So schaut's aus
Gedanken Panorama Perspektiven

So schaut’s aus #49 KW

Der letzte Blogpost von „So schaut’s aus #49 KW“ geht am heutigen Sonntag online. Passend am 12.12.2021, blicken wir ein letztes Mal in diesem Kalenderjahr auf meine Themenauswahl zum Sonntag. Gute Erkenntnisse…

Blogpost vom 12. Dezember 2021

+++ Kanzlerin Angela Merkel +++ WhatsApp Wechsel gelungen? +++ Gesetz gegen Cookie Terror +++ Sehen wir uns in 2022 wieder? +++ Kommunalpolitik +++ OBI +++

So schaut’s aus #49 KW

Ich mag diesen Titel „So schaut’s aus“ man kann so herrlich viel und bunt darin verpacken, man unterliegt kaum einer Vorgabe. Offen und frei kann ich die unterschiedlichsten Gedanken für den Leser:innen online stellen. 👨🏻‍💻

Große politische Ära ist zu Ende

Eine große politische Ära ist zu Ende: Die Kanzlerin Angela Merkel geht nach 16 Jahren und widmet sich wohl anderen Dingen. Einfach den Lichtschalter umlegen dürfte Ihr wohl nicht so leicht fallen – was eine absolute Spekulation meinerseits wäre. Persönlich, wünsche ich Ihr Gesundheit, Kraft und Zuversicht für den weiteren Weg auf unserem Planeten.

WhatsApp Wechsel gelungen?

„Sie haben bisher nur WhatsApp genutzt, wollen jetzt auf den sicheren Messenger wie Signal und Co. umsteigen?“ Dies war der Gedanke, um den Hickhack mit den AGBs von WhatsApp zu beenden. Ich bin gescheitert, WhatsApp spielt in meinem Alltag immer noch eine aktive Rolle. Natürlich sind Digitalisierung und das Internet erst einmal positiv, das erleben wir ja auch aktuell in der Corona-Pandemie. Der Hauptgrund für mein Scheitern war und ist, die eigenen Kontakte. Nur wenige zogen mit, so sind die Menschen fest mit WhatsApp verankert und dies ist WhatsApp auch bewusst. Im Freundes wie Bekanntenkreis, bis hin zur Kommunalpolitik verwenden viele eben WhatsApp.

Gesetz gegen Cookie Terror und Cookie Wahnsinn?

„Nutzer und Wirtschaft sind mit den Anforderungen des Onlinedatenschutzes jedes Mal konfrontiert, wenn ein Cookiebanner auf dem Bildschirm erscheint.“ Das ist momentan alternativlos. Anbieter von Webseiten, wie ich, müssen eine Einwilligung vom Nutzer einholen – den berühmten Cookiebanner.

Cookie Wahnsinn
Cookie Wahnsinn

Sehen wir uns in 2022 wieder?

Noch bin ich zuversichtlich, dass der Blogpost „So schaut’s aus“ auch im Kalenderjahr 2022 hin und wieder am Sonntag online gehen wird. Wenn sollte es ein neues Titelbild für diese Serie geben – mal schauen wie kreativ ich werden kann? Nicht regelmäßig, nein dies ist nicht zu schaffen, haben wir doch unseren Weekly Blog am Freitag der ebenfalls Geschichten mit sich bringt. Ab 2022 gehen wir dann in „Das verflixte 7. Jahr“ ich hoffe das wir auch in Zukunft alles gut meistern werden?

Mein kommunal politischer Alltag

Als Mandatsträger in der Limburger Stadtverordnetenversammlung ist man von der öffentlichen und regionalen Presse ein Stück weit abhängig. Dies geht jedem Mandatsträger, egal welcher Partei und Farbe so. Wichtig für die Bürger:innen ist es, dass man seine politischen Inhalte und Arbeit auch transportiert, und so breit wie möglich öffentlich mitteilt. 

So schaut’s aus #49 KW

Was passiert im Ortsbeirat Innenstadt? Hier sind die Momente der persönlichen Anwesenheit der regionalen Presse doch selten, nur wenn etwas Außergewöhnliches ansteht, berichtet man in den kommenden Tagen in der Zeitung am Morgen. Unterschiedlich haben die Fraktionen dies im Internet und in den sozialen Medien aufgegriffen und berichten bisher neutral und offen aus den Sitzungen des OBI. Hier spürt man die jüngeren Mandatsträger deutlich, was gerade mir gut gefällt. Da ich der einzige Vertreter der FDP im Ortsbeirat bin, somit keine Fraktion abbilde, ist die Arbeit vielschichtig. 

Inhalte transportieren keine leichte Übung?

Dies kann ich sofort unterschreiben, eine Sitzung aus dem Ortsbeirat in eine Pressemeldung zupacken, wie dies oftmals von HL-Journal geschieht wäre nicht meine Welt. Durch die vielen Tagesordnungspunkte, eine gewisse Gerechtigkeit bei den Fraktionen sowie Parteien aufkommen zulassen, ein großer Spagat, gerade inhaltlich. Selbst als aktiver Kommunalpolitiker im OBI, wie ich diesen gerne benenne, empfinde ich dies als ein hohe Kunst. Dass man dabei nicht immer alle seine Inhalte wiederfindet, liegt in der Natur der Sache. So nehme ich mir für die Zukunft vor, selbst aktiver zu berichten. 

hl-journal.de
Unbezahlte Werbung

Neue Formate ab 2022?

Das kann ich mir aufgrund meiner Belastung und unterschiedlichen Aufgaben nicht so recht vorstellen, ausgemacht habe ich meinen wöchentlichen Weekly Blog, hier ist Platz für die ein oder andere Meldung. So finden die nötigen Ergänzungen Platz und Raum – was für die regionalen Bürger ein Mehrwert abbilden wird.

F R A N K 🙋🏻‍♂️

Schon gelesen?

So schaut’s aus #40 KW.Warum hast Du nicht nein gesagt?  Ein Song von Maite Kelly und Roland Kaiser. Zuvor aber muss der Kaffee noch aufgebrüht werden. Für meine Frau Carmen und mich gab und gibt es keinen schöneren Duft am Morgen. Hier gehts lang…

Hallo! Mein Vorname ist Frank, seit Februar 1990 an Multiple Sklerose erkrankt und Blogger bei koenig-limburg.de. Der Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Meine Vorliebe fürs Essen verheimliche ich weniger, gerne probiere ich neues aus - gerade beim Thema Essen. Eine weitere Schwäche ist die Fotografie, als Bewegungstyp nutze ich im Frühjahr / Sommer sowie im Herbst jede Gelegenheit, um draußen zu sein. Euch wünsche ich viel Spaß beim Stöbern in den unterschiedlichen Blogbeiträgen. Gerne kannst Du mich auf Facebook, Instagram und Twitter besuchen bzw. finden.