. Faktisch den Scanner Blick freilassen, so ergeben sich Wort und Text Schnipsel, dabei kommt es mir so vor, das Schreiben wie Atmen ist. Sich klar werden, im hier und jetzt, sich zu erinnern, aufarbeiten sowie vergessen zu können, all dies kann beim Darüberschreiben für mich geschehen. So am eigenen Körper durch die eigne Handschrift, Dinge erleben ist sehr prägend für mich, als Person mit MS!

Jede Handschrift ist etwas Eigenes

Wer sich beim Schreiben ausdrückt, beschäftigt sich mit seinem Leben, so lernen wir ein Leben lang in Ruhe etwas aufzuschreiben, denn nur so hält man sich im eigenen Leben auf, eben im hier und jetzt. Ein Stück weit Therapie für jeden der Schreibt, da Lesen und Schreiben eine Einheit ist erleben wir dies alles bewusster – also mir geht dies so!

Einfach mal Schreiben?
Digital wie hier oder analog – Schreiben bleibt Schreiben

Darüberschreiben ist Therapie?

Dies halte ich für sehr wahrscheinlich, unser Werkzeugkasten ist von klein auf gut gefüllt, wir lernen lesen und schreiben, einfach herrlich im Rückblick. Ein kurzer persönlicher Blick, mich hält das Aufschreiben im Blog aktiv, eine Art Training für mich als Person – mit all meinen Fehlern, die ich habe und mache! Das Thema „Sprech- und Schreibdurchfall bei MS“ wie ich dies liebevoll bezeichne. Schreib-Barrieren, entstehen so völlig frei von eigenen tun. Zum Abschluss möchte ich nochmals aufzeigen, wie wichtig mir das Thema ist, darüberschreiben dann doch wie Atmen ist? Auf die Antworten bin ich gespannt und verbleibe auch heute mit einem Gruß aus Limburg a.d. Lahn!

Frank F. König 👋🏻

MS.Powerman – auf Instagram… 👈🏻

0 Kommentare zu “Einfach mal Schreiben?

Kommentar verfassen