Story

Freu dich bloß nicht zu früh

Kurzmeldungen

Manchmal kommt alles ganz anders als man denkt, bisweilen ist dieses anders auch gut – doch um das anders zu verstehen, muss man den Blog „Freu dich bloß nicht zu früh“ jetzt lesen!

Freu dich bloß nicht zu früh

koenig-limburg.de ist wieder online. Unser Re-Design ist (fast) final abgeschlossen und der Blog geht seinen gewohnten Weg. Nur was ist dies schon wieder für ein Blogtitel: „Freu dich bloß nicht zu früh“? Gerade nach der Rückkehr aufs online Parkett. So sollte der Blogtext nach dem geplanten Re-Design lauten. Nur der Blog schaut doch gleich aus? Als hätte es nie ein Re-Design gegeben – was nur zum Teil richtig wäre!

Wenn gewünscht – ein kurzer Blick zurück?

Rückblick:So schaut’s aus – Veränderungen„! Was so den Blog betrifft. Ohne Leser:innen wäre solch ein Nischenblog sinnlos. Gerne nehmen wir euch mit und zeigen die Entwicklungen sowie zukünftigen Veränderungen im Blog auf. Zeit bedeutet Veränderung und beim Thema Entwicklung betrachten wir heute den Monat Januar und gestatten einen Ausblick in den März 2022.

Alles wird teurer – dies hat auch für mich Folgen

Wie so oft im Leben zieht die eine Nachricht, gerne positiv, eine weniger gute Nachricht nach sich. Es wird für den Blog keine Nachfolge geben. Im Klartext; wenn der Frank dies nicht mehr leisten kann, ist Schluss und der Blog auf koenig-limburg.de Geschichte. Aktuell bin ich gewillt, den Blog wie bewohnt fortzuführen, nur ebenso wie er ist. Alles im Leben wird teurer, auch für mich. So steht jede einzelne Ausgabe für den Blog auf dem Prüfstand.

Wie gerne hätte ich das Re-Design umgesetzt

Ja, es ist ärgerlich, aber nicht zu ändern. Längst hatte ich mich eingearbeitet, die Planungen waren weit fortgeschritten und unzählige Notizen sowie Skizzen füllten mein Buch. Mehr Seiteninhalte, weniger Blogbeiträge, spezielle Seiten für die sozialen Netzwerke das Ziel. Als „Non Profit Projekt“ trage ich finanziell alleine die Kosten für den gesamten Blog. Durch die Veränderungen der Welt und den resultierenden Folgen geht es nicht anders – keine weiteren Kosten für den Blog. Alleine trage ich die Verantwortung, hier muss ich Realist bleiben. So wurde aus einem XXL Re-Design, ein XS Re-Design.

Freu dich bloß nicht zu früh
XS Re-Design

Dieses Bild im Header gab es schon einmal, zum Glück, sage ich nur. 118 Meter über dem Rhein hat man von der Festung Ehrenbreitstein aus den wohl fantastischsten Ausblick auf Koblenz. Dies dachte ich mir auch und wollte einige Fotos umsetzen. Nur hatte K1 einen ähnlichen Gedanken und lichtete den Vater ab. So entstand dieses wundervolle Foto, was so wieder den Blog schmückt. 📸

Der Blick geht nach vorne

In einem Podcast habe ich nachfolgendes Wort aufgenommen: „Unselbstverständlichkeit“ so habe ich mich nach der Entscheidung, keine neuen und weitere Kosten für den Blog gefühlt. Den Kopf in den Sand stecken bringen so aber auch nichts. Also geht es mit dem weiter, was vorliegt. In den nächsten Wochen werde ich den Werkzeugkasten für den Blog nochmals öffnen. Die Startseite wird sich minimal ändern, andere Inhalte erhalten und das ein oder andere Bild bzw. Grafik – was zum Teil bereits umgesetzt wurde.

Bleibt zu klären, wie es zu diesem Titel kam?

Freu dich bloß nicht zu früh: Ist ein Titel aus den 1980er Jahren. Das Album „Meilensteine“ von Gitte Haenning, war der Ideengeber, im Titel geht um Liebe und Schmerz, was nicht mit dem Blog Thema am Hut hat. Trotzdem habe ich diesen Arbeitstitel behalten, da es irgendwie doch zum Ablauf um das geplante Re-Design passt.

Freu dich bloß nicht zu früh
Meilensteine – Gitte Haenning

Positiver Blick in die Zukunft des Blogs

Wer mich näher kennt, dem ist bekannt, der Frank geht einen anderen Weg, er gibt ungern auf. Alles beginnt mit einem weiteren ersten Schritt, ich sehe es als Challenge, etwas für den Betrachter und Leser zu erarbeiten. Du hast drei Möglichkeiten im Leben, Aufgeben, Nachgeben oder ALLES GEBEN. Ich entschied mich für letzteres. 💛

Hinweis: In den kommenden Wochen arbeiten wir aktiv weiter und werden das „XS Re-Design“ finalisieren. Denn die ein oder andere Baustelle gibt es noch, zumal die Ideenliste noch einige Punkte aufzeigt.


Baujahr 1959! Frank F. König – Administrator und Gründer von koenig-limbutg.de. Mein Motto: Geduld ist, sich selbst die Zeit zu schenken, die das Herz zum Wachsen braucht. Ich bin ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und MS bedingt Rollstuhlfahrer. Mein Wissen und meine Gedanken teile ich nicht nur hier im Blog, sondern auch auf Instagram und Co.

2 Kommentare zu “Freu dich bloß nicht zu früh

  1. Du hast drei Möglichkeiten im Leben!

    Aufgeben, Nachgeben oder ALLES GEBEN!

    Gruß Frank

  2. Marianne Holm

    Nie aufgeben! Meine Mutter hat mir immer gesagt “ irgendwann wird alles gut “ ✊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.