Mir reicht das

Komfortzone

Mir reicht das – Oft bekommt man zuhören mein Leben ist gut wie es ist, mir reicht das. Aber was steckt wirklich hinter solchen Aussagen, dies und einiges mehr heute im Blog….

Mir reicht das – Ich will einfach mehr

Ich will einfach mehr – Wenn ich diese Worte verwendet hätte, wäre meine Mutter nicht einverstanden gewesen. „Ich will einfach mehr“ Das Wort „WILL“ würde ihr hier nicht wirklich gefallen, also schauen wir was bleibt? Diese Aussage kann man schnell falsch verstehen – „Ich will einfach mehr“ Es geht darum, ist man mit seinem Leben so zu frieden? Oder einfach nur weniger neugierig? Fragen über Fragen zum Thema…

Mir reicht das…

Menschen verbleiben in ihrer Komfortzone, schlimmer noch sie sind ohne eigenen Antrieb – gerade bei Krankheit. Eine Komfortzone ist der durch Gewohnheiten definierte Bereich eines Menschen, in dem er sich wohl und sicher fühlt, es ihm deswegen leicht fällt mit der Umwelt zu interagieren. Die Komfortzone ist bei jedem Menschen unterschiedlich und individuell. Die Komfortzone ist ein populärwissenschaftlicher Begriff und wird als jener durch Gewohnheiten bestimmte Bereiche definiert, in dem sich Menschen einfach gut fühlen. Komfortzone verlassen? In ganz vielen Ratgebern heißt es immer wieder: Verlass Deine Komfortzone! Stell Dich Deinen Ängsten und erweitere somit Deinen Horizont.

Mir reicht das

Offen und Interessiert am Leben

Mir persönlich ist es wichtig „OFFEN“ zu bleiben, interessiert am Leben, nicht in der Komfortzone zu verweilen. Den Kopf mal rausstrecken, auch mal eins verpasst zubekommen, das ist die Gefahr und wird von mir als aktives Leben bezeichnet. Gesagt, beziehungsweise geschrieben ist dies schnell – in echt gelebt etwas aufwendiger.

Die Überzeugung kommt von Innen

Also bei mir kommt diese Überzeugung / Ausrichtung von Innen, wir alle haben nur „EIN“ Leben, so haben wir auch „EINE“ Change zur Gestaltung. Wenn wir dies mit Orchester vergleichen wollen da gibt es einen Dirigent – Früher sagte man auch Kapellmeister, eben soviel Noten ergeben die Schwingung in unserem Leben, wie auch in der Musik um den Vergleich zu schließen.

Wie sehen meine Erwartungen an Dritte aus?

Ich erwarte von Menschen aus meinem Umfeld erstmal „NICHTS“ außer das sie ehrlich sind im Umgang mit mir. Für alles andere in ihrem Leben sind sie selbst verantwortlich. Helfen kann ich gerne, aber dies darf keine Einbahnstraße sein. Sonst wird es schnell eng – also für einen Gemeinsamen Weg!

So bleibe ich persönlich offen gegenüber Menschen und freue mich an dem was geht, dies ist oft einfach gesagt bzw. geschrieben, aber ein wenig geht immer. Keine Angst, auch ich habe Komfortzonen und lebe darin, nur öfter schau ich nach ein wenig mehr – oft zum Wohle dritter!

Ihr / Euer

Frank F. König

Frank F. König

Oft fröhlich und ironisch, manchmal schräg, hin und wieder ungerecht, aber immer in der Sache aktiv und ehrlich. Koenig-Limburg.de und LimFoto.de wird mit viel Kraft und Herz als ehrenamtliches Projekt von mir geführt. „NICHT GESUND,ABER MITTEN IM LEBEN!“ Kognitive Beeinträchtigungen, bedingt durch die Multiple Sklerose habe ich seit Jahren. Erstmals, und dann gleich bis zum Sprachverlust in einer Schubreihenfolge Ende der 1990er Jahre. Wortfindungsstörungen, Störung des Zeilensprungs beim Lesen, gingen einher mit den Beeinträchtigungen Ende der 1990er Jahre. Unterschiedliche Therapien und Medikamente, sowie eine strukturierte Lebensweise helfen mir täglich. Die Arbeit innerhalb dieses Online Angebots hilft mir sehr, wenn es auch nicht frei von Fehlern ist. Korrekturlesen durch dritte, dies wollte ich so nicht, denn dann wäre es nicht mehr von mir persönlich. Ich setze dabei auf ihr Verständnis und wünsche ihnen viel Spaß am Leben!

Das könnte Dich auch interessieren...