Der 7-Jahreszyklus eines Menschen
ALLTAG PERSPEKTIVEN STORY

Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

Heute nehmen wir uns im Blog einem sehr besonderen Thema an was mich aktuell mehr als nur beschäftigt. „Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

„Houston, wir haben ein Problem“ ist nicht nur eines der eindrucksvollsten Filmzitate in der Filmgeschichte, es blieb auch nachhaltig den Menschen im Kopf. Selbst ich verwende es hin und wieder im Alltag, speziell im nachfolgenden Zusammenhang.

Houston wir haben ein Problem

Gehört hat es jeder schon einmal: Alle sieben Jahre verändert sich der Mensch. Mein Problem ist aktuell Kaffee, genau genommen Filterkaffee. Jahrzehnte trinke ich Filterkaffee und die Welt war für mich in Ordnung. Als sogenannter „Kaffeeiker“ hat man ja einen Ruf zu verlieren. „Kaffee-iker“ wie ich, die als Hauptgetränk Kaffee zu sich nehmen kann problemlos einschlafen. Der Kaffee am Morgen zählt dabei zu den wichtigsten für mich. Die Vorlieben verändern sich, der Geschmack für meinen geliebten Kaffee ist gerade betroffen – was mich ein wenig ängstlich zurücklässt. Tests haben ergeben das bei Kaffee aus einem Vollautomaten das Problem nicht besteht, im Gegenteil. Tagsüber ist dies meine erste Wahl, unglaublich dieser Geschmack, herrlich!☕️

Dann sucht man andere Veränderungen an sich

Solche, die weniger Auffällig daherkommen, nicht so stark in meinem Alltag eingreifen. Fast könnte man davon ausgehen, er sucht faktisch nach Veränderungen. Einen Blog zum Thema Veränderungen gab es kürzlich bei uns auf www.koenig-limburg.de. Gerade das Thema Kaffee spielte schon oft eine Rolle im Blog – oft als Hauptdarsteller wie heute.

Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

Mein Körper signalisiert mir Veränderungen deutlich

Ich spüre deutlich das mein Körper sich verändert, einiges deutet darauf hin, vieles kann ich selbst noch nicht greifen, einiges stimmt mich nachdenklich. So Endet dieser Blog der humorvoll begann etwas ernster als gedacht. Stress und tiefere Gedanken machen sich in mir breit, dabei spielt Mobilität eine sehr aktive Rolle in meinem Leben. Hier wird es wohl in Kürze ebenfalls Veränderungen geben, die ich stand heute, noch nicht näher beschreiben möchte.

Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

Wie habt Ihr Euch in der letzten Zeit verändert oder etwas Ähnliche wie ich beim Kaffee bemerkt? Schreibt es einfach in die Kommentare, somit fühle ich mich bei solchen Themenfelder nicht so alleine.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.

1 Kommentar zu “Der 7-Jahreszyklus eines Menschen

  1. Mein Vater wurde im Alter weiser und ruhiger. Ich jedoch spüre in mir eine unbeschreibliche Unzufriedenheit, die darauf beruht, dass ich immer wieder auf Menschen treffe, die lieber nach Gründen suchen etwas nicht zu tun, anstatt nach Gründen zu suchen etwas zu tun. Was soll ich von jungen Menschen halten, die z.B. beim Umweltschutz sagen, dass erst einmal die anderen etwas machen sollen, oder aber, dass die Wirksamkeit einer Maßnahme noch nicht bewiesen ist. Auch mit Verboten können viele Menschen nicht umgehen. Ein Tempolimit von 130 km/h ist eine inakzeptable Einschränkung der Freiheitsrechte! Ich kann nur den Kopf schütteln.

    Vielleicht sorgt diese Unzufriedenheit bei mir dazu, dass ich die krankheitsbedingten Veränderungen meines Körpers nicht wahrnehme … aber ein Filterkaffee, der geht immer?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: