KURZ UND KNAPP

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg – zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit. Seid barmherzig! Orientierungspapier und 7 Werke der Barmherzigkeit politisch.

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Das Jahr der Barmherzigkeit endete gestern am 20.11.2016. An einem Sonntag Abend waren im Saal des Bischofshauses über 150 Menschen anwesend und folgenden dem Podium aufmerksam was für Themen ausgeführt wurden.

Angetan von der Umgebung des Bischofhauses, dass ich erstmals von innen sehen durfte, war der Eindruck sehr positiv für mich. Ein besonderes Gefühl, der Aufzug, das Licht, der Saal und seine Akustik all dies beeindruckte mich sehr. Eine Umgebung in der ich mich trotz der vielen Menschen geborgen fühlte, und zugleich keine Weltlichen Barrieren sich mir im Rollstuhl in den Weg stellten.

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg
Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Der Mensch in großer Zahl war auch hier auf sich bezogen, getrieben von Gedanken nach einem Sitzplatz, nach Essen und Wein bekam ich auch in der letzen reihe einige Auswirkungen deutlich zu spüren. Zurück zum Thema des Abends, die zentrale Frage nach Gerechtig- und Barmherzigkeit fanden sich mehr als deutlich in den Blitzlichtern (siehe Foto) wieder. Eine Karte habe ich mir persönlich ausgesucht. „DU GEHÖRST DAZU“

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg
Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Das Podium sehr unterschiedlich besetzt zitierte fleißig zum Thema (Orientierungspapier und 7 Werke der Barmherzigkeit politisch.) Zwei Zitate konnte ich mir notieren, beide möchte ich dem Leser auch nicht vorenthalten.

Zitat von Herrn Schäuble

Der Staat ist weder Gerecht noch Barmherzig.

Das zweite Zitat von Malu Dreyer wurde so wiedergegeben:

Wir brauchen Räume in der Politik, denn unterlassene Hilfeleistung sei Strafbar.

Zum Abschluss möchte ich nochmals die 7 Werke aus der Broschüre der Barmherzigkeit politisch aufzeigen, so kann sich jeder, und dies auch sehr persönlich Gedanken dazu machen bzw. für sich zu werten.

1 – Du gehörst dazu!
Meint politisch: Menschenrechte zuerst und immer universell!

2 – Ich höre Dir zu!
Meint politisch: mehr Demokratie wagen und den sozialen Zusammenhalt stärken!

3 – Ich rede gut über Dich!
Meint politisch: Ja zur religiösen und kulturellen Pluralität!

4 – Ich gehe ein Stück mit Dir!
Meint politisch: den Erhalt und Ausbau einer guten sozialen Infrastruktur und eines starken Sozialstaates!

5 – Ich teile mit Dir!
Meint politisch: den nötigen sozio-ökologischen Aufbruch gestalten!

6 – Ich besuche Dich!
Meint politisch: Ja zu einer liberalen und toleranten Rechtsordnung!

7 – Ich bete für Dich!
Meint politisch: Ja zum gemeinsamen Menschenprojekt in der einen Schöpfung!

Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg
Sozialpolitischer Arbeitskreis des Bistums Limburg

Schließen möchte ich diesen Beitrag mit drei Aussagen, von Bischof Georg Bätzing , dem Landrat Manfred Michel und eine Aussage von mir persönlich.

  • Bischof Georg Bätzing – Ich bin Dankbar in einem Land zu Leben, um Gerechtigkeit und Barmherzigkeit zu erleben!
  • Landrat Manfred Michel – Politik auch die Change hat zu helfen!
  • Frank F. König – Das „B“ Prinzip Barmherzigkeit, Barrieren gleich Ausgrenzung – dies sind meine Worte zum Thema!

All dies könnte man noch weiter ausführen, ich möchte dies aber so belassen, denn das Thema sowie die Veranstaltung waren sehr einprägsam. Ich möchte es mit einem Wort beschreiben – D.A.N.K.E.

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.