ALLTAG

FREQUENZ ODER FREQUENZEN

FREQUENZ ODER FREQUENZEN

✅ BLOG 19-624: Wir kennen Frequenzen zum Beispiel aus der Physik, MSler durch seine Intensität allerdings körperlich spürbar. Meine persönliche Wahrnehmung war in den vergangenen Wochen eine andere.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Rückblick …

Egal ob körperlich spür- oder hörbar. Um den Frequenz-spezifischen Effekt der Tinnitus-Therapie optimal zu nutzen, ist eine möglichst genaue Bestimmung der Tinnitus-Frequenz erforderlich. Gleich mehrfach habe ich unterschiedliche Frequenzen deutlich überschritten. Einfach ausgedrückt – es war zu viel für mich und meinen Körper. Hier geben sich die Erkrankungen gerne die Hand.

Ein hallo für die Frequenz!

Bei einer Multiplen Sklerose bedeutet Frequenz etwas anderes, als bei einem Tinnitus. Beides machte mir an einem Montag zu schaffen. Der Tinnitus brachte bekannte Geräusche und nervtötende Töne mit sich, die MS wiederum andere körperliche Defizite. Es ist schwer, alles zu beschreiben, denn die Summe macht es so spürbar – aber wenig greifbar. Meine persönliche Feststellung aus solch einer Woche lautet: Alles braucht länger, um auf den Ausgangsstand zukommen. Die Doppelte bis dreifache Zeit benötige ich, beziehungsweise mein Körper, um an die Stelle zu gelangen, die mir ein Leben ermöglicht, wie es mir nicht unbekannt ist. Bewusst habe ich dies nicht in den Blog der aktuellen Wochen Schnipsel gepackt, denn dafür ist es einfach zu wichtig. Es braucht den nötigen Raum eines eigenen Blogs – denn es ist nicht alltäglich.

FREQUENZ ODER FREQUENZEN

Was nehme ich aus solch einer Woche mit, mit Problemen der besonderen Art? Zum einen den Zeitraum, dass es länger dauert, man nicht einfach den Schalter umlegen kann und alles geht seinen Gang, wie einem dies bekannt wäre. Nein, dies ist nicht so. Zum anderen meine persönliche Hilflosigkeit, dem lernen auch nach Jahren, wenn solche Probleme aufkommen. All dies nehme ich mit, gut ich hätte wie viele darauf verzichten können, aber das nennt man Leben. Mein Leben!

Schön das ihr an Board wart, denn diese Dinge mit euch zu teilen macht Mut und festigt mich. Kraft, die ich einfach benötige, sei das Leben auch noch so Vielfältig in den gestellten Aufgaben. Eben: „Nicht gesund, aber Mitten im Leben“!

Ihr / Euer
Frank F. König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.