AKTUELLES

Wochen Schnipsel 2. KW. 2017

Inklusion - InkluWAS

Wochen Schnipsel 2. KW. 2017 – Das neue Jahr nimmt Fahrt auf und das Engagement für Inklusion, Barrierefreiheit, Teilhabe und Co. ist ungebrochen auf koenig-limburg.de

Wochen Schnipsel 2. KW. 2017

Auch in 2017 sind wir zu den Themen Barrierefreiheit, soziales Engagement, Ehrenamt und Alltagsbelange der Domstadt für die Leser aktiv. Zu beginn dieser Woche stand direkt ein Interview Termin mit der Limburger Zeitung auf dem Programm. Trotz Wind und Wetter konnte dies auch bei Schnellfall in Limburg umgesetzt werden, dafür bin ich sehr dankbar. Denn Öffentlichkeitsarbeit ist ausgesprochen wichtig beim dem Thema Barrierefreiheit und Co.

Winterdienst

Winterdienst-Behindertenparkplätze
© Foto: Frank F. König – Hier bleibt einem nur das An- und Abfahren in den fließenden Verkehr!

Gerade das An- und Abfahren eines Behindertenparkplatzes mit dem Rollstuhl oder Rollator ist somit Brand gefährlich. Im Jahr 2016 gab es ein Urteil / Schadensregulierung zum Thema „Behindertenparkplätze und Sicheres An- und Abfahren“ – geklagt hatte eine Person die sich verletzt hatte.

Gurtpflicht bei Beförderung von Rollstuhlfahrern

Gurtpflicht für Rollstuhlnutzer: Neuerungen im Bußgeldkatalog 2017 – Wichtig für alle Fahrer und Fahrzeughalter, die Rollstuhlnutzer befördern wollen: Ab dem 01.02.2017 ist ein Bußgeld fällig, wenn die Verkehrsvorschriften für die sichere Beförderung von Rollstuhlnutzern, die schon seit Juni 2016 gelten, nicht eingehalten werden. Diese Vorschriften setzen europäische Normen in deutsches Recht um. Ab Februar 2017 werden Verstöße nun nach dem bundesweit gültigen Bußgeldkatalog geahndet. Zum Bußgeldkatalog…

Bus ohne Barrieren
© Foto: Frank F. König

Beitragsicon IdeeMögliche Auswirkungen auf den ÖPNV wurden nicht beschrieben, obwohl gerade hier die Sicherheit verbessert werden müsste. Wer einmal selbst mit Hilfsmittel im ÖPNV unterwegs war, wird wissen von was ich hier schreibe – Sicherheit für alle Beteiligten geht anders.

Bus der Stadtlinie Limburg
© Foto: Frank F. König – Bus der Stadtlinie Limburg

Kennzeichnung Blindenleitsystem

Durch den Pressebericht des Artikels aus dem Behindertenbeirat in regionalen Medien haben wir weitere Aufmerksamkeit erzielen können. So wurde uns ein System zur Kennzeichnung des Blindenleitsystem vorgestellt. Dies wurde vom Stell.-Vorsitzenden Frank F. König weitergeleitet so dass dies unteranderem Thema im Behindertenbeirat werden kann. Was sich daraus ergeben wird – zeigt die Zukunft, wir Berichten weiter!

Beitragsion Extender Link Link zum Anbieter

Mustergrafik Infusion-barrierefrei.de
Mustergrafik Infusion-barrierefrei.de

Das sich der Blick über den Tellerrand lohnen kann sieht man an den Erkenntnisse aus dem Bericht Leipzig. Gerade was dass Thema Beschilderung angeht. In Limburg ist man da nur Temporär aufgestellt, so wurden die Schilder zur T H M in wenigen Wochen Neu-Aufgestellt. In der Gesamten Stadt, vor allem aber in der Altstadt von Limburg gibt es immer noch die bekannten Bauaufsteller- Hinweisschilder, Leider!

Provisorium THM Campus
© Foto: Frank F. König

Leider ist man im gesamten Stadtgebiet nicht ebenso schnell und gründlich. Seit Jahren warten wir auf eine Einheitliche und Klare Beschilderung in Limburg.

THM Beschilderung
© Foto: Frank F. König

Die Beispiel Fotos könnte man noch beliebig fortsetzen, gerade am Bahnhof und in der Altstadt ist das besonderes Schlimm, täglich fragen Menschen nach dem Weg – Orientierung ist Sicher- und Barrierefreiheit, nicht aber in Limburg!

Laut einer Umfrage von „Aktion Mensch“

77% der Deutschen finden: Barrierefreiheit ist wichtig. Beim Thema Winterdienst und die Bedürfnisse aus diesem Personenkreis besteht in Limburg noch Luft nach oben. Gerade an den Querenden und Ampelanlagen im Stadtgebiet so der Stell.-Vorsitzenden Frank F. König. Hier gilt wie so oft der Grundsatz von Aufklärung und Schulung der handelten Personen.

Umfrage Aktion Mensch
Screenshot Aktion Mensch

 

Die 80er und 90er Jahre aktuell in der WERKStadt

Der HR1 hat einige Informationsstände zum Thema 80er und 90 Jahre in der WERKStadt in Limburg aufgestellt, ein Blick zurück – Kleidung, Digitale Technik, Musik und Co. So kann jeder eintauchen in die Zeit von damals!

HR1 in der WERKStadt
© Foto: Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.