ERKLÄRUNGSVERSUCH

Geht dass?

Geht dass?

Geht dass? – Vorsicht heute geht es sportlich im Blog zu, Sport und MS (Multiple Sklerose) – geht dass? MS (Multiple Sklerose) und Sport, die Antwort hier im Blog.

Geht dass?

Nach dem Blog zum Thema „Freizeit und aktives Leben“ beschäftigen wir uns diesmal im Blog mit Rehabilitationssport, ein weiteres Thema das nicht nur für MS-Erkrankte interessant sein sollte. Zu vielfältig sind diese Themen wandelbar auf andere Erkrankungen. So wünsche ich allen viel Spaß…

EINE ECHT GUTE FRAGE, in einem anderem Blog habe ich dazu folgendes gefunden:

Körperliche Aktivität reduziert die Mortalität bei chronischen Erkrankungen um ca. 30 Prozent und der präventive Effekt von körperlicher Aktivität ist auch gültig bei MS-Patienten.

Mortalität – was für ein Wort. Der Duden gibt folgendes dazu aus: Verhältnis der Zahl der Todesfälle zur Zahl der statistisch berücksichtigten Personen. Na Toll, was für eine Bezeichnung. Eine Person die sich seit Jahren mit MS (Multiple Sklerose) aus eigener Betroffenheit beschäftigt, sagte dazu. „Ich wollte doch nur etwas Sport machen“!

Geht dass?
Quelle: pixabay.com

Rehabilitationssport

Im allgemeinen versteht man unter Rehabilitationssport, einfach gesagt Reha-Sport. Das spezielle Bewegungsangebot für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, oder auch Menschen die davon bedroht sind. Reha Sport eine Sinnvoll Ergänzung für viele Erkrankte. Tägliche Bewegung wirkt bei vielen wie eine Wunderpille auf Körper und Geist. Ein guter medizinischer Ansatz, gerade gegen Depressionen. Zum Sport motivieren, dies schafft längst nicht jeder, denn es gibt einige Hinternisse. Zum Beispiel die Verordnungen von behandelten Ärzten. Selbst habe ich dies hin und her zwischen, Neurologen, Hausarzt und in meinem Fall Orthopäden erleben müssen. Einmal ist es mir gelungen, Faktisch eine Jahresverordnung zu erhalten. Der Hauptpunkt bleiben in diesem Zusammenhang aber die gesetzlichen Krankenkassen. Um eine Therapie betteln möchte ich nicht, mir bringt nur ein sogenannter Doppeltermin etwas. Da mein Körper einiges an Zeit benötigt – Warm wird, könnte man auch sagen. Hinzukommt –  wo kann ich diesen Sport ausüben? Es gibt auf koenig-limburg.de einen Blog zum Thema Fitness – wer Lust hat schaut sich diesen Blog einmal an.

Geht dass?
DAUER WERBUNG

Un- Beweglichkeit kann Depressionen fördern

Das teile ich persönlich wenn es um meine ⬆️ Person geht. Über Jahre machte sich bei hoher Un- Beweglichkeit so manche Depression breit. Dies wurde oft mit weiteren Medikamenten 💊 behandelt, was nicht wirklich mein Weg war. Denn die vielen, zum Teil sehr unterschiedlichen Medikamente sind auch kein Pappenstiel für meinen Körper.

Bewegung und Erkrankung

Seit Anfang der 1990er Jahre habe ich meine Ärzte faktisch anflehen müssen. Immer und immer wieder gab es die gleiche Antwort, bei Ihren Erkrankungen – Neurologisch wie auch Orthopädischer Natur. Das vergessen Sie schnell mal wieder, ich aber, wie ich nun mal bin habe immer versucht aktiv und in Bewegung zu bleiben. Überzeugt bin ich davon bis heute, wo wäre ich mit all diese Ruhe oder auch nicht Bewegung geblieben. Es ist oft sehr hart und auch Schmerzhaft, aber jeder einzelne Moment lohnt sich!

Das Thema könnte eine Fortsetzung erhalten – die Möglichkeit dazu ist extrem hoch…

Ihr / Euer
Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. König und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern in den einzelnen Blog Artikeln. Aus meiner Sicht ist; ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach!