Ich musste mal Abstauben
Gedanken Perspektiven Politik

Ich musste mal Abstauben

Ich musste mal Abstauben, um Gottes willen, was ist das für ein Blogtitel? Nur Geduld, gleich kommen wir im Blogartikel zur Aufklärung – diese ist nur noch einen Augenblick bzw. Klick entfernt…

Ich musste mal Abstauben

Zum Abstauben passt das nachfolgende Zitat von Konrad Adenauer perfekt; was kümmert mich mein Geschwätz von gestern. Gut, als Geschwätz würde ich nicht all meine Gedanken und Äußerungen einordnen wollen, dies würde zu weit gehen.

Konrad Adenauers Zitat ging übrigens spannend weiter, was meistens vergessen wird. Er sagte: „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden.“ Wenn wir uns auch selbst hinterfragen, dürfen und müssen wir auch unsere Meinungen ändern, wenn wir merken, dass wir auf dem Holzweg sind.

Konrad Adenauers

Sprüche und Anspielungen – sind wie Staub

Abstauben hilft übrigens auch bei gewissen Sprüchen der jüngsten Vergangenheit, aber auch hier steht der Ausblick weniger rückwärtsgewandt, sondern mit klarem Blick Richtung Zukunft. Jahrzehnte erlebte ich die unterschiedlichsten Anspielungen auf meine Behinderungen und Alltag. Verlegen für den ein oder anderen Konter bin ich dabei nicht. Nur manche Sprüche, denn mehr sind es nicht, langweilen Menschen wie mich. Im Gespräch mit anderen, die einen ähnliches Leben führen, ruft soviel, nein diese Worte schreibe ich jetzt nicht aus, Sorry. 🙈 Sprüche und Anspielungen – sind wie Staub, dem ist so und Staub gibt es eine Menge!

Stadtverordneter Frank F. König
Stadtverordneter Frank F. König

Schlimm wird es dann, wenn man witzig sein möchte!

Als Höchststrafe, würde ich dies bezeichnen. Meine Empathie für diesen besonderen Personenkreis hält sich damit in Grenzen, da die Täter oftmals Wiederholungstäter sind. Die Kategorie „Gedanken“ gibt es nicht umsonst in diesem Blog. Es hilft einfach, diese immer mal wieder aufzuschreiben und als Aufklärung und Lesestoff dem Leser:innen zur Verfügung zustellen.

ohfamoos.com
Unbezahlte Werbung

Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern

Was mich persönlich als Mensch auszeichnet ist, unmögliches möglich zu machen. Mein Weg war oftmals steinig, und doch habe ich einen Weg gefunden – meinen Weg. 👨🏻‍🦽

Die Würfel sind gefallen!
Die Würfel sind gefallen!

Die Würfel sind gefallen! 🎲

Meine damalige Aussage; wenn ich nicht mehr persönlich mobil bin, würde ich mein Ehrenamt in der Kommunalpolitik einstellen – ist Geschwätz von gestern. Unabhängig vom Ausgang zur persönlichen und selbstbestimmten Mobilität, die Entscheidung steht noch aus, stand Ende Oktober. Also an alle, die darauf gewartet haben, der Herr König bleibt weiterhin aktiv in der Kommunalpolitik! Irgendwie werden wir es als Familie umsetzen, wenn es auch unnötig schwer ist, Zuversicht ist ein weiterer Aspekt, den ich als Person feiere. Zumal ich gerne gestalte, auch in der Kommunalpolitik!

Wenn die eigenen Lasten größer werden? Ja dann, benötige ich mehr Fläche zum Aufladen. Sollte ich zukünftig nicht mehr (Eigener PKW 🚙) mobil sein, kann ich natürlich nicht mehr alle Termine wie in der Vergangenheit wahrnehmen. 👨🏻‍🦽

Wenn die eigenen Lasten größer werden?
Wenn die eigenen Lasten größer werden?

Ich musste mal Abstauben

Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe. Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interessen. Oder wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie – egal wobei im Leben. Viele Menschen gehen gestärkt aus sowas hervor, Nackenschläge und Barrieren, wie in meinem Fall, bleiben dann eine unnötige Aufgabenstellung, mehr aber nicht – hier trägt mich meine Zuversicht!

💛 F R A N K 🙋🏻‍♂️

Nur mal so…

Ich bin nicht SELTSAM, sondern eine limitierte AUFLAGE!

%d Bloggern gefällt das: