Vertrauen ist wichtig - gerade beim Reha-Techniker
ALLTAG ERKLÄRUNGSVERSUCH PERSPEKTIVEN

Vertrauen ist wichtig – gerade beim Reha-Techniker

Zugeben ein besserer Titel ist mir für diesen Blog Artikel nicht eingefallen: „Vertrauen ist wichtig – gerade beim Reha-Techniker“ nur muss es das? Oder ist nicht das Thema an sich sowie der Umgang unter den beteiligten wichtig? Mein Thema heute im Blog, dem ich mich so gerne einmal stellen möchte. Gelte ich doch über Jahrzehnte als Kunde der Meinungsstabil ist und gerne beraten wird…

Vertrauen ist wichtig – gerade beim Reha-Techniker

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Artikel auf meinem Blog, Reha- und Sanitätshäuser gibt es wie Sand am Meer. In Stellenanzeigen kann man oft lesen: „Gesucht wird ein Reha-Techniker – der gerne mit Menschen und ihren individuellen Bedürfnissen bei der Versorgung mit Hilfsmitteln, partnerschaftlichem Miteinander, Vertrauen und natürlich Kompetenz umgehen kann„. Oder so ähnlich, Reha- und Hilfsmittelberater unterscheide ich gerne von den allgemeinen Sanitätshäusern. Nicht das diese schlechtere Arbeiten leisten würden. Nein, das nicht! Nur haben meine persönlichen Erfahrungen über Jahrzehnte gezeigt – das es enorme Unterschiede gibt.

Die Chemie zwischen den beiden stimmt nicht?

So ein Fach-Schrauber, so bezeichne ich manchmal liebevoll meinen Reha-Techniker meines Vertrauens. Denn dieser kennt mich gut und das über viele Jahre. Was sich alles auf dem Markt der Reha- und Hilfsmittelversorgung tummelt ist in Teilen abenteuerlich. Gut, nicht jeder Erkrankte und Betroffene kommt mit einem anderen Menschen gut aus. Dies liegt oft in der Natur der Sache, sowie unter gesunden Menschen es Leute gibt, mit denen man einfach nicht kann. Damit wäre dies ebenfalls besprochen, geklärt und abgehandelt. 🙋🏻‍♂️

Aufmerksames zuhören ist nicht jedem gegeben

Aus meiner Sicht die wichtigste Eigenschaft das aufmerksame Zuhören eines Reha-Technikers. Wenn dann zwischen den beiden Personen die Chemie noch stimmt, ist das so ein Glücksfall – wie bei meinen Fach-Schrauber. Jede einzelne Weiterbildung ist spürbar bei solchen Technikern – egal ob männlichen oder weiblichen Schraubern. Denn nicht nur der Markt und Erkrankungen entwickeln sich, vieles ist heute technisch weiter als noch vor Jahren. Wenn da nicht der Fall des Kostenträgers wäre. Diese sind des Öfteren weit zurück – zum Nachteil für Versicherte.

Persönliches und Wohnumfeld

Nur wer die Lebenssituation eines Kunden/Patienten gut kennt, kann die nötige Hilfe leisten und umsetzen. Hier spielt wiederholt der Reha-Techniker eine aktive Rolle. Denn gerade beim Thema Pflege entscheidet der MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) oft nach Aktenlage. Gerade, wenn die Pflegesituation sich nach Jahren geändert hat. Dieses Thema ist so vollumfänglich, dass dieser Blog Artikel heute, nur ein Anriss des Themas abbilden kann. Erfahrungen sowie eure Meinung sind immer in den Kommentaren willkommen. Denn es gibt mehr Menschen die Hilfe benötigen, auch wenn vieles davon nicht sichtbar erscheint. Deshalb macht es nicht gut, sondern macht es besser!

Allen schöne Feiertag – denn Pfingsten steht unmittelbar vor der Tür!

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

0 Kommentare zu “Vertrauen ist wichtig – gerade beim Reha-Techniker

Kommentar verfassen