Geschichten aus der Stadt
Kurz und Knapp Limburg a.d. Lahn

Geschichten aus der Stadt #26

Leser des Blogs könnte bekannt sein, ich liebe spannende Geschichten, gute Filme und Pommes Rot-Weiß. Weil man aber über Pommes, Ketchup und Mayo nicht so gutschreiben kann, ich bei Filmen oft einschlafe, erzähle ich hier vor allem aus meinem Alltag. Heute in Form der „Geschichten aus der Stadt #26!“

Geschichten aus der Stadt #26

Fünfundzwanzig Geschichten gab es bisher, nach dem kleinen Jubiläum sind wir im heutigen Blog Beitrag schon einen Schritt weiter. Diese und ähnliche Geschichten schreibe ich in unregelmäßigen Abständen, ebenso wie mir die Themen zufallen. Angekommen im Wonnemonat Mai so zeigen wir heute nicht nur eine neue Geschichte – gleichfalls ein Titelbild das uns zukünftig begleitet. Ähnlich wie die unterschiedlichen Titelbilder beim Weekly Blog.

Ein Leitpfosten, umgangssprachlich auch Begrenzungspfahl!

„Ein Leitpfosten ist eine Verkehrseinrichtung, die der Abgrenzung der Fahrbahn und einem besseren Erkennen deren Verlaufs dient.“ Dieses Exemplar war wohl auf Abwegen. Mir als Hobbyfotograf entgehen solche Motive nicht, sind diese doch das Salz in der Suppe für meine Geschichten aus der Stadt. 📸 Dies habe ich mehr als gerne für Euch festgehalten – viel Spaß!

Titelgeschichte

Rampe – barrierefreier Zugang

Wie einfach und schnell es doch manchmal gehen kann, wenn man Interesse daran hat allen den Zugang zu einem Geschäftshaus zu ermöglichen. Solche Geschichten und Veränderungen mag ich sehr – und Ihr? Hier ein positives Beispiel aus der „Werner-Senger-Straße“ in Limburg.

Rampe - barrierefreier Zugang
Rampe – barrierefreier Zugang

Meine Vorliebe für Pommes, Ketchup und Mayo

Pommes Rot-Weiß von mir gerne bevorzugt, spielen so heute eine kleine Rolle in den „Geschichten aus der Stadt #26″

Geschichten aus dem Alltag
Pommes Rot-Weiß

↗️ „Ich liebe spannende Geschichten, gute Filme und Pommes Rot-Weiß. Weil man aber über Pommes, Ketchup und Mayo nicht so gutschreiben kann. Ich bei Filmen oft einschlafe, erzähle ich hier vor allem aus meinem Alltag.“ So ist es auf der Startseite zu lesen.

Zukunft der Stadt

In der Innenstadt tummeln sich wieder mehr Menschen, nicht nur ich freue mich auf ein Leben nach der Pandemie. Was wäre jede Stadt ohne Menschen? Lebendig werden meine Geschichten erst durch die Menschen selbst – Stadtgeschichten auf die ich mich immer wieder freue. 👨🏻‍💻

Entwicklung des Titelbildes

Gesehen habt Ihr alle den ersten Aufschlag zum neuen und regelmäßigen Titelbild der „Geschichten aus der Stadt“. Wir gehen aktuell davon aus das sich dieses Motiv noch weiterentwickeln wird. Einer Stadt die Geschichte schrieb, aus der täglich neue Geschichten hervorgehen. Pommes, Ketchup und Mayo spielen dabei immer wieder eine aktive Rolle, schaut man sich bei den Menschen in der City um. Pommes, Ketchup und Mayo gehen wohl immer. Gut, ich habe Verständnis dafür. 🙋🏻‍♂️