POLITIK

POLITIKVERSAGEN – GIBT ES DASS?

Kurz und knapp - Europäisches Barrierefreiheitsgesetz

Gerade junge Menschen sind genervt, aber eben nicht nur junge Menschen. Genervt von politischen Entwicklungen in unserem Land/Region, denn das politische Geschehen lässt einen schon öfter mal zweifeln. 🤨

DAS JAHR 2 0 1 9 UND DIE POLITK

Blog 19-601: Große und kleine Politik – also Europa, Bundes sowie Landes- und Kommunalpolitik sind die Menschen öfter mal genervt, vieles würde zerredet, nicht umgesetzt usw.! Aber was ist mit denen… die selbst in der Politik unterwegs sind? Und hier geht es nicht um Parteien und Programme, es geht um den Menschen. In Politikkreisen wird das als Bürgerinnen und Bürger benannt. Nur sind wir dies nicht alle?

Politisch wird es in den kommenden Jahren nicht langweilig, im Gegenteil von Kommunalpolitik bis zur Europawahl ist alles vertreten. Nur was hat diese alles mit mir zu tun? 

Leserfragen – zur Politik

Ein Kapitel sind die Fragen der Leser zur Politik in meinem Blog. Es ist für mich mehr als interessant wie Menschen Politik sehen und welche Fragen damit an mich verbunden werden. Gerade mit Blick auf Politik in der Kommune also unserer Region, oder eben Kommunalpolitik, bis hin zu Europa.  

  • Bist du Parteimitglied?
  • Dein Mandat endet 2021 und dann?

Diese beiden Fragen halten sich hartnäckig und tauchen immer wieder auf. Die Frage um das Thema Pateimitgliedschaft wurde in einem gesonderten Blog beantwortet. In der Rubrik (Tag’s) „Frank sag mal“ habe ich so die ersten Antworten geliefert.

Ausblick – Kommunalwahl 2021 in Hessen

Für mich mit voller Spannung erwartet was die Menschen im Jahre 2021 beschäftigt und was kann ich Regional dazu beitragen. Im Jahr 2019 steht eines fest, „Stand jetzt“ möchte ich mich noch einmal dem Votum der Menschen in unserer Region stellen. Ob und wie dies von den Wählern angenommen wird, ist eine andere Frage, denn dies wird erst nach dem Auszählen geklärt sein. 1999 wurde das Kommunalwahlrecht völlig neu geregelt und die Möglichkeit des Kumulieren und Panaschieren eingeführt, damit hatte ich im Jahre 2016 so meine eigenen Erfahrungen machen müssen. Sieben kreuze auf dem Wahlschein waren es die mir für mein direkt Einzug gefehlt hatten. Erst im Jahre 2017 bin ich als erster Nachrücker der Wahlliste sogenannt, nachgerückt. Zudem sind zeitgleich Bürgermeisterwahlen in unserer Stadt – Limburg a.d. Lahn. Ein Kandidat, außer dem Amtsinhaber ist im Jahr 2019 (noch) nicht zu erkennen. So ist dies heute noch kein Thema.

Stadtverordneter bis 2021

Rund zwei Jahre habe ich mein Mandat als Stadtverordneter, in Arbeitskreisen und unterschiedlichen Beiräten in Kreis und Stadt. Diese möchte ich gerne auch erfüllen, mehr noch – aktiv gestalten. Denn dafür bin ich im Jahre 2016 angetreten. Und ja, ich mache gerne Kommunalpolitik, es erfüllt mein Leben und ich lerne mit Freude. Es kommen aber auch Fragen; wie hältst du das denn aus, warum tust du dir das an, oder auch hast du schon Erfolge erzielen können. Hier ist die Palette der Fragen und Menschen sehr breit – und soll ich euch etwas verraten? Ich arbeite gerne mit meinen Kollegen in der FDP-Fraktion, mehr noch, bei vielen anderen Fraktionen gibt es Menschen und Themen, an denen man gemeinsam Sachverhalte erarbeitet und entwickelt. Geduld und Zeit, dies lernt man sehr schnell – in der Politik geschieht nichts einfach mal eben. Geduld und Sachverstand prägen meine Arbeit in der Politik. Meine Behinderungen und Krankheit stellen eine besondere Herausforderung an mich und mein Umfeld, sprich nicht nur an die Familie. Dies darf und sollte man nicht unterschätzen, denn hier braucht man persönliche Strukturen. Was Mobile (gesunde) Kollegen mal so erledigen – ist bei mir oft eine hohe Belastung von Körper und Geist.

Europawahl 2019

Wir alle sind aufgerufen in Europa zu wählen. Dem werde ich nachkommen, soweit meine Idee. Bis zum 26. Mai 2019 ist der Zeitraum überschaubar für mich. Sicherlich habe ich eine Meinung und werde meine Stimme abgeben, als Wahlhelfer werde ich wohl nicht berufen werden, da es in der Vergangenheit beim Thema Wahlhelfer und Wahllokale zu unterschiedlichen Meinungen gekommen war. Barrierefreiheit ist eben nicht gleich Barrierefreiheit. Traurig bin ich nicht, aber ich sehe dies auch heute noch praktisch – denn es muss Menschen geben, die sich dafür einsetzen und bereit erklären. Von Seiten der Verwaltung werden wohl Rollstuhlfahrer mit klarem Ausdruck weniger berücksichtig. Nur dies wäre ein weiteres, und anderes Thema. In Sachen Wahlkampf werde ich diesen aktiv auslassen. Natürlich bin ich gespannt was die einzelnen Parteien und Vertreter so anzubieten haben, in der Familie wird zum Großteil wiederholt eine breite Diskussion einsetzen und Themen- und Sachverstand sowie Wahlprogramme diskutiert. Hier ist es eine Freude mit unserer Tochter zu diskutieren, denn diese hat völlig andere Blickwinkel und Ausrichtungen mit 21 Jahren. Geprägt von ihrer Ausbildung als Erzieherin liegt Qualität klar vor Beitragsfreiheit.

Es ist doch wiederholt etwas lang geworden, Zeit den Blog für heute zum Ende zu bringen, da Politik immer eine aktive Rolle in unserem Blog spielen wird!

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König


Ich heiße Frank und blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier in meinem Blog. Auf diesem Blog findet man viele Artikel zu Themen wie: Barrierefreiheit, Fotografie, Multiple Sklerose, Senioren, Kommunalpolitik und vieles mehr. Viel Spaß beim Stöbern! Weitere Informationen über meine Wenigkeit findet man auf meiner "Über mich" Seite.

0 Kommentare zu “POLITIKVERSAGEN – GIBT ES DASS?

Kommentar verfassen