KURZ UND KNAPP MULTIPLE SKLEROSE STORY

Me Time – Mehr Zeit für mich?

Me Time – Mehr Zeit für mich?

„Me Time – Mehr Zeit für mich?“ Hast du dich schon mal gefragt was es eigentlich mit Me Time auf sich hat? Dies und mehr heute im Blog Beitrag auf koenig-limburg.de

Me Time – Mehr Zeit für mich?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog, gestern gegen Abend machte ich mir so meine Gedanken um das Thema Me Time. Zur Aufklärung: Me Time auf Deutsch bedeutet Ich-Zeit. Damit ist gemeint, dass du dir ganz bewusst mal Zeit für dich nimmst und nicht für andere. Ideen kommen meist nicht dann, wenn man ein To Do nach dem anderen abarbeitet. Nein, Kreativität hat ihren eigenen Rhythmus, auch bei mir. Sie braucht Muße, um sich zu entfalten somit Raum in meiner persönlichen Me Zeit. Wenn du Zeit alleine verbringst, gibst du dir selbst Raum, auf neue Ideen zu kommen, eigentlich eine einfache Sache?

Lesen, Musik, Natur, alleine sein, Nichtstun

Das sind meine Attribute, die ich damit verknüpfe. Beim Lesen sind die Gedanken frei, zwar in die Handlung eingebunden, aber eben auch frei um danach Kreativ zu werden. Die Musik nimmt bei mir noch eine Sonderrolle ein, die hat für mich eine besondere Kraft und somit auch Wirkung auf mein Leben. Das „Alleine sein“ für mich eine schwere Prüfung, fast eine Challenge, zum Schluss kommt die Übung: Nichtstun!

Nichtstun – unbedingt zu Empfehlen

Nichtstun beflügelt die Gedanken, sagen Hirnforscher. Doch meist fällt es schwer, den Kopf freizubekommen. Die Kunst des Nichtstuns – ja es ist und bleibt eine Kunst. Denn wir leben in einer Gesellschaft, die sich stark über ihr Handeln identifiziert. Nichts zu tun bereitet uns oft schon nach kurzer Zeit Schwierigkeiten. Zeitweise bilde ich da keine Ausnahme.

Absage aufgrund meines eingeschränkten Alltages

Wenn ich ein Treffen oder Termin absagen muss haben nicht immer alle Verständnis dafür. Mein Alltag ist ein andere als bei gesunden Menschen. Dann kommt die unangenehme Phase des Alleine seins. Allein sein: Unsere Clique aus früheren tagen war extrem groß und wird aktuell immer kleiner. Der Verlust der einzelnen Menschen beschäftigt mich doch sehr, mehr als ich angenehmen konnte. Beim Alleine sein kommt es dann auf, nur gibt es auch ein Alleine sein dass positives hervorholt. Wie so oft im Leben hat alles zwei Seiten, aber eben nicht nur Schwarz und Weiß.

Absagen in meinen Alltag

Zugegeben – meine Absagen halten sich in Grenzen. Wenn ich Absage dann geht nichts mehr, was ich so überhaupt nicht mag. Nur durch unsere strickte Alltagsplanung und dessen Ausrichtung verdanken wir all dies. Es ist wie ein Job, harte Arbeit und fordert nicht nur mich als Mensch, dies betrifft oft die gesamte Familie. Was ein Fakt ist, nicht jeder Freund oder Bekannte konnte damit umgehen, das Nachfragen wurde über die vielen Jahre immer weniger – was ich in Teilen verstehen kann. Dies wäre aber schon wieder ein anderes Thema, da es nichts mit Me Time oder meiner Me-Time-Liste Zutun hat.  Auch wenn es nicht einfach ist im Alltag, nehmt euch Zeit für euch selbst…

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.

0 Kommentare zu “Me Time – Mehr Zeit für mich?

Kommentar verfassen