Europäisches Barrierefreiheitsgesetz

Digital ein Meilenstein – analog enttäuschend so die Schlagzeile auf Kobinet-Nachrichten im Internet. Nach dreijährigen Verhandlungen soll der EAA noch vor den Europawahlen im kommenden Jahr verabschiedet werden.

Europäisches Barrierefreiheitsgesetz

Blog 18-564: Der EU ist ein sehr gutes Gesetz zur digitalen Barrierefreiheit gelungen, das blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland zugutekommen wird. Analog bleibt der EAA weit zurück in Sachen Barrierefreiheit. Dies ist ärgerlich für viele Betroffene Menschen in Europa. Konkrete Forderungen zur Barrierefreiheit werden gerade in der analogen Welt in Europa nicht einheitlich umgesetzt, wenn überhaupt etwas umgesetzt werden kann.

Kurz und knapp - Europäisches Barrierefreiheitsgesetz
EAA (European Accessibility Act)

Digital schaut dies schon deutlich besser aus, in den kommenden Jahren müssen zum Beispiel: TV-Geräte, Telefone, EC-Automaten, Lesegeräte für E-Books, Mobile Bezahlsysteme und alle Internetseiten des Online-Handels barrierefrei werden. Der EAA ist eine Richtlinie, die nach der formalen Verabschiedung durch die EU von der Bundesregierung ebenfalls umgesetzt werden muss.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest