Gedanken Panorama Perspektiven

Ein positives 2020 – trotz Corona

Ein positives 2020 - trotz Corona

Ein positives 2020 – trotz Corona: 2020 war für alle ein außergewöhnliches Jahr und die Corona Pandemie Weltweit eine extreme Aufgabenstellung. Bis heute hat sich an den steigenden Zahlen zur Corona Pandemie kaum etwas geändert. Nur ist dies heute kaum ein Thema. Ich beschäftige mich mit den schönen Dingen des Lebens und Alltag. Viel Freude dabei!

Ein positives 2020 – trotz Corona

Es ist Sonntag direkt nach Weihnachten, das Weihnachtsfest liegt hinter uns. Persönlich für mich ein guter Zeitpunkt um einiges für den Blog zu Schreiben. Unsere Vorstellungen von Zukunft prägen unseren Blick auf die Welt mehr als wir dies glauben wollen – oder oftmals können. Im heutigen Blog Beitrag begrüße ich den Leser zu einzelnen Kategorien, die es in 2020 für mich gegeben hat. Kein typischer Jahresrückblick, sondern ein Blick auf das Positive in 2020. Für den Leser habe ich deshalb alles in vier Kategorien aufgelistet, so kann jeder direkt zu den Punkten die, die nötige Aufmerksamkeit erzeugt haben.

Ein positives 2020 - trotz Corona
Ein positives 2020 – trotz Corona

Die einzelnen Kategorien sind: Menschen, Erste Male, Essen sowie Social Media Viel Freunde! 🙋🏻‍♂️

Kategorie – Menschen

In der Kategorie Menschen, die für mich klar und deutlich auf Platz eins landet, gab es im 2020 weniger direkten Kontakt zu Menschen. Hier war und ist der Taktgeber bis ins neue Jahr auch die Pandemie. Persönlich sind mir Kontakte zu unterschiedlichen Menschen sehr wichtig, so bleibe ich an den Themen der Menschen, nicht nur in meiner Region. Wie wichtig diese Kontakte wirklich sind, spüre ich zum Jahreswechsel mehr als deutlich – sie fehlen mir. In Summe über das Jahr verteilt hatte ich aber Kontakt zu unterschiedlichen Menschen. Davon kann ich momentan noch zehren, es zeigt aber deutlich wie wichtig mir alle Menschen doch sind.

Kategorie – Erste Male

Zur Kategorie „Erste Male“ – nicht was einige jetzt Denken. Mit einundsechzig und vierfacher Vater ist dieses Zeitgeschehen schon länger her. Aber es gibt in diesem Alter Dinge die ich tatsächlich zum ersten Male in 2020 getan oder umgesetzt habe. Ein Punkt wäre; Videokonferenzen. Die unterschiedlichen Möglichkeiten und Systeme haben in 2020 einen regelrechten Aufschwung erhalten.  Mir ist der direkte Kontakt mit Menschen zwar lieber, aber es ist und bleibt eine mehr als gute alternative – gerade in Sachen Kommunalpolitik.

Somit kommen wir zu meinem zweiten „Ersten Male“ im März 2021 sind in Hessen Kommunalwahlen. Als Stadtverordneter stehe ich wie in 2016 wieder auf dem Listen Platz vier. Neu und zum ersten Mal stehe ich als Spitzenkandidat für den Ortsbeirat Innenstadt auf Platz eins der Liste. Etwas ungewohnt, aber nötig um ein Mandat für den OBI #OrtsBeiratInnenStadt – wie er liebevoll bei uns genannt wird zu erhalten. Hier vertraue ich auf den Limburger Bürger.

Kategorie – Essen

Das Thema in dieser Kategorie ist vielschichtig. Deshalb konzentriere ich mich auf wenige Dinge bei den Rezepten und Essen. Neu und ein „Erstes Mal“ war nicht das eine Essen. Nein, hier zählt die Vielfalt, die wir beim Essen für uns alle entdecken konnten. Wirklich neu war für mich der; Gemüsepuffer mit Kartoffeln, Zucchini und Karotten. Unglaublich lecker mit einem Kräuterquark steht dieser weit oben auf dem Wunschzettel – und dies nicht nur bei mir. Beim verwanden Thema Getränke habe ich mich beim Tee und logischerweise Kaffee ausprobieren können, was so alles abrunden konnte.

Gemüsepuffer
Gemüsepuffer

Kategorie – Social Media

Social Media und etwas Positives? Ja, für mich schon! Denn hier hatte ich die Möglichkeit zum Austausch mit Menschen, fast weltweit – was für ein angenehmes Gefühl. Analoge Post hätte mich niemals erreichen können, wenn ich nicht im Vorfeld über Social Media mit meinem Gegenüber Kontakt gehabt hätte. Gelernt habe ich in diesem Jahr noch dankbarer zu werden, die kleinen Momente in meinem Leben geben mir die Kraft, die es für mein Leben und Alltag braucht – hier ist Social Media ein aktiver Begleiter für mich.

Danke für das Jahr 2020

Sicherlich hätte man das ein oder andere noch in diesem Blog Beitrag zu 2020 ausführen können. Entschieden habe ich mich für das erlebte, dass was mir im Gedächtnis geblieben ist. Schnell ist etwas untergegangen oder vergessen, obwohl es hätte hier auftauchen sollen. Traurig bin ich deshalb ebenfalls nicht, denn ich habe es ja erleben dürfen.

Ich freue mich auf 2021 🍀

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Ihr / Euer
Frank F. König