Aufgeschnappt

Kurz vor dem Jahreswechsel

Themenvielfalt in aller kürze

Kurz vor dem Jahreswechsel herrscht im Netz noch einmal Hochkonjunktur. Deshalb gibt es heute und das noch vor Silvester einen weiteren Blick über den Tellerrand von mir. 

Kurz vor dem Jahreswechsel

Kurz vor dem Jahreswechsel

Blick über den sogenannten Tellerrand. So in den Wochen Schnipsel der 52. KW 2017 geschehen, all dies zu sehr unterschiedlichen Themen. Von uns recherchiert und aufgearbeitet, so auch vor Silvester noch einmal.

Ohne Begleitperson kein Einlass

Menschen mit Behinderungen auf Konzerten, ohne Begleitperson kein Einlass. Kaum Zuglauben, aber Tatsache, so im Artikel beim Deutschlandfunk Nova nachzulesen. Ein Artikel und Thema das nicht unbeachtet bleiben darf. Persönlich habe ich mit meiner Familie ähnliche Erfahrungen erleben müssen. Ein Besuch des Musical König der Löwen in Hamburg ist uns als Familie, sprich Vater als Rollstuhlfahrer, Mutter und Tochter so nicht Möglich. Nicht mal Buchbar.

Kurz vor dem Jahreswechsel

DIE FRAGE

Sind uns Behinderte egal?

Ein Reporter. Eine Frage. Ein Monat Recherche. Michael Bartlewski schreibt auf die-frage.br.de einen extrem langen und informativen Artikel zum Thema Behinderung, inklusive einiger Videos. Es werden viele Themen angesprochen und aufgezeigt die man so selten finden kann. Eines davon ist das Thema Sex, was häufig tabuisiert wird. Die weiteren Themen sind sehr vielschichtig und entsprechen dem was wir im Jahre 2017 vorliegt. Zum Abschluss gibt es ein Fazit. Sind uns Behinderte egal?

Start-up

„Der Rollstuhl darf nicht mein ganzes Leben bestimmen“

Seit der Kindheit ist Alex Papanikolaou auf einen Rollstuhl angewiesen. Nach unzähligen gebrochenen Rädern und verbogenen Hebeln beschloss er: Das kann ich besser machen. Interview: Lukas Koschnitzke (Zeit Online)

24 Stunden für die Notfallseelsorge einsatzbereit

Lokalgespräch mit Hedi Sehr – Die Nottfallseelsorge Limburg-Weilburg gründete sich 1996, um Ansprechpartner für die Einsatzkräfte nach traumatischen Erlebnissen zu sein. Doch nicht nur um diese kümmern sie sich. Sie begleiten auch Menschen in akuten Notfallsituationen zu begleiten. HL-Journal.de (Heike Lachnit) zeigt uns das in ihrem Blog dass, Notfallseelsorge einfach mehr ist. Also nur Mut zum Lesen?

Vier sehr unterschiedliche Beiträge beim Blick über den Tellerrand. In diesem Zusammenhang beenden wir an dieser Stelle den aktuellen Blog auf koenig-limburg.de und sind relativ sicher, man ließt sich wieder, was durchaus denkbar wäre?

Ihr / Euer

Frank F. König alias LimFoto