ALLTAG

SCHWEIGEPFLICHTSENTBINDUNG

BLOG 19-625: Ein Thema das mich nach einer Diskussion sehr beschäftigte, so sehr das ich anfing zu recherchieren. Oft wird eine „Schweigepflichtsentbindung“ auch mit einer Schweigepflichtserklärung verwechselt, was sich bei der Diskussion ebenfalls herausgestellt hatte. 


SCHWEIGEPFLICHTSENTBINDUNG

Datenschutz?

Ein Vorgang der schon öfter vorkommen kann. Gerade bei Thema Medizin oder auch im Umgang mit Ämtern und Behörden. Die Verwendung und Forderung nach einer Schweigepflichtsentbindung sind oft vielschichtig. Nur wer hat dies Monate, oder Jahre später noch auf dem Schirm, wo man solch eine Entbindung abgegeben hat oder nicht? Kaum einer… behaupte ich mal. Ähnlich ergeht es mir, nur mit viel Anstrengung komme ich auf die ein oder andere Aktion und bin mir unsicher.

Hallo zusammen!

Und jetzt mal ehrlich! Wer solch eine Erklärung schon abgegeben hat und dies noch alles im Kopf parat hat, vor dem ziehe ich den Hut. Aus meiner Erfahrung nur sehr, sehr wenige. Mit den meisten die ich zum Thema befragen konnte, kam die Antwort; ja aber du kannst Fragen stellen. Das habe ich alles nicht mehr auf dem Schirm. Wer Kinder hat, oder mal einen Schwerbehindertenausweis beantragen möchte, oder mit unterschiedlich Ämtern und Behörden in Kontakt steht, hat oft genau diese Probleme. Was mit solch einer abgegeben Schweigepflichtsentbindung nach dem Vorgang geschieht – steht oft in den Sternen. Keiner kann Auskunft geben, oder gibt an, einen sichern Umgang damit zu pflegen, besser noch zu vernichten, was oft nicht der Fall sein wird, so unsere Recherchen und Tests. Was längst vernichtet gehört, schlummert noch in einer meiner Akten beim Arzt. Die Erklärung hatte Gültigkeit für den damaligen Arzt, nur ist dieser längst nicht mehr in der Praxis. Versteht ihr was ich damit ausdrücken möchte, der Umgang ist oft lapidar und dies nervt nicht nur mich gewaltig. Mein Fazit und Anregung an euch da draußen: Überlegt mal wo ihr dies bisher abgegeben habt und was damit heute passiert oder passieren kann. Dieser Blog soll sensibilisieren und dies wichtige Thema ernst zu nehmen – denn es geht um unsere Daten. Oder hat jemand von euch schon einmal eine Kopie dieser Unterlagen erhalten, freiwillig ohne Nachfrage, also ich noch nie!

Weiterführende Informationen im Internet z.B. unter: www.datenschutz.org

Bleib gesund und stets vergnügt…

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

"Ich denke, jeder sollte die Möglichkeit haben, sein eigenes kleines Universum im Internet zu erstellen und regelmäßig zu pflegen. Seine Meinung zu äußern sowie sein Wissen zu teilen, gerade bei den Themen, die ich persönlich aufgreife. Deshalb liebe ich Bloggen so sehr." - FRANK F. KÖNIG

Kommentar verfassen