AKTUELLES

Wochen Schnipsel 04-2018

Wochen Schnipsel 04-2018

Wochen Schnipsel 04-2018 – Woche Vier im Jahr 2018. Wie fühlen sich all die Menschen mit ihren Vorsätzen mit denen viele ins Jahr 2018 gestartet sind. Persönlich bleibe ich wie ich bin, auch ohne geplante Vorsätze, einem geplanten Neuanfang. Wünsche aber wiederholt jedem ein gesundes Jahr 2018.

Neue Ziele? (Vorsätze)

Das Kalenderjahr 2018 hat gerade seinen Anfang genommen, Zeit für all die guten und neuen Vorhaben anzugehen. Herzlich Willkommen im Jahr 2018, könnte man auch nach Woche vier sagen. Viele haben sich etwas vorgenommen, so das Ihr Jahr 2018 in den nächsten 365 Tagen mit dem abarbeiten der neuen Ziele durchzogen sein wird. All die sich etwas in diese Richtung vorgenommen haben, sei gesagt, nach zwei Monaten ist die Verwirklichung oft nicht mehr gegeben. Der Mensch benötigt zwei bis drei Wochen täglich Dinge umzusetzen, dann stellt sich Routine ein. So kann es zum festem Bestandteil in seinem Alltag werden. Wir Menschen machen diese Dinge dann aus dem Unterbewusstsein. Persönlich wünsch ich allen viel Erfolg, bei dem was Sie sich vorgenommen haben!

Gewinnspiel der KSK-Limburg

Bei Instagram hatte die KSK-Limburg ein Gewinnspiel gestartet – der Gewinn eine Fitnessuhr, genauer die Polar A300. Vorab – meinen herzlichen Dank, gefreut hat es mich schon. Insidern ist bekannt, wenn einer Gewinnt dann eigentlich meine Frau Carmen. 😄 Nun, die für mich weniger schöne Nachricht – die Fitnessuhr bringt mir nicht wirklich viel. Sie ist ausgerichtet auf Menschen die fit und gesund sind, meine Mobilität mit dem Rollstuhl wird leider nicht angezeigt – wie bei so vielen Modellen im Fitnessbereich.  So muss ich weiter fleißig sparen, denn ein Hersteller zeichnet Aktivitäten von Rollstuhlfahrern auf. Umso mehr hat sich ein Mitglied aus der Familie König gefreut – denn da kommt die Fitnessuhr Polar A300 zum Einsatz. D.A.N.K.E.

Wochen Schnipsel 04-2018

Barrierefreiheit in der Presse

Gleich zweimal in der NNP das Thema Barrierefreiheit. Zu Anfang mit dem Artikel von Frau ANKEN BOHNHORST-VOLLMER mit dem Titel „Barrierefreiheit beginnt im Kopf“ zum Thema Schulalltag. Sowie dem Artikel von Frau PETRA HACKERT „Menschen mit Behinderung das Leben in Hünfelden erleichtern“ darin zeigt man auf Wie und Was man angehen möchte in der Gemeinde Hünfelden. Kommentieren möchte ich beide Artikel nicht – der eine beschäftigt sich mit dem Schulalltag und bietet leider wieder Sprüche in sich. Dies aber in den Wochen Schnipseln nicht aufgearbeitet werden können. Die Zeit, Kraft in diese Richtung ist einfach nicht vorhanden, deshalb ist das erfreuliche an diesem Artikel die Aufmerksamkeit die man erreichen kann.

Getreu nach meinem Motto: Jede nicht gebaute Stufe, ist eine Gute! ♿️

Schade finde ich persönlich die Wortwahl – siehe dazu den Bildanhang aus der NNP zum Thema „Barrierefreiheit beginnt im Kopf“ – Behinderte müssen oft Umwege zurücklegen, um ans Ziel zu kommen – Mitsprache gefordert.

Was für eine Darstellung: Behinderte müssen oft Umwege zurücklegen, um ans Ziel zu kommen – Mitsprache gefordert.

⬆️ ⬆️ ⬆️ ⬆️ ⬆️ 👤 ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️ ⬇️

Barrierefreiheit beginnt nicht im Kopf…

und Inklusion ist nicht einfach eine Frage der Haltung. Für behinderte Menschen sind es Menschenrechte, keine Gedankenspiele. So titelt der Aktivist Raul Krauthausen.

#Barrierefreiheit #Inklusion #Haltung #behinderte #Menschen #Menschenrechte #Gedankenspiele

Hier noch die Blogs der Woche…

Wiederholt bin ich doch ins plaudern geraten und möchte an dieser Stelle die Wochen Schnipsel der 4. Kalenderwoche 2018 schließen – Euch „ALLEN“ ein schönes Wochenende…

Ihr / Euer

Frank F. König alias LimFoto

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.