AKTUELLES

Wochen Schnipsel 33. KW 2018

Wochen Schnipsel 33. KW 2018

Wochen Schnipsel 33. KW 2018 – Was für eine aktive Woche liegt hinter uns. Getan hat sich so einiges – mehr im Blogpost zur 33. Woche…

Wochen Schnipsel 33. KW 2018

Die Woche im Überblick

Veranstaltung: Freiheit und Sicherheit – (k)ein Gegensatz?

Eine Veranstaltung im Kolpinghaus Limburg die regen Zuspruch gefunden hatte. Gastgeber: Karl Hermann Flach Stiftung und das Büro Wiesbaden der Friedrich-Naumann-Stiftung. Aufgabe des Rechtsstaates ist es, Gefahren abzuwenden und das Recht wirkungsvoll durchzusetzen. Denn die Bevölkerung erwartet, dass der Staat für einen möglichst hohen Grad an Sicherheit sorgt. Besonders schwierig wird diese Abwägung, wenn die „gefühlte Sicherheit“ und die Kriminalstatistik nicht zusammenpassen – wie es in Limburg zuletzt der Fall war. Das Expertenpanel aus Kriminologen, Kriminalwissenschaftlern und Polizisten diskutierte mit den Gästen über Sicherheitskonzepte, Sicherheitsgefühle und Co.

Freiheit und Sicherheit – (k)ein Gegensatz?

Fraktionssitzung der FDP +++ Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Verkehr +++ Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschuss +++

Kommunalpolitik: Sitzungsmarathon nach der Sommerpause in Limburg. Wichtige Entscheidung stehen auf der Tagesordnung, die heiß diskutierte Umzug der Stadtverwaltung und damit verbundene kauf des Areals von Mundipharma. 

Areal Mundipharma

Die Woche im Blog

Inklusive Gesellschaft in weiter Ferne?
Und vieles mehr…

Doch sehr unterschiedliche Blogpost gab es in dieser Woche im Blog. Von Sicherheit bis Multiple Sklerose war alles dabei.

Vom Wespenstich bis zur Blasenentzündung

In dieser Woche war wirklich einiges los. Vom Wespenstich bis zur Blasenentzündung… nicht zu vergessen der für mich normale Wahnsinns meines Körpers. Gerne hätte ich auf all dies verzichtet, aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert. Aber solche Tage, oder gar Wochen gibt es.  Nicht alles muss man öffentlich austragen denn es würde nichts bringen. Menschen die etwas nicht verstehen wollen, auch wenn man dieses Wochen vorher aufzeigt. Nicht mal dann, wenn das eintrifft was man Wochen vorher ahnte. Wenn man dabei zu Schaden kommt – ist es nicht mehr Lustig. So versuche ich diese Woche mit all den Erfahrungen abzuschließen – das mir das „SO“ zusetzt hätte ich nicht im Ansatz vermutet!

https://twitter.com/LimFoto4u/status/1029028524823400448

Hilfsmittel und Sicherheit – Themen die man so nicht vermutet

Ein Rollstuhlfahrer hat oft kein Licht an einem herkömmlichen Aktiv Rollstuhl. Bei Elektro- Rollstühlen ist dies anders, um so wichtiger selbst aktiv zu werden. Ich habe mich entschlossen weitere Reflektoren in den Speichen einzubauen und ein Rück- und Fahrlicht um den Gehweg oder die Straße auszuleuchten.

Neue Seitenteile waren fällig da die alten defekt waren, auf allen fahrenden Hilfsmittel (Rollstühlen) fehlte Luft auf den Rändern. Die Bremsen mussten ebenfalls eingestellt werden, nachdem der Aktiv Rollstuhl etwas weniger Kipplig eingestellt wurde. Ja, ich werde älter und ich fahre jetzt weniger Sportlich – man möchte sich auch mal ohne Gefahr nachhinten legen können.

Wochen Schnipsel 33. KW 2018
Rollstuhl Reparatur…

Alles in allem ist es wichtig einen Mechaniker zu Verfügung zu haben der den Menschen im Rollstuhl oder die Hilfsmittel gut kennt. Dies erleichtert vieles, gerade beim Thema Sicherheit. Die Bremsen müssen noch erneuert werden, da die Platten gebrochen sind – also ein neuer KV (Kostenvoranschlag) an den Kostenträger. Kommen wir zum Ende, denn dies sollte nur ein kurzer Einblick in Sachen Hilfsmittel und Sicherheit werden.

Ihr / Euer
Frank F. König