Die Freiheit auf vier Rädern
Leben mit MS Perspektiven Story

Die Freiheit auf vier Rädern

Oftmals lese ich viel Negatives um das Thema Hilfsmittel, speziell zum Rollstuhl. Für mich als Rollstuhlfahrer ist es „Die Freiheit auf vier Rädern“. 👨🏻‍🦽Wichtig, es geht im heutigen Blogpost nicht um die vielen unnötigen Barrieren, dies als kleine Ampel 🚦 vorab. 

Willkommen zu meinem Blog-Quickie zum Thema Hilfsmittel beziehungsweise Rollstuhl. Mobilität auf vier Rädern. Gut, etwas Geschichte erfahrt ihr ebenfalls.

Die Freiheit auf vier Rädern
Rollstuhlfahren im Winter bei Eis und Schnee

Die Freiheit auf vier Rädern

Die Freiheit auf vier Rädern wird oft in Verbindung mit dem Bulli von VW gebracht. Vor 70 Jahren lief das erste Modell des VW-Bulli vom Band und avancierte schnell zum Kultfahrzeug. Gut, mein Rolli ist kein Kultfahrzeug, schafft für mich aber ähnliche Gefühle. In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich nicht nur der VW-Bulli verändert und entwickelt – auch beim Rollstuhl hat sich einiges getan. Oft können die Kostenträger bei den Entwicklungen nicht mitziehen, obwohl es den Nutzern im Alltag eine enorme Hilfe wäre. Darin möchte ich mich auch nicht verlieren, geht es doch um positive Signale um das Thema Rollstuhl. 

VW-Bulli
VW-Bulli

Die Entwicklung vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Von Spanien hatte 1595 offenbar einen Rollenstuhl mit verstellbarer Rücken- und Fußstütze. Einen selbst anzutreibenden Rollstuhl konstruierte der gelähmte Uhrmacher Stephan Farfler 1655. Das erste Patent für einen Rollstuhl wurde im Jahr 1869 in den USA erteilt.

Quelle: Wikipedia.org

Alltags Barrieren Analog Barrierefreiheit Blog Blog-Quickie Bloggen Challenge Der Blog zum Montag Der FREItags Blog Der Mittwochs Blog Digitale Welt Du Frank sag mal FREIzeit Galerie Gastbeitrag Gedanken Geschichten aus der Stadt GZW – GUT ZU WISSEN Hessen Hilfsmittel Humor Kommunalpolitischer Alltag Kommunalwahl 2021 Limburg a.d. Lahn LimFoto Medikamente Menschen Mobilität Multiple Sklerose (MS) Pflege Politik Reisen Schmerzen Senioren So schaut’s aus Sprechstunde Storys Topthema Umwelt Veranstaltungshinweis Vertrauen Was wirklich zählt Weekly Blog Werkseinstellungen ÖPNV

Schreiben und Wohlfühlen – also Schreib-Wellness

Leute, in einem Artikel durfte ich die Wortkombination; Wellness und Schreiben erstmalig in einem Zusammenhang lesen. Ebenso die Bezeichnung Wortgeschenke, das Licht der dunklen Jahreszeit. So oder so ähnlich muss es Menschen mit oder in einem Rollstuhl gehen – obwohl Sie gemeinhin eher fahren. Das Gefühl von Freiheit, Wellness für die Seele, alles verpackt wie ein Geschenk der eigenen Mobilität. Was Worte doch alles bewirken können, egal ob beim Schreiben oder Lesen. Wortgeschenke, ein Ausdruck sowie Umschreibung, die voll meinen Geschmack trifft. Mir hilft es täglich Erinnerungen zu sammeln, denn diese sind für uns alle wichtig – positive Erinnerungen.

Fazit: Die Freiheit auf vier Rädern

Mein Fazit zu „Die Freiheit auf vier Rädern“, das Thema Hilfsmittel ist mehr als vielschichtig, gerade für MS-Erkrankte. Vergessen sollte man nicht, das sichere Bewegen und Fahren mit einem Rollstuhl sollte erlernt werden. Auch hier macht Übung den Meister, selbst habe ich gerade zu Beginn, unzählige Meter mit meinem damaligen Rollstuhl gefahren und gelernt.

F R A N K 👨🏻‍🦽