WOCHEN-SCHNIPSEL 071218 | LERNEN

Blog 18-574: Was ich in dieser Woche lernen durfte, dies und vieles mehr in unseren Wochen Schnipseln der 49. Kalenderwoche auf koenig-limburg.de, viel Spaß! 🤓

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen

Hallo Ihr Lieben…

Wo soll man zu dieser Woche nur anfangen, diese Frage habe ich mir gestellt. Zu Beginn der Wochen Schnipsel habe ich das Attribut „Lernen“ gewählt, denn diese Woche stand gleich mehrfach im Zeichen des Lernens. Da ich das Wort „Attribut“ verwende und ich nicht im Thema Grammatik und Satzgliederung unterwegs bin, nehmen wir dies mal so hin – denn dies war nicht „MEIN“ Lernen aus dieser Woche. Also keine Angst, ich werde nach wie vor in Sachen Rechtschreibung und Grammatik kein Profi mehr. 

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen

Rechtschreibung & Grammatik

Mein Problem, beziehungsweise Dauerbaustelle. Zu diesem Thema werde ich direkt Anfang 2019 ein weitere Aktion (Aufklärung) starten. Also ein wenig Geduld bitte…

Liebe Grüße Frank 🤓

💬 Ich begegne jedem Menschen mit Respekt.

Sein Verhalten entscheidet, ob er meinen Respekt behält oder eben verliert.

Mein Blick von Freitag zu Freitag, fällt auch in dieser Kalenderwoche sehr unterschiedlich aus. Wie für jeden anderen Menschen auch sind dies sieben Tage. Tag für Tag läuft es anders in unser aller Leben. Bisher sollte das eine Woche wie bei jedem anderen auch gewesen sein. Selbst erwarte ich von solch einer Woche mal Zuviel, dann wieder gar nichts. Kennt ihr das von euch? Fast könnte Langeweile aufkommen, die hatte ich aber wirklich nicht, und wenn, würde ich dies nicht als echte Langeweile bezeichnen wollen. Meine Woche, und damit ein Blick auf solch eine Woche beginnt immer mit dem Wochenende. Ich sage es gleich vorab, mit einem Wochenende zu starten hat Vorteile. 🤩

Ich liebe Farben, oft sind die Nachrichten aus solch einer Woche weniger Farbenfroh. Alltag, Besinnlichkeit, Glück, Krankheit und Schmerz, Verzweiflung usw. das sind mögliche Vorkommen einer Woche, nur waren dies auch meine?

Meine Kopfwoche, über was ich so alles nachgedacht habe?

Vorsicht: Mögliche Nebenwirkungen können nicht ausgeschlossen werden. Liegt es an der Adventszeit, oder was ist los mit mir. Diese Woche habe ich mich sehr Wohlgefühlt, in meiner Home Base, tolles Wort, gab mir die nötige Ruhe und Ausgeglichenheit um Kraft für Entscheidungen zuliefern. Lange durfte ich dies so angenehm nicht erleben, Danke an meine Familie und Freunde.

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen
🤕 …der Herr war unpässlich… 🤒

Freitagabend war geplant sich die Lichter Show am Dom anzuschauen, dies hat meine Frau mit Ihren Mädels für mich übernommen, der Herr war unpässlich und hatte am Samstag noch etwas vor. Die Haushaltsklausur stand auf dem Plan, da sollte man ja Fit sein. Das Wochenende war nicht wirklich meins, denn der Kerl wollte einfach nicht richtig Fit werden. All dies fand am Sonntag seine Fortsetzung, zwar habe ich am Seniorennachmittag in der Stadthalle teilgenommen, aber nach 90 Minuten war Ende. Game Over! Angetan war ich von der erneuten Leistung der Kernstadtmutter. So nennen wir Sie alle sehr liebevoll, Sie brachte mit Witz und Schwarm die Senioren in der Limburger Stadthalle von Applaus, zu Applaus. All dies an Ihrem Geburtstag und der wiederholten Ankündigung dies war mein letzter Seniorennachmittag. Ab jetzt sollen andere Übernehmen!

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen
Seniorennachmittag in Limburg

MONTAGS LACHT NICHT MAL DIE, DIE IMMER LACHT!

MONTAG

Ja, auch in meiner Woche gibt es einen Montag: Aber ist ein Montag wirklich so schlimm?

Nachgehakt: Entschuldigt wenn ich dies Thema mit in die Wochen Schnipsel einfüge, aber beim Schreiben kam mir dieser Gedanke wiederholt in den Sinn. Feedback und die Kommentarfunktion, wenige hinterlassen mal einen Kommentar, ein Feedback gibt es aber sehr wohl, per E-Mail oder Nachrichten. Aufgefallen ist mir beim Leser Feedback per E-Mail, wie wertvoll dies doch oft ist. Wenn es so in den Kommentaren stehen würde, hätten andere Leser auch etwas davon. So würde ein Win, Win Effekt einsetzen… also nur Mut.

Sorry… für diesen Gedanken Ausflug

So schließt sich direkt eine Erkenntnis zum Thema Musik an: „Es ist erschreckend, wieviele eigentlich gute Künstler nervige Weihnachtsschnulzen aufgenommen haben“. Das Thema Musik spielt aktuell in der Adventszeit bei uns eine aktive Rolle, so wäre diese Erkenntnis zu erklären. Gerade auf Weihnachtsmärkten ist dies oft auffällig. Wir in Limburg haben über 30 Jahre einen Christkindlmarkt, die Holzhütte mit den CDs gibt so es zum Glück nicht mehr, eine Hörprobe war schwer zu überleben, hier könnt Ihr mir echt vertrauen.

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen
Christkindlmarkt auf dem Neumarkt

Die Woche – Kurz und knapp 

Was in so einer Woche alles passiert, was man erleben darf,  in Teil muss, ist wirklich enorm. Ein in Limburg bekannter Blogger (Dom-Zoo-Limburg)  wurde vor Gericht freigesprochen. Mehr zu diesen Themen auf seiner Facebook Seite. ⚖️

DIE KLAGE……des Bürgermeisters und des Ersten Stadtrats gegen den Direktor des Dom-Zoos wurde vom Amtsgericht…

Gepostet von Dom-Zoo-Limburg am Donnerstag, 6. Dezember 2018
PRESSEFREIHEIT AUCH IN LIMBURG

Adventszeit 🎄und Nikolaus 🎅 was macht die Oma Carmen da mit dem Enkelkind? Backen, genau Plätzchen backen. Nachfolgend die Ausbeute von heute. …#mühlenbäcker #werkstadt #backen #limburg

Gepostet von Frank F. König am Mittwoch, 5. Dezember 2018
🎅🏻 … Backen gehört zum Advent dazu… 🤶🏻

Weitergeht es im Takt der Woche… obwohl viel ist es nicht mehr. Es gäbe noch einige Gedanken, die man ohne Probleme in die Wochen Schnipseln packen könnte, nur ist der Umfang schon recht groß geworden. Nehmen wir einiges mit, was sich lohnen würde, anderes war dann doch nicht so wichtig und die Wochen Schnipsel können so zu Ende gehen. Also für diese Woche… Euch allen ein schönes Wochenende.

Wir blicken schon mal in Richtung 2019

Eigentlich Ende Dezember auch nicht verwunderlich. Für den Blog haben wir schon Entscheidungen getroffen, Dinge angestoßen, erarbeitet und angeschafft. Es wird bunt…

Wochen-Schnipsel 071218 | Lernen
Blog 2019
Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest