Weekly Blog
Aktuelles Perspektiven

Weekly Blog 20211015

Wer mich und meinen Blog regelmäßig liest, weiß, ich starte meinen Tag gern mit einem frischen Kaffee am Morgen – so auch am Morgen des Freitags zum Weekly Blog 20211015. Im heutigen Blogbeitrag gibt es keinerlei Fisimatenten und wenn überhaupt nur gegen Ende. Glaubt es einfach, es nicht so leicht ohne Fisimatenten durch so eine Woche und Blog zukommen. Egal ob im Gedankenspiel oder körperlich wie bei meinem Körper.

Weekly Blog 20211015

Neuer Tag, neues Glück – genießt das bevorstehende Wochenende in vollen Zügen. Direkt zu Beginn beantworte ich gerne eine Leserfrage. „Warum wird der eigentliche Rückblick auf die Woche wird immer mehr von anderem Content verdrängt?“ Die Beantwortung dieser Frage liegt mir am Herzen und führt mich zu dem Wort „Fisimatenten“ vom Anfang. Ich vermeide doppelten Content, oft gab es die Beiträge schon auf meinen Social-Media-Kanälen, eine Wiederholung wäre nicht wirklich meins. Wer nichts verpassen möchte, hat die Gelegenheit auf meinen unterschiedlichen Social-Media-Kanälen dies aktiv zu verfolgen.

Habe ich mich seit meiner Diagnose im Jahr 1990 verändert?

Eine Frage, die mich heute wieder einmal sehr beschäftigt und immer wieder aufkommt. „Habe ich mich seit meiner Diagnose im Jahr 1990 verändert„? Seither hat sich mein Leben schlagartig verändert, was sich bis zum heutigen Tag so durchzieht. Kaum etwas ist und war wie vorher. Man selbst steckt in einem Kreislauf fest, während sich das Leben der anderen weiterdreht – gerade beruflich. Immer wieder frage ich mich, ob sich durch meine Situation meine Persönlichkeit verändert hat.

Bewusster Leben, gerade im Alltag!

Natürlich lebe ich heute bewusster, achte in meinem Alltag auf viele kleine Dinge, die vorher für mich nie eine Rolle gespielt haben. Mir wurde bewusst, dass das jetzt zu meinem Leben dazu gehört. Wir alle verändern uns im Laufe der Zeit, jeder entwickelt sich weiter – so auch ich. Die Erkrankung MS hatte dabei aber nicht nur Nachteile, wenn ich dies Mal so vereinfacht ausdrücken darf. Fragen nach über 30 Jahren, die immer mehr eine Antwort finden!

Erst wenn man stolpert – achtet man auf den Weg!

Weisheiten, Sprüche und Zitate gibt es viele, die Tage hat mir ein weibliches Wesen mit MS einen mit auf den Weg gegeben. „Erst wenn man stolpert – achtet man auf den Weg!“ Also keine Erfindung von mir, nur hatte diese Aussage, mehr Tiefe als ich anfangs annehmen konnte. „Erst wenn man stolpert – achtet man auf den Weg!“ Diese Worte in Verbindung mit einer Erkrankung wie z.B. Multiple Sklerose oder auch jeder anderen schweren Erkrankung lässt mich innehalten.

Änderungen im Blog?

Ich arbeite mich gerade an der Blog-Sidebar und seinen Kollegen im Blog ab. Da wo bisher einige Logos und deren Direkt-Verlinkung untergebracht sind, kommt es zu Änderungen. Nur was bedeutet dies genau? Dies lässt sich kurz und schnell aufzeigen. Meine Kooperationspartner auf koenig-limburg.de werden zukünftig direkt in die unterschiedlichen Blogartikel und Beiträge eingefügt. Mehr noch; im „Off Canvas Widgetbereich“, der trägt wirklich diese Bezeichnung, ist schon der erste Kooperationspartner eingezogen. Klickt einfach oben links im Browser / Blog auf die drei Querstriche. Dann erhaltet Ihr eine erweiterte Ansicht zur Startseite im Blog. Siehe Screenshot – mit dem Klick auf das ✖️Kreuz verlasst ihr diesen Bereich wieder.

Weekly Blog 20211015
Weekly Blog 20211015

Instagram eine Frage des Alters?

Mich erreichte eine Frage nach dem Update zu meinem Instagram Profil. Meine beiden Instagram Accounts, der eine mit knapp unter 1.000, der andere mit über 1.000 Follower stagnieren die Zahlen ein wenig. Da erhielt ich die Aussage, der Content bei Instagram ist eine Frage des Alters. Beide Instagram-Profile haben eine kleine Auffrischung erhalten, sodass ich mein Vorhaben bis zum Jahresende bei @ms.powerman an oder über die 1.000 Follower zukommen erreiche?

Bleibt zum Abschluss noch die Antwort auf meine Frage der Woche; was hat mich in dieser Woche glücklich, gar zufrieden gemacht?

Glücklich und zufrieden haben uns in dieser Woche die Verfügbarkeit eines Impfstoffs gemacht, oder einfacher ausgedrückt, ein Glücksmoment für uns. Die Zweite Impfung zur Herpes-zoster-Impfung sollte dann abgeschlossen sein. Die Herpes-zoster-Impfung oder Gürtelrose ist der Grund für meine Zufriedenheit in dieser Woche. Unsere zweite Impfung gegen Gürtelrose ist genau heute am FREItag, wenn ihr den Weekly Blog lest, bin ich mit Carmen gerade beim Arzt. Diesmal haben wir den rechten Arm ausgewählt, denn der linke musste in letzter Zeit zu oft herhalten.

Die Woche im Blog

Sonst war meine Woche eher unspektakulär, was auch mal schön sein kann. Denn Stress braucht keiner von uns. Ein kleines Update gab es im „Meine Blog Sprechstunde zur MS“ gefolgt von „So schaut’s aus #40 KW.“ und der Fragestellung „Warum hast Du nicht nein gesagt?„.

Zum Ende meines Weekly Blogs darf ich noch eine auffällig preisgeben. Außergewöhnliches passiert mir immer an einem gewöhnlichen Tag. Damit ein schönes Wochenende, Frank 🖖🏻

%d Bloggern gefällt das: