Weekly Blog
Aktuelles

Weekly Blog #32

Freitagmorgen, Zeit für den „Weekly Blog #32“. Wie schnell verging bitte diese Woche? Kann mich mal bitte jemand kneifen?! Das lag sicherlich daran das mein Alltag in dieser Woche alles andere als langweilig gewesen ist, dazu gleich mehr im Blick auf meine Woche.

+++ Notfallausweis +++ Zwiegespräch +++ Glaubensfrage +++ Freundschaftsanfragen +++

Weekly Blog #32

Tschüss Juli – Willkommen August!

Domblick vom Wasser aus
Domblick vom Wasser aus

Hallöchen ihr Lieben, Willkommen im Monat August

Was zum Teufel lief diese Woche? Dies klären wir unmittelbar im „Weekly Blog #32“. Begrüßen durften wir den Monat August, zuvor verabschiedeten wir aber noch den Monat Juli. Ein ungewöhnliches Wetter, eigentlich ist es Sommer, von dem wir bisher regional nicht viel gesehen haben. Heute trägt unser Titelbild die Farbe „Grau“ was irgendwie passt. Wie in jeder Woche klären wir unter anderem; was hat mich in dieser Woche glücklich, gar zufrieden gemacht? Also quatschen wir nicht lange rum und starten durch.

Kreisseniorenbeirat initiiert Notfallausweis

In dieser Kalenderwoche wurde der Notfallausweis für Senioren im Landkreis Limburg-Weilburg aktiv nachgefragt. Die Nachfrage ist ungebrochen und übersteigt das Angebot deutlich.

In der abgelaufenen Legislaturperiode hat sich das ehrenamtliche Engagement im Kreisseniorenbeirat mehr als ausgezahlt. Dies und mehr rückblickend im Blog: „Kreisseniorenbeirat initiiert Notfallausweis

Kreisseniorenbeirat initiiert Notfallausweis
Die Nachfrage ist ungebrochen

Zwiegespräch: Vorm Mülleimer

Kennt Ihr das Gefühl; man steht mit vollen Händen direkt vor dem Mülleimer und dann? Wie kann der jetzt nur aufgehen? Machen wir keine Gefangenen, die meisten öffnen den Mülleimer mit der Hand oder eben mit dem Fuß. Ein Rollstuhlfahrer wie ich sucht sich einen anderen Weg. Dankbar leistet mein Sensormülleimer treue Dienste!

rollibag.de
W E R B U N G

Alles eine Glaubensfrage?

Wie viele Barrieren können mich von einem Besuch zum sonntags Gottesdienst abhalten?

Nachfolgende Barrieren haben kein Anspruch auf Vollständigkeit. Am Eingang zur Kirche hängt ein Aushang zu Corona und Zahlen, die etwas unklar die Personen Anzahl aufzeigt, die gleichzeitig einen Gottesdienst besuchen dürfen. Das Schild mit dem Pfeil nach rechts schafft die nächste Verwirrung, gerade für Rollstuhlfahrer wie mich die den Aufzug nutzen müssen. Irgendwie fühle ich mich weder willkommen noch eingeladen am Sonntag mein Gebet in der Kirche zu sprechen. War und ist es doch mein Ziel; ohne großen Aufwand und Stress einen Gottesdienst zu besuchen. Einfach im Gottesdienst vom Rest der Welt abschalten, mehr nicht! Die Fragestellung, möchte ich meinen Enkelsohn unter dieser Prämisse den sonntäglichen Besuch im Gotteshaus schmackhaft machen? Als baldiger Konfirmand, aber lassen wir dies an dieser Stelle. Manche Worte sind dann halt doch eher nur Gerede.

Evangelische Kirchengemeinde Limburg
Evangelische Kirchengemeinde Limburg

Freundschaftsanfragen

Freundschaftsanfragen von unbekannten, gerade bei Facebook sind aktuell überdurchschnittlich hoch. Oftmals verstehe ich die ein oder andere Anfrage zur Facebook Freundschaft nicht. Menschen, die mich im Ansatz nicht kennen, Fragen vermehrt und dies sehr aktiv an. Ich nehme längst nicht mehr jede Anfrage an, da ich gerne den Überblick behalten und den Content von meinen Facebook Freunden in meinem Feed ausmachen möchte.

Meine Frage der Woche; was hat mich in dieser Woche glücklich, gar zufrieden gemacht?

Mein Antrag
61 DIN-A4-Seiten

Dies kann und konnte nur ein Thema werden. Mein Antrag zur selbstbestimmten Mobilität ist am Mittwoch per Post auf dem Weg zum Kostenträger (LWV-Hessen). Ich darf euch verraten, das war über Wochen harte Arbeit. Deshalb habe ich mich entschlossen nach meiner Blog Sommerpause auch einen gesonderten Artikel zu erstellen. Ab der kommenden Woche veröffentlichen wir wieder wie gewohnt unsere einzelnen Blog Artikel. Selbst ich freue mich auf die kommenden Blog Beiträge auf koenig-limburg.de, um nur mal drei anzuteasern, wie man dies so schön sagt; „Meine Zukunft liegt in den Händen von dritten?“ sowie „Zeige fünf ältere Fotos von deinem Smartphone“ und als Nummer drei geht in den kommenden Wochen der Blog „Einfach mal nichts machen?“ an den Start.

Jetzt ist der Antrag für mich auf den Weg gebracht
Jetzt ist der Antrag für mich auf den Weg gebracht

Gegen Ende der Woche gab es noch eine Überraschung

Die Post war da und hatte ein Päckchen mit einer mehr als tollen Überraschung drin. Um was es genau geht, erfahrt ihr in dem passenden Blog Beitrag, denn es gibt etwas zum Testen – was ich dem Leser nicht vorenthalten möchte.

Überraschung per Post
Überraschung per Post

Und wie war eure Woche so?

Ende des freitägliches Weeklys und euch einen entspannten Weg ins Wochenende.

Frank 🙋🏻‍♂️