Erklärungsversuch

Rekordverdächtige Hitze sorgt für Freude und Sorgen zugleich

Rekordverdächtige Hitze sorgt für Freude und Sorgen zugleich

Rekordverdächtige Hitze sorgt für Freude und Sorgen zugleich – Die Rekordverdächtige Hitze in Hessen sorgt im Juli 2018 für Badespaß der Kinder und Jugendlichen, bringt aber auch eine Menge Probleme mit sich. Dazu mehr im Blog…

Senioren, Kranke und Kleinkinder sind ebenfalls betroffen

Die Kinder und Jugendlichen haben an Badeseen und Freibädern in Hessen ihren Spaß. Feuerwehren mit der Dürre und der Brandgefahr weniger, die Bauern muss man nicht fragen, es drohen extreme Verluste bei der Ernte im Jahr 2018. Senioren, Kranke und Kleinkinder sind ebenfalls von diese enormen Hitze betroffen.

Rekordverdächtige Hitze sorgt für Freude und Sorgen zugleich

Rekordverdächtige Hitze sorgt für Freude und Sorgen zugleich

Persönlich ein Freund der Warmen Sommerzeit, allerdings meist im Schatten, beziehungsweise nur mit Hut – ist es auch mir einfach zu viel. Draußen kann man sich kaum noch aufhalten ohne das man bewegungslos wird. Gerade bei Multiple Sklerose (MS) haben wir MSler so unsere Probleme, Symptome verstärken sich, das Akku wird kaum geladen und die Leistungsfähigkeit geht in den Keller. Ratschläge gibt es viele im Internet – gerade für MSler, diese muss ich nicht in Schleife wiederholen. Aber Senioren sind in Teilen extrem Gefährdet – oft ist das Trinkverhalten und die Trinkmenge ein Problem.

Trinken, Trinken, Trinken

Nein nicht wirklich – selbst ich bin Froh wenn ich ca. Zwei Liter schaffe, das wäre dann aber schon viel für mich und es muss alles gezählt werden. Mein Glück ist das meine Frau Carmen gut aufgestellt ist und vieles Regelt, gerade was die Wohnung angeht. Die Rollläden sind „ALLE“ unten, das nervt mich schon – ich bin einfach ein Licht- Mensch. Stetig ist alles abgedunkelt – der Wahnsinn!

Wenig Licht drückt einfach die Stimmung…

Niemand hält sich gerne in dunklen Räumen auf, wenig Licht drückt die Stimmung, macht müde und auf Dauer eben auch lethargisch. Man braucht für alles ewig oder findet kaum Zugang sich aufzuraffen. Bei mir zeigen sich daraufhin depressionsähnliche Symptome, wenn es am Abend kühler wird – *Ironie aus* freue ich mich auf ein wenig Licht…

Ihr / Euer
Frank F. König