Ein Tag für die Katz und seine Folgen
Story Gedanken

Ein Tag für die Katz und seine Folgen

Geplant war; schnurrend die Welt des Podcast zu erobern und den selbigen aufzunehmen. Warum daraus nichts wurde und welche Folgen dies mit sich gebracht hat, lest ihr gleich im Blog Artikel; „Ein Tag für die Katz und seine Folgen.“ Das Wetter in Limburg war kalt aber mit herrlichem Sonnenschein – so etwas mag ich. Sonne im Winter! 🌤

#stehzudirunddeinerms #trotzms #lebenmitms #chronischkrank #dankbarkeit #mutmacher #multiplesklerose #mskämpfer #multiplesclerosis  #lebenmitbehinderung #wheelchair  #barrierefreiheit #barrierefrei #selbstbestimmtleben  #msfighters #behinderung #handicap #rollstuhlfahrer #rollstuhlleben #msfamily #wheelchair #disability #hilfsmittel #fatigue #mssymptoms #msblog #msblogger  #spastik #bloggerlive #blogs #blogging #podcast

Ein Tag für die Katz und seine Folgen

Die nötige Ruhe im Wohnumfeld für solch eine Aufzeichnung zu finden, ist in der Familie König nicht einfach einzuplanen. Die Vorbereitungen zum Podcast liefen entspannt ab und ich persönlich war sehr zuversichtlich etwas gutes Zutun.

Der Toaster und der IF-Schalter

Nur jeder von uns kennt jene Tage der Tage, an dem alles anders Abläuft als im Vorfeld geplant. Hierbei spielt es keine Rolle auf welcher Seite die Dingen zusammen, die solch ein gemeinsames Projekt für diesen Tag zum Einsturz bringen. Der Schriftverkehr im Vorfeld war klar und eindeutig, Termin der Aufzeichnung der 10. Februar, 10:00 Uhr. Zuvor sollte ich den Link per E-Mail bekommen um mich direkt einzuwählen, ich beschreibe das mit der Einwahl mal so. Um 9:30 Uhr dachte sich unser Toaster, werfe ich doch mal den IF-Schalter raus und der Strom floss nicht mehr wie sonst üblich. Meine Frau handelte schnell und ich konnte den Rechner neu starten. So war ich pünktlich wieder online und das Warten auf den Link konnte seine Fortsetzung finden.

Ein Tag für die Katz und seine Folgen
Ein Tag für die Katz und seine Folgen

Living Room – das Durchgangszimmer

Egal, aus welchem Grund dieser Termin (Online) nicht zustande gekommen ist – es hatte folgen. Gerade der Mittwoch war geblockt und der Enkelsohn nicht bei uns. Wer als Familie zusammenlebt, muss sich abstimmen, gerade wenn man Ruhe für einen Podcast braucht. Mittwoch, der einzige Tag an dem diese Ruhe am Vormittag möglich wäre. Der Lebensraum ist ausreichend für uns, als Durchgangszimmer, kennt diesen Ausdruck jemand außerhalb von Berlin noch, was eine spannende Frage für mich wäre? Unser Lebensraum, oder auch Living Room ist das Zimmer, in dem meine Technik zum Einsatz kommt. Sonst bin ich als Rollstuhlfahrer in den anderen Zimmern außen vor. Innentüren von einem Meter breite kommen mir als Rollstuhlfahrer sehr entgegen, macht aber auch die Stellflächen für Möbel kleiner.

Viele haben Kenntnis, der Frank mag Geschichten

Nur eben solche nicht. Es bringt meine Struktur, beziehungsweise stellt es meinen Alltag auf den Kopf und als romantisch empfand ich all dies auch nicht. Im Gegenteil, mein Körper zeigt mir deutlich was er dazu meint. Negative Stimmung und Stress lässt meinen Schmerzpegel noch weiter nach oben fahren als sonst schon üblich. Für mich war die Fortsetzung dieses Tages wie im Titel beschrieben für die Katz. Ich stehe solchen Projekten positiv gegenüber und die Vorfreude war groß. Mein Körper signalisierte mir deutlich, Frank du brauchst eine Pause. Das geblockte Zeitfenster ist längst nicht mehr haltbar und die Unruhe aus der Familie um die Mittagszeit kommt unaufhaltsam näher. Denn nicht nur ich brauche für solche Dinge Ruhe, und einen Raum sowie Gedanken für mich. Zeitnah setzte unsere Tochter zur Online Sitzung an und forderte das was der Vater benötigte „RUHE“. Tage der Ruhe sind im Hause König sehr selten, glaubt mir, wenn Eltern wie wir, immerhin mit vier Kindern sowie zwei Enkeln, so ist im Prinzip immer etwas los. Faktisch am Puls der Zeit, wenn die Kinder auch alle schon erwachsen sind.

Chakra und Co. Stand wohl nicht auf meiner Seite?

Die subtilen Energiezentren zwischen meinem physischen Körper und dem feinstofflichen Körper als Menschen waren wohl nicht auf meiner Seite. Das Omen, als Vorzeichen eines zukünftigen Ereignisses wurde schon im Lateinischen als ein schlechtes Vorzeichen beschrieben, somit waren es höhere Mächte die dieser Termin und Tag auf dem Gewissen haben? Blöd für mich, mein Darm nahm die Einladung an und der Stress fand seine Fortsetzung. Da ist man Rückblickend doch dankbar, denn nicht nur mein Tages Akku war leer – aber lassen wir die genaue Beschreibung an dieser Stelle des Blog Beitrags. Da ich von Grund auf positiv eingestellt bin, hoffe ich auf die zweite Chance? Denn es wäre mein erster Podcast, bei dem ich mitwirken würde. Klar ist aber auch, jeder kennt solche Tage, ob gesund oder an MS-Erkrankt wie ich!

„Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre.“ Heinz Erhardt

So Leute dies waren meine Gedanken zu „Ein Tag für die Katz und seine Folgen“ dieser Einblick in mein Leben ist exklusiv hier im Blog zu lesen. Eine zweite Chance für den Podcast kann es für mich erst ab der 13. Kalenderwoche geben, spricht nach der Kommunalwahl in Hessen.

Hoffnungsvolle Grüße aus Limburg