Wochen Schnipsel 02-2018

Wochen Schnipsel 02-2018 –  Freitag der 12. Januar 2018 Zeit für die Wochen Schnipsel auf koenig-limburg.de – Die Schlagworte meiner Woche waren: Blick über den Tellerrand, Gutenberg (WordPress), Caféiker, Kreativität, Grafiken, Mobilität, Blog, Fotografie und das Vatersein.

Wochen Schnipsel 02-2018

Wie man erkennen kann gibt es eine Menge Stoff aus dem die Träume sein können, fangen wir an. Beim Blick über den Tellerrand kann ich Euch den Blog „ohfamoos“ ans Herzen legen. Der Blog für Querdenker – mit Liebe, Mut und Humor. Heute zwei Themen: „Früher alles besser? Wir lieben das Hier und Jetzt!“ Und das ein beachtenswertes Thema „Ich will weniger Plastik in meinem Leben!„.

Gutenberg in WordPress 5.0

Die Entwicklung des neuen Gutenberg Editors für WordPress 5.0 schreitet kontinuierlich voran. Also Zeit einen Blick auf das Projekt zu werfen, muss sich doch jeder WordPress Nutzer früher oder später damit auseinandersetzen. Aktuell läuft der Gutenberg Editor als Plug-In – für einen Regelbetrieb für mich aber noch zu früh. Da ich nicht nur meinem Blog bearbeite, sondern auch die Website der FDP-Fraktion-Limburg.de denn all diese Angebote laufen auf der Plattform von WordPress. Als Caféiker war ich auch in dieser Woche am Zug, ein interessantes und informativeres Gespräch – all dies bei einem guten Café, was will man mehr. Dies fördert die Kreativität und lässt Raum für einige Grafiken. Grafikdesign war in dieser Woche, ein aktiv Thema. Nicht nur mein Logo im Blog ist neu. Zum Bürgerentscheid am 18.März 2018 gilt es alle Grafiken anzupassen beziehungsweise diese weiter auszubauen.

Mobilität gleich Selbstbestimmung

Meine Mobilität ist für weitere zwei Jahre sicherer, denn mein treuer Begleiter hat wieder zwei Jahre TÜV. So bin ich noch eine Zeit Selbstbestimmt mobil, was dies bedeutet können andere kaum begreifen. Das Thema Blog in dieser Woche war mit Planungen, Ideen und Endscheidungen geprägt. Eine Endscheidung ist, drei bis vier Blogs in der Woche, keine Sechszehn wie in den letzten Vierzehn Tagen – ein Versuch der mir Klarheit brachte. Vatersein – Es ist an der Zeit das der Urlaub meiner Tochter endet, Sie braucht Struktur wie Ihr Vater auch. Wer krank ist braucht gewisse Freiräume und Gestaltungsspielraum bis hin zu Ruhephasen. Die Zeit mit meinem Kindern, inklusive Ausflug konnte ich genießen, braucht es doch für die Kappensitzung ein Outfit das Rollstuhltauglich ist.

Außengewöhnlich schnell gab es folgende Rückmeldung

Auf unsere Anfrage zu Zugänglichkeit haben wir  Außengewöhnlich schnell eine Rückantwort erhalten – dies nennen wir mal Vorbildlich. So auch mit jeder Berechtigung in den Wochen Schnipsel 02-2018. Dies soll gleich aus mehrer Gründen mit einem Besuch honoriert werden.  Alleine der Name ist schon Programm – Wissegiggl schaut euch das Angebot in aller Ruhe an, eventuell ist es etwas für Euch. Wir werden einen Ausflug zum Wissegiggl nach Weyer in unsere Planung aufnehmen.

Wochen Schnipsel 02-2018
Screenshot aus Facebook

Erfreuliche Rückmeldungen

Sehr erfreulich ist es wenn man von seinen Lesern Rückmeldungen erhält. Um den Datenschutz zu gewährleisten, habe ich das Profilbild sowie den Namen unkenntlich gemacht. Dieses Feedback hat mich sehr gefreut, denn so viel Lob erhält man nicht jeden Tag. Die Rückmeldungen werden immer umfangreicher, nicht nur in der Anzahl, dafür meinen Dank!

Wochen Schnipsel 02-2018
Screenshot aus Facebook

Kein Blog mehr verpassen: Einfach mit einem Klick auf dem Laufenden bleiben, meine Facebook Seite mit „Gefällt mir“ markieren! So beende ich die Wochen Schnipsel 02-2018 und freue mich auf die kommenden Aufgaben.

Ihr / Euer Frank F. König

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)