ERKLÄRUNGSVERSUCH

Mein Versuch von Normalität

Mein Versuch von Normalität

Keine Stunde vergeht, anlog wie digital und es tauchen neue Meldungen zum Thema Corona-Virus oder auch Covid-19 in unserem Alltag auf. Der Blog: „Mein Versuch von Normalität“ streift diese Thematik nur zu Beginn des Blog Artikels…

Mein Versuch von Normalität

Momentan leben wir alle in bewegten Zeiten, nicht nur in Deutschland. Um so schwerer fällt es mir heute diesen Blog zu schreiben, bin ich doch mit meinen Gedanken nicht frei. Egal wo, das Thema Corona-Virus ist präsent und man kann sich dem kaum noch entziehen. Mein Vorhaben das Wort Corona-Virus oder auch Covid-19 im Blog nicht zu verwenden ist hiermit gescheitert.

Herausforderung der Gesellschaft

Der Corona-Virus wird uns als Gesellschaft vor Herausforderungen stellen, die für viele noch nie dagewesen sind. Lasst mich jetzt aber zu einem anderen Gedanken kommen. Leser, die sich öfter im Blog aufhalten kennen, mein Umgang mit Beispielen aus dem Leben.

Unsere Gedanken steuern unser Handeln

Dazu gehe ich zurück in meine Kindheit, jedes Ereignis damals in meinem jungen Leben brachte mir schon Wochen zuvor Freude. Die damalige Energie war kaum zu bändigen, Vorfreude auf einen Urlaub oder auch die Spannung bis dahin. Kennt ihr dies noch? Diese Gedanken an das was kommt, heute machen solche Gedanken „Was kommt“ oft Angst – dem möchte ich keinen weiteren Raum geben und lade jeden ein dies einmal selbst auszuprobieren.

Im Laufe einer jeden Woche zeige ich bei Facebook Seite immer wieder Bilder, die mich bewegen oder erfreuen. Viel Spaß! 🙋🏻‍♂️Einfach mit „Gefällt mir markieren“ D.A.N.K.E.

Rückblick – Wir fahren links oder rechts?

Mein Vater machte sich in dem angesprochenen Sommer einen Mega Spaß, den unsere Mutter nicht teilen wollte und konnte. Sie frage: „Wohin fahren wir – nach Holland oder Österreich?“ Er äußerte sich, das entscheide ich oben an der Autobahnauffahrt in Bad Camberg am Morgen der Reise. Meine Mutter voller Freude äußerte nur… Lassen wir das an dieser Stelle! Die Tage zuvor war ich gespannt wie ein flitze Bogen, diese Energie, die damit freigesetzt wurde, ist bis heute in mir geblieben. Ein kleines Lächeln habe ich heute noch für solche Aktionen übrig. Die Zeit davor war ich sowas von motiviert, aktiv in allen Sachen und eine gesunde Anspannung, die einfach nur begeistern konnte. Nehmen wir alle etwas von solchen Aktionen aus unserem Leben mit in die heutige Zeit. Ereignisse wird es genügt gegeben haben?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Hashtag #schoenesgegendoofes bei Twitter

Der gefällt mir – gerade in dieser Zeit extrem gut. Spiegelt er solche Gedanken wie oben beschrieben für ich mich klar wider. Somit versuche ich keine wilde Aktion, aber mit einem positiven Gedanken mich dieser schwierigen Zeit zustellen!

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.

0 Kommentare zu “Mein Versuch von Normalität

Kommentar verfassen