Fotografieren mit der Glaskugel

Fotografieren mit der Glaskugel – Im Blog 18-544 geht es um das Fotografieren mit einer Glaskugel. Den ein oder anderen Tipp, kann ich euch aus meiner Sicht liefern…

Fotografieren mit der Glaskugel

Fotografieren mit der Glaskugel
Fotografieren mit der Glaskugel

Es wurde einfach Zeit diesen Blog anzugehen, denn schnell geht es in Vergessenheit. Im Laufe des Blogs zeigen wir einige Beispiel Bilder in unterschiedlichen Formaten… viel Spaß. 📸

Gefragt wurde ich bei InstagramWo bekomme ich solch eine Glaskugel? Die einfache Antwort im Jahr 2018: Im Internet zum Beispiel bei Amazon, Glaskugel eingeben und Ausschau halten. Es gibt diese Glaskugel von 50 mm bis hin zu 300 mm – persönlich verfüge ich über die 100 mm Glaskugel, dies kostet so um die 20,00 Euro. Mehr bracht es nicht, Spaß haben und ausprobieren.

Wie fotografiere ich mit einer Kamera und Glaskugel?

Das ist eine sehr gute Frage, ich bin als Rollstuhlfahrer auf Hilfe angewiesen. Dank meiner Frau, die mich oft unterstützt kein Problem. Also mein Tipp: Eine zweite Person mitnehmen!

Die Welt steht Kopf

Wer die Welt beziehungsweise seine Motive mal auf dem Kopf stellen will, der hat mit der Glaskugel ein einfaches Spiel. Durch die Krümmung der Kugel wird euer Motiv gedreht. Als weiteren Tipp kann ich euch noch folgendes mit auf dem Weg geben: bedenkt das Gewicht solch einer Glaskugel und ein Mikrofasertuch ist Pflicht, denn Fingerabdrücke machen sich später im Bild nicht so gut. In jedem Fall setzt ihr euer Motiv in völlig neue Szene. Wir haben alle Bilder die ihr hier seht, mit dem Smartphone umgesetzt, wie man sieht geht eine Menge. 📱

Motiv suche!

Hier solltet ihr unterschiedliche Perspektiven ausprobieren, denn hier gilt, schön ist was gefällt. Natur und Landschaft sind einfach extrem schöne Motive. Aber auch Gegenstände werden so völlig neu in Szene gesetzt. Aufpassen sollte man auf die Sonne, denn direkte Sonneneinstrahlung macht aus der Glaskugel ist eine Superlupe. Ob ihr den Fokus direkt auf die Kugel setzt, was oft die beste Lösung ist, oder eben auf den Hintergrund. Alles kann, nichts muss – auch das nachträgliche drehen um 180 Grad liefert völlig neue Eindrücke und Perspektiven – also viel Spaß!

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Ein Gedanke zu „Fotografieren mit der Glaskugel

  1. Lieber Frank,
    endlich hast du das Geheimnis gelüftet, zumindest für mich. Dachte immer, die verwenden alle ein Fotobearbeitungsprogramm. Jetzt bin ich mal wieder schlauer 😉
    Übrigens wohnt ihr an einem schönen Fleckchen Erde.
    Liebe Grüße
    Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest