Projektbrief – Behindertenpolitik bzw. Barrierefreiheit

Projektbrief – Behindertenpolitik bzw. Barrierefreiheit – Inklusion, Barrierefreiheit, Teilhabe, und Integration sind Begriffe die sich unbemerkt in unseren täglichen Sprachgebrauch eingebürgert haben.

Projektbrief – Behindertenpolitik bzw. Barrierefreiheit

An die Stadtverordnetenfraktion / Parteien

✔️ B 90/Grüne-Stadtverordnetenfraktion

✔️ CDU-Stadtverordnetenfraktion

✔️ SPD-Stadtverordnetenfraktion

✔️ FDP-Stadtverordnetenfraktion

✔️ Die Linke

Mein Name ist Frank F. König der Netzreporter von koenig-limburg.de dem Themenportal zur Barrierefreiheit in Limburg a.d. Lahn. Im Anhang stellen wir Ihnen und Ihrer Fraktion ein Schreiben zur Beantwortung zu Verfügung.

Das Projekt Barrierefrei Leben ist von mir als Aktivist und Initiator für die Region Limburg und Umgebung ins Leben gerufen worden. Sinn und Zweck dieses Projektes ist es, das Bewusstsein der Menschen vor Ort auf dieses so breite Thema aufmerksam zu machen. Menschen unterschiedlichster Art nehmen an diesem Projekt teil, also auch Sie?

Projekt Barrierefrei Leben

Inklusion, Barrierefreiheit, Teilhabe, und Integration sind Begriffe die sich unbemerkt in unseren täglichen Sprachgebrauch eingebürgert haben.

Deutlich werden diese Punkte bzw. Begrifflichkeit in der UN- Behindertenrechtskonvention behandelt. Die Vertragsstaaten (auch Deutschland seit 2009) anerkennen das gleiche Recht von Menschen mit Behinderungen. Wegen fehlender Teilhabe, was eines der großen Herausforderungen darstellt, geht man immer noch davon aus dass Menschen mit Behinderungen in ihrem Leistungsvermögen eingeschränkt sind. Solche generalisierte Aussagen sind natürlich immer ein Problem und sind wenig Zielführend.

Struktur von Menschen mit Behinderungen und dass Interesse der Gesellschaft geben die Voraussetzung für eine gelungene Inklusion, Barrierefreiheit, Teilhabe, und Integration.

Projektgrafik: Barrierefrei Leben
Projektgrafik: Barrierefrei Leben

Neue Wege der Gemeinsamkeit

Unter Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention auch in unserer Region lassen sich neue Wege „Gemeinsam“ bestreiten, bereiten und nicht zuletzt gestalten. Orientierungsprojekte wie das Projekt Barrierefrei Leben von Frank F. König setzen Maßstäbe und werden zielführend von den Mitwirkenden unterstützt und getragen.

Dieser politischen Verantwortung kann sich keiner mehr entziehen und entscheidet selbst mit seinem handeln über den Erfolg. Eine Gesellschaft die immer Älter wird, und einen veränderten Bedarf und Nutzerverhalten an den Tag legt erfordert geeignete Strategien.

Soziale Arbeit: Ihre Aufgabe und Funktion

Die Soziale Arbeit der einzelnen Parteien sowie Fraktionen in Ihrer Aufgabe und Funktion strahlt in alle Bereiche der Kommunalpolitik und Stadtentwicklung aus.

Grafik: PinAllen Fraktionen des Limburger Stadtparlaments stehen im Anschluss, einige Fragen zur Behindertenpolitik der Dom- und Kreisstadt zur Beantwortung. Mit der Bitte, wenn Möglich diese Vollständig zu beantworten und im Anschluss an den Absender zurückzuführen. Nur so ist sichergestellt dass dieses Thema in Ihrer Fraktion gehör finden kann und dem Bürger, sprich Wähler die Ergebnisse des Projekts zur Verfügung stehen auf koenig-limburg.de

Frage 01: Hat Ihre Fraktion einen Behindertenpolitischer Sprecher, bei NEIN, halten Sie einen solchen in der heutigen Zeit für Notwendig?

Frage 02: Gab es in Ihrer politischen Arbeit der letzten 3 Jahre Ein, oder mehrere Themen zur Thematik – Behindertenpolitik bzw. Barrierefreiheit?

Frage 03: Welche Rolle spielt in dieser Legislaturperiode bis zur nächsten Kommunalwahl im Jahre 2021 Ihr politisches Handeln zum Thema Barrierefreiheit?

Im Namen aller Menschen mit und ohne Behinderung möchte ich mich herzlich bedanken und nehme sehr gerne zur Kenntnis, dass Sie die Fragen vollständig beantwortet haben und der Veröffentlichung auf koenig-limburg.de hiermit zustimmen!

D.A.N.K.E.

Das Projekt: Barrierefrei Leben ist ein „Mitmach Projekt.“ Sei Dabei – ist der Aufruf in seiner Region bei Thema Barrierefreiheit aktiv zu werden. Gerne können einzelne Mitglieder Ihrer Fraktion als Projektteilnehmer mitwirken. Sei Dabei – mit einem Slogan und Foto!

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Pin It on Pinterest