Mein E-Mail-Postfach fühlt sich
Erklärungsversuch Kurz und Knapp

Mein E-Mail-Postfach fühlt sich

Mein E-Mail-Postfach fühlt sich, bevor es droht überzulaufen beantworte ich lieber einiges daraus. Zum Schlagwort „Du Frank sag mal“ zeige ich unterschiedliche Anfragen, Produktempfehlungen fertige Gast- und Presseartikel sowie Fragen der Leser – um all dies geht es heute in meinem Blog.

Mein E-Mail-Postfach fühlt sich

Es ist immer wieder amüsant, was alles so für Anfragen für meinen Blog in meinem E-Mail-Postkasten landen. Irgendwelche unbekannten Unternehmen, zwiespältige Produkte sowie Angebote sind darin zu finden. Oft noch übertroffen von Anfragen zu Gastartikeln und Co. – all dies häuft sich in letzter Zeit wieder extrem. Was der Grund für meine Information an euch ist. Früher habe ich all dies oft und freundlich beantwortet – heute erspare ich mir meine Kraft. Denn… „Etwas durch die Blume zu sagen, verstehen blöderweise auch nur die, die es bereits ohne solche Worte verstanden hätten.“

Vorsicht: Nicht jeder kennt meine Themenwelt?

Bei einer der letzten Anfragen und Produkte ging es um Bergschuhe. Ja Bergschuhe, nicht etwa Bergwanderschuhe. Es juckte mich schon sehr und ich wollte erst nach einem Modell für Rollstuhlfahrer nachfragen, habe mich aber für die nachfolgende Lösung entschieden. Abgesehen, wer sich die Mühe macht, meinen Blog nur im Ansatz zu lesen stellt schnell fest, dass ich kein Wanderer bin.

„Ich habe heute den ganzen Abend meine neuen Bergschuhe getragen, um sie einzulaufen. Aber ansonsten bin ich vollkommen normal mit meinem Rollstuhl vorangekommen.“

Mein E-Mail-Postfach fühlt sich

Nach Wochen ohne Rückmeldung auf meine wundervolle Antwort erkläre ich mir dies wie folgt: Manchmal wartet man auf Nachrichten oder eine Erklärung, die man nie bekommen wird! So schließt sich nachfolgend eine wirklich ernstgemeinte Leserfrage an:

Leserfrage: Bist Du ein guter Gesprächspartner?

Jetzt ist aber mal gut, dies war mein erster Gedanke zur Frage. Eine Vielzahl von Anfragen, Produktempfehlungen fertige Gast- und Presseartikel habe ich ignoriert und ins Reich der Möglichkeiten befördert. Was zur Folge hatte, dass ich jetzt vorerst meine Ruhe habe. Hast du schon mal darüber nachgedacht, was einen guten Gesprächspartner ausmacht? Mir fiel spontan dazu ein: „Aufmerksam Zuhören benötigt meine volle Präsenz.“ Was so nicht immer einfach ist, bei meinen kognitiven Strömungen. Selbst solch eine tiefgehende Frage zu beantworten halte ich für unmöglich, ein guter Zuhörer ja, dann ergibt sich aus meinem Blickwinkel auch ein Gespräch für beide Seiten. So habe ich die Frage direkt an den Leser beantwortet.

Zum Abschluss des Blogs „Mein E-Mail-Postfach fühlt sich“ noch eine Frage, die mich sehr erfreut hat: „Was ist eigentlich digitale Kompetenz?“ Meine kurze Antwort in Form eines Wortes war: „Anstand!“ Dies gilt analog wie digital. Damit ist für heute Schluss – Gruß Frank

#blogger #blog #msblog #msblogger #FAQ #leserfragen #perspektiven #leser #analog #digital