Senioren und der Klimaschutz im Landkreis
SENIOREN

Senioren und der Klimaschutz im Landkreis

Ein wertvoller sowie aktiver Tag (am Samstag dem, 09. November 2019) zum Thema: Klima-Kommune im Landkreis Limburg-Weilburg. Als Vertreter und Vorsitzender des Kreisseniorenbeirat war ich von 13:45 bis 17:45 an diesen Tag live vor Ort. Die WERKStadt LOUNGE in Limburg sowie das Thema hatten viele interessierte angezogen.

Klima-Kommune Landkreis Limburg-Weilburg

Schlüsselworte und Programm zum Thema: Es wurde gemeinsam gesprochen mit Experten, Politikern, Vertreter des Landkreises Limburg-Weilburg immer über Klimapolitik und das konkrete Handeln!

Senioren und der Klimaschutz im Landkreis

  • 1. Diskussionsrunde mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen
Senioren und der Klimaschutz im Landkreis
1. Runde
Senioren und der Klimaschutz im Landkreis
2. Runde

Alles unter Moderation von Thomas Ranft, dem Ersten Kreisbeigeordneten Jörg Sauer sowie der Klimaschutzmanagerin Verena Nijssen, sowie unterschiedlichen Vertretern von Fridays for Future Limburg (@FFFLimburg)!

Senioren und der Klimaschutz im Landkreis

Eine angeregte Diskussion in jeder einzelnen Runde zu den beiden genannten Programmpunkten. Für die vielen interessierten war es nur teilweise möglich aktiv mitzuwirken, denn das Zeitfenster war gut gewählt, aber nicht ausreichend. Das Publikum sehr breit gemischt sowie interessiert, faktisch von Jung bis Alt.

Senioren und der Klimaschutz im Landkreis
Grafik: Samstag, den 09. November 2019, 14:00 – 19:00 Uhr, in der WERKStadt Lounge in Limburg!

Germanwatch Video

Unterschiedliche Video Schnipsel brachten vieles leichtverständlich auf den Punkt, sowie das nachfolgende Beispiel Video von Germanwatch. „Es trifft uns alle. Die einen mehr, die anderen weniger. Aber am meisten trifft es diejenigen, die sich am wenigsten wehren können!“ Dieser Clip von Brot für die Welt und Germanwatch zeigt auf plastische Weise, dass der KLIMAWANDEL unfair ist, weil er zukünftige Generationen am stärksten trifft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Extreme – beiden Seiten waren aktiv

Persönlich hat mir die breite Mitte ein Stück weit gefehlt, Redebeiträge wurden von Lagern geführt und gefordert. Ein Gemeinsam war nur an wenigen Punkten zu erkennen, eine aktive Verständigung selten in der Umsetzung. Der Landkreis führte sich in seiner Rolle mehr als aktiv, in dem Zeitfenster meiner Anwesenheit… Eher vorbildlich. Sachlichkeit, stand klar im Vordergrund, was nicht nur mich erfreut hatte.

Gespräche mit der Klimaschutzmanagerin

Sowie einer Vertreterin von Fridays for Future Limburg erfreute beide gleichermaßen. Senioren mit dem Thema Klimawandel und Schutz gemeinsam anzugehen. Zusagen konnte ich dies (noch) nicht. Als Vertreter und Vorsitzender des Kreisseniorenbeirat geht es zuvor in die Planung für das Jahr 2020. So konnte ich doch zusagen, dies direkt in der kommenden, sowie in der 1. Sitzung 2020 im Vorstand einzubringen.

Fortsetzung möglich?

Frank F. König

0 Kommentare zu “Senioren und der Klimaschutz im Landkreis

Kommentar verfassen