ALLTAG ERKLÄRUNGSVERSUCH

Pro und Contra zur Messe

Pro und Contra zur Messe

REHACARE – die internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege in Düsseldorf. Die Messe für ein Selbstbestimmtes leben von Menschen mit unterschiedlichem Bedarf. All dies im Blog 19-853.

Pro und Contra zur Messe

Wer geballte Information auf einen Punkt (Messegelände) bevorzugt, der ist auf Fachmessen zum Thema Rehabilitation, Gesundheit, Inklusion an der richtigen Stelle. Je größer die Fachmesse, desto besser sollte man persönlich vorbereitet sein. Deutschlands größte Fachmesse, die REHACARE in Düsseldorf bietet mittlerweile eine App mit Orga-Funktionen. Die beiden Städtenamen Düsseldorf und Karlsruhe stehen für Fachmessen zur Rehabilitation, Pflege sowie Inklusion. Über Jahre gibt es diese beiden Messen für Menschen mit besonderem Bedarf. Aktuell läuft die Messe in Düsseldorf, bevor im Jahre 2020 Karlsruhe mit der REHAB anschließt.

Viele Hersteller in Düsseldorf

Viele Hersteller, gerade in Düsseldorf der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, eigentlich als Mode- und Kunststadt im Westen von Deutschland bekannt, beheimatet die Messe „REHACARE“. Oft machen sich Menschen auf den Weg zur Messe nach NRW, um im Bereich Hilfsmittel, Pflege und Co. neues in Erfahrung zu bringen. Mobilität hat in den letzten Jahren eine Veränderung erfahren, gerade durch die Angebote der Hersteller. Vieles davon bleibt den meisten aber vorenthalten. Kostenträger halten nicht Schritt und so gehen viele einfach leer aus. Hersteller haben Attribute gefunden wie zum Beispiel: Individuell angepasste Hilfsmittel oder Zusätze wie zum Beispiel bei Rollstühlen. Unter dem nachfolgenden Kürzel „FMG“ also (Für Mich Gebaut) sowie vielen weiteren, teils kreativen Namen ins Rennen um den Kunden als Selbstzahler.

Kunde als Selbstzahler?

Ob Bereifungen, Lenkkabeln am Rollstuhl oder eben vieles mehr steht zur Verfügung nur wenige partizipieren von Entwicklung und Nutzen im Jahre 2019. Dies ist sehr bedauerlich, Bescheiden Kostenträger nach Wirtschaftlichkeit und ausreichendem Bedarf zum Ausgleich von Behinderungen wie es dann zu lesen ist. Prävention kommt dabei kaum vor, was am Ende die Wirtschaftlichkeit in ein anderes Licht bringen könnte, zeitgleich den Nutzen und Alltag von Menschen erleichtern würde!

Pro und Contra zur Messe
Symbolbild: Pro und Contra zur Messe

Kontakt zu anderen – gerade aus der Netzgemeinde

Schön ist an solchen Messen, dass die Flut an Informationen für Menschen mit besonderem Bedarf nicht abreißt. Persönlich war ich vor einigen Jahren in Düsseldorf und Karlsruhe, aufgrund meiner fehlenden E-Mobilität kann ich aktuell daran nicht teilnehmen. Was den Kontakt und Austausch unter Betroffenen Real unmöglich macht. Die Cobra11 darf nicht in den (ÖPNV) Zug, mit dem normalen Rolli schaffe ich solch einen Messetag mit An- und Abreise nicht mehr – unmöglich!

Zum Schluss bleibt mir nur der Blick auf diesen Blog und dem Leser, in der Hoffnung Euch einen Einblick in diese Welt vermittelt zu haben?

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Ihr / Euer
Frank F. König

0 Kommentare zu “Pro und Contra zur Messe

Kommentar verfassen