Politik

Gestaltungsideen zum Neumarkt

Gestaltungsideen zum Neumarkt

Gestaltungsideen zum Neumarkt – Am 18. März 2018 setzen die Limburger Bürger beim Bürgerentscheid zum Neumarkt und zum Thema Parken ihren Bürgerwillen um. Am Freitag dem 2. Februar 2018 fand um 19:00 Uhr im Hotel Nassauer Hof in Limburg die Veranstaltung, zur der die FDP-Fraktion-Limburg eingeladen hatte statt. Das vorstellen und erläutern der Gestaltungsidee der FDP-Fraktion durch die Fraktionsvorsitzende Frau Marion Schardt-Sauer sowie dem Architekt Hans Schmitt brachte ein breites Spektrum zu Tage.

Gestaltungsideen zum Neumarkt

Hierzu waren alle Bürger und Interessierte herzlich eingeladen, der Einladung sind einige Limburger und Interessierte aus der Region gefolgt, so dass es nach der Begrüßung und Vorstellung der Pläne eine lebhafte Diskussion entstanden ist. Das ist Demokratie und Bürgerbeteiligung vom feinsten.

Was „ALLE“ Gestaltungsideen Gemeinhaben…⬇️

Persönlich bleiben Fragen für mich offen – eine Kernfrage wäre, was ist mit dem vorhandenen Kanalsystem unter dem Neumarkt. Wie sehen die Versorgungsleitungen (Strom-, Gas-, Wasser-, Abwasser und Telekommunikationsleitungen) aus? Verlegung und Inbetriebnahme der Leitungen liegen viele Jahrzehnte zurück. Was ist oder kann man erwarten – wann muss dies alles Saniert und Instandgesetzt werden.  Eine Sanierung geht über die Instandhaltung und Instandsetzung hinaus. Sie kann erhebliche Eingriffe in die Bausubstanz mit sich bringen. Bevor man Planung und Ideen umsetze möchte gilt es solche Fragen im Vorfeld zu klären.

Zurück zum Bürgerentscheid zum Thema parkfreier Neumarkt – Denn darum geht es am 18. März 2018 wenn die Limburger Bürger beim Bürgerentscheid zum Neumarkt ihre Stimme abgegeben. Die für das Quorum notwendige Stimmenanzahl ist abhängig von der Einwohnerzahl in Limburg – also gilt es nicht nur das Quorum zu erfüllen, sondern auch eine Stimmenmehrheit für das Parken auf dem Neumarkt – also mit JA stimmen. Sollte der Bürgerentscheid nicht Pro Parken ausgehen – kann sich jeder schon mal in anderen Städten in Region umschauen wie die Wirkung für alle ist.

Entwicklung des Plakats

Zum Abschluss zeige ich ihnen die Entwicklung des Plakats was ich für den Bürgerentscheid hergestellt habe. Von „LINKS“ nach „RECHTS“ sehen sie die Entwicklung. Zu Beginn, gab es vorgegeben Text sowie das Datum zum Bürgerentscheid. Der Rest ist Kreativität in einem Prozess bis zur Vollendung des fertigen Plakats.

Wie individuell der Neumarkt sein kann, sieht man am auch in der Fußzeile des Plakats – mit einem Wort „VIELFALT UND TEILHABE FÜR ALLE“.

Gestaltungsideen zum Neumarkt
VIELFALT UND TEILHABE FÜR ALLE

Andere Berichten wie folgt:

http://hl-journal.de/pressemitteilung-fdp-neumarkt-limburg/

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von fdp-fraktion-limburg.de zu laden.

Inhalt laden

Der Bericht der NNP läßt sich nur in Form eines Links darstellengerne hätten wir den gezeigt wie alle anderen auch!