Leben mit MS Perspektiven

Wer bestimmt den Kurs in deinem Leben?

Wer bestimmt den Kurs in deinem Leben?

Frisch gebloggt: Direkt zum Jahresbeginn, solch ein Thema muss das denn sein? Ja, wäre die schlichte Antwort! „Wer bestimmt den Kurs in deinem Leben?“ Persönlich kann ich nur für mich sprechen, beziehungsweise schreiben. 👨🏻‍💻 Wer also Interesse und sich den nachfolgenden Blogbeitrag, sprich, Content antun möchte, dann bitte!

Wer bestimmt den Kurs in deinem Leben?

Mein heutiger Kurzblog widmet sich der Thematik zur MS und Selbstbestimmung. Wann hast du das letzte Mal aus Überzeugung einfach nein gesagt, also ohne schlechtes Gewissen? 🫣 Nicht immer ist ein Thema Blog füllend, deshalb gibt es in Zukunft auf koenig-limburg.de auch wieder mehr Kurzblogs. 👨🏻‍💻

Einfach mal machen, könnte ja unglaublich werden.
Einfach mal machen, könnte ja unglaublich werden.

Kleine Winterpause?

Fehlanzeige, die Stimme der Vernunft sagt mir, dafür ist keine Zeit. Warum auch, oder hast du einen Skiurlaub in Kitzbühel gebucht? Okay, erwischt – das habe ich natürlich nicht. 🎿 So ist die Leserschaft in die Lage versetzt, diesen Blogbeitrag zu lesen. Winterurlaub: Ja, das wäre auch mal was für uns. Anfang der 1990-er Jahre, noch sozusagen gesund, war der letzte Winterurlaub für Carmen und mich. Es ging nach Axamer Lizum, ein Ort in den Stubaier Alpen in Tirol.

Auf ins nächste Abenteuer

Hoffnungsstiftend blicke ich ins Kalenderjahr 2023, wie in jedem Jahr ist mein persönliches Motto: „Auf ins nächste Abenteuer“! 🎗Heute geht es mal weniger um Fitness und Sport bei MS. Da ich aber weder ein Boot noch Schiff mein Eignen nennen darf, muss mein Rollstuhl, wie die Jahre zuvor für meine Mobilität in Sachen Abenteuer herhalten. 👨🏻‍🦽 Voller Zuversicht darf ich auf meinen Blogartikel: „33 Jahre Nervenchaos mit MS“ von Anfang Februar hinweisen. Denn eine gewisse Souveränität, mit dieser schweren Erkrankung umzugehen, darf ich mir nach Jahrzehnten doch bescheinigen, denn das habe ich mir lange und hart erarbeitet.

Auf ins nächste Abenteuer
Auf ins nächste Abenteuer

Kurs halten

Kurs halten, das sollte doch auch an Land gehen? 🚣‍♂️ Obwohl manchmal scheinen wir vom Kurs abzukommen und glaubt mir, das steht auch so im Kleingedruckten. Welches Kleingedruckte fragt ihr jetzt? Die AGBs meines Lebens mit MS weisen dies aus. Auf Social-Media lese ich hin und wieder: „Welche Verpflichtung ignorieren wir heute?“ Dies könnte öfter zum guten Ton in meinem Alltag und Leben gehören. Mein anerzogenes Pflichtbewusstsein steht mir nicht nur dabei im Weg. Eine Enquete-Kommission könnte da allerdings auch keine Abhilfe schaffen.

Alles Kann, nichts Muss!

Nichts tun. Sich treiben lassen. Leute, das ist so leicht geschrieben und für mich doch so schwer umzusetzen. Wie ergeht es euch dabei, schafft ihr das: „Nichts tun. Sich treiben lassen.“ Ich lese die Antworten gerne in den Kommentaren, Danke!

Geht’s noch?

Ich plane wenn, nur einen Urlaub, mehr auch nicht. Der Rest im Kalenderjahr passiert von alleine. Was kommt, das kommt. Wir alle haben doch längst gelernt, das Leben ist einfach so. Gerade mit MS! 🎗

Bye - MS.Powerman

2 Kommentare zu “Wer bestimmt den Kurs in deinem Leben?

  1. Hallo Brigitte!

    Schön wenn man solche Planung umsetzen kann, dir dazu alles Gute und viel Freude!

    Gruß Frank

  2. Lieber Frank,

    nichts tun und sich treiben lassen, gelingt mir am Besten, wenn ich längere Zeit verreise. Gerne auch mit abenteuerlichen Herausforderungen. Wenn ich unterwegs bin, rücken meine körperlichen Einschränkungen und mein Rollstuhl derart in den Hintergrund, dass ich selbst immer wieder darüber erstaunt bin. Also plane ich immer irgendeinen Urlaub, egal, ob kurz oder lang. Schließlich ist die Vorfreude bekanntlich die schönste Freude.

    Herzliche Grüße,

    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.