Was wird aus den digitalen Spiegelreflexkameras?

Was wird aus den digitalen Spiegelreflexkameras? – Eine Frage die sich viele Menschen im Jahre 2018 stellen. Die einen die Fotografie ihr Hobby nennen, oder beruflich beim Thema Fotografie angesiedelt sind.

Was wird aus den digitalen Spiegelreflexkameras?
Frank F. König alias LimFoto bei der Arbeit…📷

Was wird aus den digitalen Spiegelreflexkameras?

Ebenfalls muss man heute in Betracht ziehen, ist man Fotograf oder eben Videograf. Denn oft ist einfach beides der Fall, viele Menschen finden aus den unterschiedlichsten Gründen Fotos und Videos zeitgemäß. Die Veränderungen im Internet, den sozialen Medien, überall eröffnen sich neue Wege für den Nutzer. Spiegellose Digitalkameras sind kleiner, handlicher und so weiter, alles Aussagen die man vernehmen kann. Fakt ist aber es kann keine Mechanik kaputt gehen. Bei den digitalen Spiegelreflexkameras sind viele Teile mechanisch und können im Laufe der Zeit ihren Dienst einstellen. Und dann?

Smartphone und ihre intern verbauten Kameras

Ein weiterer Punkt, gut einige werden laut lachen, aber das Thema ist nicht wegzudenken. Immer besser und umfangreicher werden die Kameras in den einzelnen Smartphones. Smartphone Hersteller sind gerade in diesem Segment echt aktiv. Was diese Kameras in den Smartphones mittlerweile alles können ist der helle Wahnsinn. Lieber ein Bild mit dem Smartphone, als kein Foto, da die Große Digitalkamera zuhause liegt.

Ohne Smartphone wäre dieses Foto nie entstanden.

Jeder hat da so seine Vorlieben, angefangen beim Kamera- Hersteller bis zum Zubehör.

Wie umfangreich der Markt an jeder Stelle heute ist zeigen die Ergebnisse der Nutzer. Auf jeder Plattform entstehen Werke die man vor Jahren so noch nicht zu sehen bekam. Vor vielen Jahren gab es diese Thematik ähnlich. Analog- und Digitalfotografie und dabei waren die Auswirkungen extrem.

Rollstuhlfahrer ♿ und Kamera 📸

Ich benötige für mich eine Kamera die mich als Rollstuhlfahrer begleiten kann, Gewicht, Handling und Co. spielen für mich eine andere Rolle wie für alle anderen. Wer für ich persönlich mit unterschiedlichen Einschränkungen lebt, der sucht sich Wege, auch bei der Hardware. Mein Anspruch ist ein völlig anderer – oft ist es reine Dokumentation: ein Foto soll im Idealfall meinen Text begleiten, Unterstützung für den Leser und Bedachter im Thema, die Wichtigkeit aufzeigen und erst dann kommt, für mich der künstlerische Anspruch – denn alle Menschen in der Fotografie ausleben.

Ihr / Euer

Frank F. König

  Weitersagen und Unterstützen.    Danke ! 

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Pin It on Pinterest