KURZ UND KNAPP SENIOREN

SENIORENARBEIT

SENIORENARBEIT

BLOG 19-630: Heute bei „Kurz und knapp“ Seniorenarbeit – Gleich drei Anfragen gab es zu diesem Themenfeld, was dann so nur in einem extra Blog enden konnte…

SENIORENARBEIT

Ich war schon überrascht das es in zwei Tagen gleich drei Anfragen speziell zu diesem Thema gegeben hat. Die Anfragen waren analog wie digitaler Natur, ich sage es euch – Sachen gibt es. Aber fackeln wir nicht langer rum, sondern fangen an.

Alle wollten für sich wissen; mit welchem Zeitfenster man rechnen muss?

Persönlich arbeite ich einige Stunden in der Woche innerhalb der Seniorenarbeit – je nach Projekten kann dies auch mal etwas mehr werden. Seniorenarbeit lässt sich schlecht pauschal beschreiben, aus meiner Sicht hängt dies stark vom regionalen Angebot und den handelnden Personen ab. Mehr noch, wie weit eine Stadt, Kreis das Thema Senioren sieht. Bei uns im Kreis stellt sich die Seniorenarbeit gerade neu auf. Persönlich bin ich jetzt gute Elf Monate im Amt, was den Kreis angeht. Innerstädtisch bin ich schon einige Jahre dabei, hier liegen aber die Themen und Schwerpunkte nicht in meiner Hand – dies haben andere Personen in der Hand.

Seniorenarbeit – ist somit ein fühlendes Thema.

Wie man miteinander arbeitet, welche Themenfelder wichtig sind und auch bedient werden, all dies gibt den Ausschlag für Senioren egal in welcher Region. Der Demografischer Wandel, sowie die Bevölkerungsentwicklung in der Region sollte der Maßstab sein. Machen kann man vieles, nur muss es dazu einen Fahrplan geben und die politischen Gremien sollten sich einig sein wie wichtig diese Themen ist. Als Projekt bereiten wir im Landkreis Limburg-Weilburg eine Vorlage für den Kreisseniorenbeirat sowie den Kreisausschuss vor um einen „Notfallausweis“ an den Start zu bringen. Ob dies am Ende des Tages angenommen wird, steht dabei auf einem anderen Blatt.

Oft sind arbeiten fließend… gerade bei Beiträten für Seniorenarbeit und Behindern- bzw. Inklusion Beiräten. Der Anspruch der Gesellschaft ist hoch, egal ob es um Mobilität oder Wohnformen geht. Nehmen wir diesen Blog als Auftakt, für ein mehr innerhalb der Seniorenarbeit – was daraus werden kann, wird man sehen. Mit Blick auf den zu erstellenden Altenhilfeplan kann man auch sagen, was war… was kommt… so wird die Arbeit im Seniorenbeirat nicht langweilig!

Seniorenarbeit – Was war?

Mein Beginn auf Kreisebene war wie oben schon erwähnt Anfang April 2018. Was hat sich getan bzw. was macht ein Kreisseniorenbeirat überhaupt. Einfach ausgesprochen, stellt der Kreisseniorenbeirat alle Mitwirkenden Seniorenbeiräte aus dem Kreisgebiet mit Vertretern aus den Orten und Städten dar. So hat jeder die Möglichkeit aus seinem Umfeld einzuwirken, dies wäre die Grobe Beschreibung. Oft ist es aber mehr, denn auch nicht jede Gemeinde endsendet einen Vertreter, genau wie auf der Landesebene, da finden sich alle Kreisfreien Städte und Landkreise wieder. Auf Landeseben finden die meisten Angebote an Schulungen statt – die in Teilen sehr wertvoll für seine Arbeit vor Ort sein können. Das. Thema Sicherheit wird bei uns Großgeschrieben, so haben im letzten Zeitraum unserer Arbeit in Verbindung mit dem Polizeipräsidium Westhessen und anderen Organisationen wie der „Senioren Union“ Veranstaltungen zum Thema „Sicher im Alter“ stattgefunden. Diese waren sehr wertvoll und echt gut besucht. Und so werden wir vieles von unserer Arbeit, zum einen im Altenhilfeplan einfließen lassen und zum anderen die Projekte, Notfallausweis und ein besonderer Schwerpunkt – Finanzen im Alter mit einigen Aktionen begleiten können. 

Dies soll ein kleiner Einblick in das Thema Seniorenarbeit gewesen sein. Sicherlich nicht zum Letzen Mal wird man dieses Thema im Landkreis Limburg-Weilburg lesen und vernehmen können. Bleibt also gesund und munter, egal in welchem Alter…

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Kommentar verfassen