AKTUELLES

Wochen-Schnipsel 38-2016

eMobilität

Wochen-Schnipsel 38-2016 –  Auch in der 38. Kalenderwoche haben wir wieder einige Themen in Wort und Bild für Euch zusammenstellen können. Also dann viel Spaß…

Limburger Bischof Bätzing offiziell im Amt

Bischof Georg Bätzing ist nun offiziell der neue Bischof der Domstadt Limburg. Bei einem Gottesdienst wurde der Neue Bischof geweiht und in sein Amt eingeführt. Die Weiheliturgie im Limburger Georgsdom übernahm der Kölner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki.

Collage-Bischofsweihe

eMobile runde in Limburg – am 19.09.2016

Von 15:30 Uhr bis eigentlich 20:00 Uhr so war es der Einladung zu entnehmen wurde zur 34. BEM eMobilen Runde in Hessen geladen. Gastgeber dieser eMobilen Runde war die Stadt Limburg, leider wurde schon kurz vor 19:00 Uhr im Serenadenhof bei der St.-Anna-Kirche und Pusteblume mit dem Abbau begonnen.

eMobilität

Dabei stellt sich nicht nur dem interessierten die Frage nach dem Standort und der Zielsetzung – Wer sollte angesprochen werden? Bedenkt man dass jeder 7. Arbeitsplatz in Deutschland aus der Automobilindustrie stammt.

eMobilität

Im Umweltausschuss wurden dann noch folgende Fragen gestellt:

  • Nachhaltige Mobilität aus regenerativer Energie
  • Lademöglichkeiten im Ausland
  • Zielsetzung der Veranstaltung
  • Förderung eMobilität
  • Kommunaler Fuhrpark

Die Frage nach dem Kommunalen Fuhrpark war schnell beantwortet, es gibt einfach noch zu wenig eMobilität Angebote für den Kommunalen Fuhrpark, so Bürgermeister Dr. Marius Hahn im Umweltausschuss.

eMobilität

Erkennbar sei ein Anstieg durch die aktuellen Förderprogramme der Bundesregierung – aber mehr als 5 Prozent können und wollen sich die Preise zur eMobilität nicht leisten. Zuviel Unwägbarkeiten steht dem Nutzer im Alltag noch im Weg. Weitere Information sollte man auf der Städtischen Homepage zum Thema erhalten www.limburg.de oder direkt bei der Städtischen Klimaschutzbeauftragten Frau Weber.

LiLa – Living Lahn

In dem Projekt (LiLa) arbeiten der Bund, Hessen und Rheinland-Pfalz zusammen, um entlang des Flusses einen guten ökologischen Zustand, einen umweltverträglichen Hochwasserschutz und einen nachhaltigen Tourismus zu erreichen.

Beitragsicon InformationFür das Projekt „LiLa – Living Lahn“ stellt die Europäische Kommission rund neun Millionen Euro zur Verfügung, weitere etwa sechs Millionen Euro steuern die Projektpartner über die Gesamtlaufzeit des Projektes von zehn Jahren bei. Limburg wäre mit „EINER“ Maßnahme Mitte 2018 bis Ende 2020 mit einem Punkt im Projekt bedacht. Ingesamt sollen 48 Maßnahmen in 10 Jahren im Projekt (LiLa) entlang der Lahn umgesetzt werden.

Zugegeben etwas enttäuscht war ich schon, für Limburg geht es an der Lahn nur um „EINE“ Maßnahme um mit dem Boot einfach umzusetzen. Ortskundige sehen die Ruderer meist jedoch in der Schleuse, nicht beim Umsetzen der ca. 800 Meter am Lahn Ufer vom Oberen- zum Unteren Lahn Wehr. Berücksichtigt wird keine weitere Maßnahme, was ein wenig enttäuscht wirkt auf mich. Hier von einem „Zukunftsweg“ in 10 Jahren zusprechen – fällt nicht nur mir sehr schwer!

 1. Sitzung des Behindertenbeirat

Zum Abschluss sei noch erwähnt das die 1. Sitzung des Behindertenbeirats planmässig stattgefunden hat. Mehr zum Behindertenbeirat und seiner Arbeit erfolgt im laufe der Zeit hier auf koenig-limburg.de

Barrierefreies Limburg

Ausstellung über das Limburger Schloss

Bild Impressionen zur Ausstellung über das Limburger Schloss – Der Förderverein Limburger Schloss e.V. zeigte in den Räumen Volksbank Rhein-Lahn-Limburg einige Werke zum Schloss. Dies dokumentieren die nachfolgenden Bilder zur Eröffnung von gestern. Die Ausstellung ist vom 22.09. bis 31.102016 in den Räumen Volksbank Rhein-Lahn-Limburg zu betrachten.

Ausstellung

Ihr / Euer

Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.