Kommunalpolitik
POLITIK

Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?

BLOG 19-764: Eine weitere Fortsetzung von „Mein kommunalpolitischer Alltag“ geht so in die dritte Runde. Heute mit dem Blog: „Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?“ Eine kleine Frage und Antwort Runde zur Person und Kommunalpolitik zeigen wir dem Leser heute im Blog auf!

Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?

Aus Interesse an meinem Wohnort sowie dem Aufbruch: Meckern kann jeder, also trage ich etwas Positives dazu bei und beteilige mich aktiv in meiner Stadt!

Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?
Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?

Wie hat Ihr persönliches Umfeld an Familie und Freunden auf dieses Vorhaben reagiert?

Im ersten Moment erschrocken, dann aber mit aller Unterstützung – das was uns als Familie und Freunde eben ausmacht.

Was ist Ihr wichtigstes kommunalpolitisches Ziel?

Anfänglich das Thema Barrierefreiheit. Danach die gesamte Stadtentwicklung, alles sollte wie ein Fluss zusammenfließen, von der Wohnentwicklung bis zur Mobilität, den Chancen, Entwicklungen für Bürger. Wenn zum Beispiel die Verkehrsführung schlecht geplant ist, wird sich dies auf die gesamte Mobilität auswirken und somit negativ auf den Handelsstandort Limburg. So könnte man es auf alle Bereiche projizieren, alles hängt zusammen und bringt Folgen mit sich – positive und negative. Design for all – ein Ansatz den ich sehr gerne verfolge!

Beschreiben Sie bitte Ihre persönlichen Stärken

Beharrlich, wissbegierig, geradlinig, ein guter Zuhörer und eine gewisse Merkfähigkeit bei einigen Dingen – nicht allen. So wie ein gewisser schwarzer Humor.

Gibt es eine Schwäche, die Sie uns verraten möchten?

Orthografie, Ungeduldig, Süßigkeiten und Kaffee.

Ihre Hard Skills – Fachkompetenz sind?

Wenn man eine gewisse Neugierigkeit aufs Leben als Hard Skills bezeichnen kann, dann dies. Meine Ausbildung als Restaurator und Maler legte den Grundstein für mehr, runde Zehnjahre meiner Selbständigkeit in der Baustoffindustrie brachten viele Eindrücke in mein Leben bevor meine Fachkompetenz in Sachen Neurologische und Orthopädische Erkrankung an den Start ging!

Ihre Soft Skills – Sozial Kompetenz sind?

Dreizehnjahre Selbsthilfearbeit zur (Neurologie) Multiplen Sklerose, Leitung unterschiedlicher Gesprächskreise, Beteiligung einer Softwareentwicklung zur Patientenselbstbewertung und Vortragsreihen bei Europaweiten Ärztekongressen runden meine Soft Skills ab. Hilfsbereit, ein guter Ratgeber, ohne belehrend zu sein – äußern dritte.

Persönliche Angaben: Alter, Beruf, Familienstand, kommunalpolitisch aktiv seit?

Zum Zeitpunkt dieses Blogs; 59 Jahre, Aufgrund meiner Erkrankungen nicht mehr erwerbstätig, Verheiratet, Seit 2014

Wie ist ihre Haltung in Sachen Social Media – sind Sie Nutzer dieses Mediums als Mandatsträger?

Einfach und klare Antwort: Ja, ein aktiver Nutzer!

Dies waren jetzt neun Themenfelder zur Person und Kommunalpolitik. So sollte für jeden etwas dabei gewesen sein. Anfänglich war ich nicht wirklich überzeugt, manches muss sich eben Entwickeln – so wie dieser Blog und ich als Person und Stadtverordneter!

So oder so ähnlich werden die kommenden Blogs zu meiner Serie „Mein kommunalpolitischer Alltag“ aussehen. So entsteht über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren ein tiefer Einblick in meine politische Arbeit.

Fortsetzung folgt…

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Die Online-Redaktion in Teilen für Blogbeiträge verantwortlich, für den Internetauftritt "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" auf koenig-limburg.de Thema: Gastbeiträge erweitern regelmäßig unsere Themen zur „Barrierefreiheit“ und sorgen für neue Perspektiven und Meinungen. Veröffentlich werden diese unter dem Redaktion's Account und sind auch so gekennzeichnet. Namentlich gekennzeichnete Beiträge (Kommentare) spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Auch Gastbeiträge und Kommentare müssen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wiedergeben. Für den Inhalt sind die Autoren, oder Kommentatoren selbst Verantwortlich.

0 Kommentare zu “Wie sind Sie zur Kommunalpolitik gekommen?

Kommentar verfassen