Mittwochs in Limburg

Wir müssten draußen bleiben, der Herbst zeigt sich aktiv, gleichzeitig etwas kühl bei uns in der Region. So wird es für mich extrem schwer ein Café in einem selbigen zu genießen. Eben mittwochs in Limburg…

Mittwochs in Limburg
Das Tagesaktuelle Foto zeigt kein Menschen draußen  im Café 

Mittwochs in Limburg

Als Rollstuhlfahrer sollte man sich verziehen, wenn die Putzfrau vor der Tür steht, was bei mir mittwochs der Fall ist. Im Sommer kann man(n) die Zeit draußen genießen, ein aktives Stadtleben. Jetzt im Herbst / Winter ist es so kaum noch möglich für mich als Mensch.

Blog 18-531: Alltags Barrieren der etwas anderen Art, nicht das Thema Cafés und Co. denn dies hatten wir schon im Blog. Schön wenn alles gesäubert wird, man kommt nach Hause und alles ist fertig. Soweit die Idee – nur werde ich auch so ausgebremst denn arbeiten kann man so nur bedingt. Die Vorteile vom freien Arbeiten in Cafés und Co. erschließen sich für mich nur bedingt.  Technisch ist dies heute in unserer Region möglich, aber nur bedingt für mich als Person. Selbst habe ich daran geglaubt und in Teilen geht das auch mal, aber eben nicht richtig für mich.

Mittwochs in Limburg

Sich konzentrieren, vernünftig Sitzen, geschützt von fremden Blicken bei Thema Datenschutz, diese Liste kann man um viele Punkte erweitern. Der Alltag zeigt sich eben doch nicht kompatibel. Zugegeben ich benötige auch eine Umgebung, in der ich dieses alles aus- und erleben kann, hier kommen meine kognitiven Probleme der MS (Multiple Sklerose) wieder klar durch. 

Der Fehlerteufel steigt nach oben…

Wie man erkennen kann braucht es eine Umgebung, die mir persönlich den Raum und Chance gibt das ich selbstbestimmt Leben und Arbeiten kann. Die Alltags Barrieren für einen MSler wie mich sind extrem hoch, die Anforderungen, die an einen gestellt werden machen den Alltag auf diese Art und Weise sehr schwer. So habe ich heute mal eine Barriere für Menschen wie mich aufgezeigt die man als außenstehender nicht so auf dem Schirm hat?

Bringen wir den Blog und das heutige Thema im Blog 18-531 zu Ende. In der Hoffnung das ich „EUCH“ einen Einblick in mein Leben und Gedanken geben konnte?

Ihr / Euer
Frank F. König

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Ein Gedanke zu „Mittwochs in Limburg

  • 2018-09-28 um 9:43
    Permalink

    Lieber Frank,
    mittwochs ist auch bei mir Putztag aber nur alle zwei Wochen. Und jedes Mal werde ich ausgebremst, denn bei ständigen unterbrechen, kann keiner arbeiten. Und im Cafe schon gar nicht. Da geht nur grobes planen und aufschreiben.
    Schönen Tag Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest