Steinschwer und federleicht – März 2021
Gedanken Leben mit MS

Steinschwer und federleicht – März 2021

Steinschwer und federleicht – März 2021: Diese Ausdrucksweise (beiden Worte) habe ich schon länger nicht mehr angewendet, vor allem nicht in einem Blog Beitrag. Leid, Freude, Erkenntnisse von Lebenserfahrungen sind Ausdruck von eigenen Erfahrungen sowie Entwicklungsschritten. Oft auf der Suche nach dem anderen und sich selbst. Nur darum geht es heute nicht, „Steinschwer und federleicht“ hat für mich eine völlig andere Bedeutung.

#multiplesklerose #motivation #msfamily #msverbindet #trotzms #mskämpfer #ms #mskämpferin #lebenmitms #chronischkrank #behindert #meinleben #lebenmitbehinderung #mskämpfer msblog #msblogger #msfighter

Steinschwer und federleicht – März 2021

Diesen Blog Artikel schreibe ich an einem Montag, genau am 1. März 2021. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind herrlich und der Körper sehnt sich nach Wärme. Trotz Haarschnitt kommt mein Tag und Körper nicht wirklich auf Touren – die Stimmung doch eher getrübt. Damals hätte meine Omi solch einen Tag als „Blümerant“ bezeichnet.

Was für ein Wort und Bedeutung – Blümerant

Blümerant ist ein Wort, das hinter einer schönen Maske versteckt daherkommt. „Blümerant“, das klingt nach Blumen, nach Blüten – vor allem, wenn man die Bedeutung des Wortes nicht kennt, was einigen jungen Menschen so gehen könnte? War man unpässlich, matt und indisponiert, gar mit einem Anflug von Schwindel, dann fühlte man sich blümerant. Der Begriff stammt aus dem 17. Jahrhundert und leite sich vom französischen „bleu mourant“ für blassblau, wörtlich „sterbendes Blau“, her – jener Farbe, die man angeblich vor Augen hatte, bevor man in Ohnmacht fiel.

Verwendete Quellen / eigene Recherche: www.bo.de (Baden Online)

Deine Christine bloggt über MS

Corona macht DAS mit mir und meiner MS

Die Fragestellung aus ihrem Blog Artikel; „Aber… Was macht Corona mit uns? Mit mir? Mit meiner MS?“ Dieser Blog von Christine hat mich sofort in seinen Bann gezogen, sprach sie doch vieles an was ich schon erlebt hatte und mein Gefühl sich so bestätigte. Einfach zur Tagesordnung übergehen, dies wollte ich so nicht. Ich fühlte mich verpflichtet, nicht nur bei Christine und mir – Nein, auch allen anderen Menschen denen so, oder ähnlich ergeht. Kommen wir zu meinen Antworten; was macht Corona mit uns? Wenn ich es mit nur einem Wort beschreiben müsste, wäre meine Antwort; Einsam!

Steinschwer und federleicht – März 2021

Was macht Corona mit mir und meiner MS?

Jetzt kommen wir zum eigentlichen Blog Titel; Steinschwer und federleicht! Wenig fällt mir in meinem Leben und Alltag mit meiner MS federleicht. Steinschwer dagegen vieles, in unterschiedlichen Gesprächskreisen, die ich vor Jahrzehnten führen und leiten durfte war dieser Ausspruch des Stein schweren sowie federleichten der Ausgangspunkt. Oft haben MS-Erkrankte sowie Betroffene (Angehörige) viel zu Steinschwer berichten können – Federleicht fiel kaum einem etwas. Nach gemeinsamer Arbeit war dieses Verhältnis umgekehrt und viele der Teilnehmer trugen ein völlig neues Bild nach draußen und waren im Kern zufrieden.

Steinschwer und federleicht – März 2021

Mir persönlich fehlt mein Alltag, die Bewegungen und Aktivitäten daraus. Die Stimmung der Menschen, wenn man welche trifft, befeuert diese Abwärtsspirale noch. Dies alles ist weit weg von Mimimi, nein dies geht tiefer. Schmerzen und Beine wie Blei sowie einiges mehr auf das ich hier aber nicht näher eingehen werde. Darüber im Blog zu schreiben war echt gut, so wurde auch mir alles noch tiefer bewusst. Von einer Impfung bin ich noch sehr weit entfernt, wenn ich an all die MS-Erkrankten in einer aktiven Therapie sowie unter Kortison stehen wird mir mehr als nur Blümerant. Es macht einfach nur Angst was aus uns und dieser MS noch werden kann? Trotzdem blicke ich positiv in Richtung Zukunft und wünsche allen baldige Besserung der Gesamtlage.

F.R.A.N.K.

0 Kommentare zu “Steinschwer und federleicht – März 2021

Schreibe einen Kommentar