ERKLÄRUNGSVERSUCH

Worte sind egal?

Worte sind egal?

Worte sind egal? – Mitnichten sind Worte egal, also für mich persönlich ist dem so. Worte haben eine besondere Kraft und damit eben auch Wirkung. Allein wie ein Brief zum Beispiel geschrieben ist, oder eben wie er verstanden und aufgenommen wird kann sehr unterschiedlich ausgehen.

Das schönste Wort

Die Macht dieses Wortes ist enorm. Worte in Verbindung mit Bildern haben dabei nochmals eine andere Qualität. Es gibt für mich schöne Worte, diese die in uns Wohlbefinden hervorrufen, oder jene die das Gegenteil bewirken können. Die Macht des Wortes ist echt groß. Aber was ist jetzt ein schönes Wort, für mich ist das Wort Danke ein schönes Wort.

Das schrecklichste Wort

Täglich nutzen wir unzählige Worte, Monat um Monat werden es im Allgemeinen mehr. Im Vorfeld bevor ich mich an diesen Blog gewagt habe ich immer und immer wieder in Gesprächen Worte abgefragt, Worte von dritten notiert um einen Überblick zubekommen. Erstaunliches kam zu Tage, gelernt habe ich dabei das es für einige Menschen Wohlfühlworte gibt. In meinem Blog „Mein Körper die Vollzeitstelle“ habe ich meine Wohlfühlworte mal in einer Top 11 (elf!) zusammengestellt.

Aber was ist nun dein schrecklichstes Wort? Zugegeben, die Antwort steht noch aus. Bis vor einiger Zeit was es das Wort „Tod“ nicht um meinen eigenen Tod.

Nein, um Menschen die mir nahestehen, um Menschen die mir persönlich fehlen würden. Wer als Elternteil ein Kind zu Grabe getragen hat verliert diese Angst auch nach Jahren nicht so einfach! Aber es hat ein echter Wandel stattgefunden, aktuell ist es das Wort gleichgültig bzw. Gleichgültigkeit. Menschen denen vieles gleichgültig ist sollten eigentlich mein Problem sein, sind es aber nicht. Denn Gleichgültigkeit ist einfach mehr, geht tiefer bleibt für viele ein Problem.

Der Kopf ist meine Zentrale

Worte sind egal?

Mir ist eben nicht gleichgültig, wenn Menschen Teilhabe verwehrt bleibt, mir ist nicht gleichgültig, wenn andere schnell urteilen, meist verurteilen und Vorurteile leben. Diese Liste könnte ich noch um viele Punkte im Leben erweitern. Nicht nur Menschen die mir nahestehen sind wichtig. Gemeinsame Zeit und Aktivität vereint uns alle!

Dies soll es heute zum Thema „Worte“ von mir gewesen sein…

Ihr / Euer

Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. König und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern in den einzelnen Blog Artikeln. Aus meiner Sicht ist; ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach!