Perspektiven Story

Bürgerinitiative im Gespräch mit MdL Matthias Lammert

Diez – Zu einem Informationsaustausch mit der Bürgerinitiative „Für den Südstadttunnel unter der Alttrasse“ in Limburg, mit Anschluss an die Ortsumgehung Limburg-Diez/Freiendiez, traf sich der heimische Landtagsabgeordnete und Vizepräsident der Rheinland-pfälzischen Landtages, Matthias Lammert.

Matthias Lammert wies darauf hin, dass das Limburger Straßenbauprojekt B54 n eine breite Zustimmung durch die Kommunalparlamente erfahren haben. Sowohl der Kreistag Rhein-Lahn, die Verbandsgemeinde Diez und die Stadt Diez haben Solidarität bewiesen und mit großen Mehrheiten der Resolution zugestimmt.

Bürgerinitiative im Gespräch mit MdL Matthias Lammert

Mit der gleichzeitigen Umsetzung der Ortsumgehung mit Anschluss an das Diezer Industriegebiet und die Ahrregion werde der Durchgangsverkehr nicht mehr durch die Innenstadt in Limburg geführt. Dies bedeutet auch eine erheblich Verkehrsentlastung für die obere Limburger Straße.
Der Vorsitzende der Bürgerinitiative, Karl Winfried Seif, wies auch auf die Gespräche mit der IHK Koblenz hin, die sich sehr für das Straßenbauprojekt einsetzt und ihre Mitglieder gebeten hat, sich an der Unterschriftenaktion zu beteiligen und damit auch die Interessen der regionalen Wirtschaft einzubringen.

Bildunterschrift:

Wolfgang Immel, MdL Matthias Lammert und der Vorsitzende der BI, Karl Winfried Seif an der oberen Limburger Straße

Veröffentlicht werden unter dem Redaktion Account zum Beispiel "GASTBEITRÄGE" oder "Pressemitteilung" - die Online-Redaktion ist in Teilen so für einzelne Blogposts auf koenig-limburg.de verantwortlich. Gekennzeichnete Gastbeiträge (Kommentare) spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Für den Inhalt sind alleine die Autoren oder Kommentatoren verantwortlich.

0 Kommentare zu “Bürgerinitiative im Gespräch mit MdL Matthias Lammert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.