So schaut's aus
Gedanken Perspektiven

So schaut’s aus #40 KW.

Am heutigen Sonntag gibt es für die Leser den Blog „So schaut’s aus #40 KW.“ Dieser ist aus der Kategorie und Schlagwort: „Du Frank sag mal“ – Warum hast Du nicht nein gesagt?

So schaut’s aus #40 KW.

Warum hast Du nicht nein gesagt?  Ein Song von Maite Kelly und Roland Kaiser. Zuvor aber muss der Kaffee noch aufgebrüht werden. Für meine Frau Carmen und mich gab und gibt es keinen schöneren Duft am Morgen. Nein sagen; wichtig beim Nein sagen ist vor allem, klar zu sein, aber dabei nicht brutal. Wenn Du etwas nicht tun willst, dann solltest Du das so deutlich sagen, dass der andere es nicht missinterpretierten kann. Das aber kann man behutsam und freundlich tun, sodass das „Nein“ nicht verletzt. Dies fiel mir zu meiner Recherche zum heutigen Blogbeitrag in die Hände.

http://www.thealinker.de
Unbezahlte Werbung

Warum hast Du nicht nein gesagt?

Nicht jeder möchte oder kann es verstehen und einordnen, wenn man zum Schutz seines Körpers und Kraft sein klares NEIN formuliert. Ebenso wenig beim Hinweis auf fehlende Zugänglichkeit, manchmal unterstellt man auch noch man hätte keine Lust – was für eine Schallplatte. Nur fällt mir gerade dazu kein Titel ein. 🎼

http://limburgweilburg-entdecken.de/
Werbung unbezahlt

Ein Nein ist keine Zitrone

Also bei mir nicht – mit sich selbst im Einklang sein gehört dabei weit nach vorne. Oft sind es die Erwartungen, die wir selbst damit verknüpfen, nicht das „NEIN“ an sich. Deshalb kann die Zitrone auch mal sauer auf uns wirken bzw. schmecken. 🍋

So schaut’s aus #40 KW.
So schaut’s aus #40 KW.

Die Blogbeiträge sprudeln nur so aus mir heraus

Eine Erklärung dafür habe ich nicht, nur suche ich auch nicht danach. Ich schreibe gerne ohne Druck einen Blogartikel oder Beitrag, nicht um einen veröffentlichen zu müssen. Was für mich Blödsinn wäre. Es ist oft sehr unterschiedlich – hin zu einem fertigen Blog. Manchmal springt mich ein Thema förmlich an und es sprudelt nur so aus mir heraus. Dann wieder ist es aber auch zäh und es dauert ewig. Gelegentlich werden diese Blogartikel oder Beitrag dann gar nicht fertig und verlieren sich im Nirwana der Entwürfe. Im Moment genieße ich die Zeit des Schreibens nur, nichts muss und alles kann.

„Macht es nicht gut, sondern macht es einfach besser.“

F R A N K 💛

Baujahr 1959! Frank F. König – Administrator und Gründer von koenig-limbutg.de. Mein Motto: Geduld ist, sich selbst die Zeit zu schenken, die das Herz zum Wachsen braucht. Ich bin ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und MS-Bedingt Rollstuhlfahrer. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch auf Instagram und Twitter.